Hallo liebe Leser. In diesem Artikel werden wir diskutieren, wie Adenoide 3. Grades bei einem Kind behandelt werden. Sie erfahren, wie sich die Krankheit manifestiert, aus welchen Gründen sie auftritt, welche Präventions- und Diagnosemethoden es gibt.

Ursachen

Wenn wir Faktoren berücksichtigen, die den Beginn des dritten Stadiums der Krankheit beeinflussen können, umfassen sie Folgendes:

  • Immunschwäche;
  • schlechte Umweltbedingungen;
  • unbehandelte Entzündung der oberen Atmungsorgane;
  • pathologische Anomalien während der Geburt oder Schwangerschaft;
  • Allergie;
  • Vererbung.

Hauptmerkmale

Bei Vorliegen dieser Krankheit werden folgende Symptome beobachtet:

  • Lethargie, Nachlässigkeit;
  • Verlust von Appetit;
  • schlechter Schlaf;
  • Stimmveränderung, nasal;
  • ständiges Schnupfen im Traum, Schnarchen ist möglich;
  • im Wachzustand wird eine verstopfte Nase beobachtet;
  • Nasenatmung kann fehlen oder das Baby wird atmen, aber sehr laut;
  • häufige Mittelohrentzündung kann auftreten;
  • Eltern bemerken, dass bei solchen Kindern die Nasennebenhöhlen regelmäßig entzündet sind;
  • oft entzündliche Prozesse in den Atemwegen.

Wenn Sie das Baby mit dieser Diagnose betrachten, können Sie Folgendes beachten:

  • halboffener Mund;
  • gespannte oder zurückgezogene Flügel der Nase;
  • glatte Nasolabialfalten.

Ich präsentiere Ihnen 3-Grad-Adenoide bei Kindern, ein Foto der Krankheit:

Diagnose

  1. Konsultation eines HNO-Arztes, Untersuchung eines Patienten, Sammlung von Beschwerden.
  2. Pharyngoskopie. Es wird helfen, den Zustand des Pharynx zu identifizieren, um das Vorhandensein von Schleim oder Eiter an der Rückwand festzustellen.
  3. Vordere Rhinoskopie. Es wird mit dem Ziel durchgeführt, den Flüssigkeitsausfluss sowie die Schwellung in den Nasengängen zu erfassen.
  4. Rückenrhinoskopie. Der Arzt verwendet einen speziellen Spiegel, mit dem der Zustand der Nasengänge durch den Hals untersucht werden kann.
  5. Röntgen des Nasopharynx. Machen Sie eine Seitenprojektion. Es ermöglicht eine genaue Bestimmung des Krankheitsstadiums.
  6. Endoskopie Ermöglicht eine detaillierte Untersuchung des Pharynx.

Mögliche Komplikationen

Das Fehlen einer angemessenen und rechtzeitigen Behandlung in Gegenwart von Adenoiden dritten Grades kann schwerwiegende Folgen haben:

  • regelmäßige Erkältungen;
  • Adenoiditis;
  • schwerhörig;
  • Pathologie der Entwicklung von Schädelknochen, Kieferapparat;
  • Unterentwicklung der Brust;
  • eine deutliche Verschlechterung der intellektuellen Fähigkeiten;
  • Adenoid Husten.

Behandlung

Wenn wir Adenoide 3. Grades bei Kindern als Behandlung dieser Krankheit betrachten, kann sie sowohl konservative als auch chirurgische Methoden umfassen.

Eine Therapie ohne Operation beinhaltet also die Einnahme von Medikamenten und Physiotherapie.

Wenn sie über die Einnahme von Medikamenten nachdenken, unterscheiden sie zwischen Medikamenten, die für die lokale Behandlung und allgemein verschrieben werden.

  1. Lokale sind:
  • Vasokonstriktor-Tropfen, zum Beispiel Naphthyzin oder Sanorin;
  • kann therapeutische Tropfen wie Sialor oder Pinosol verschreiben;
  • Nasenspülung - Vor dem Eingriff müssen die Nasengänge vollständig von angesammeltem Schleim befreit werden. Zum Waschen wird eine Lösung aus Furatsilin oder Salz verwendet.
  • Physiotherapie - UV-Bestrahlung, Elektrophorese, Lasertherapie oder Ultrahochfrequenztherapie können durchgeführt werden.
  1. Allgemeine Behandlungsmethoden umfassen:
  • Antibiotikatherapie bei eitrigem Ausfluss bei gleichzeitigem Temperaturanstieg;
  • Antihistaminika zur Linderung von Schwellungen, Normalisierung der Atmung, zum Beispiel Tavegil oder Suprastin;
  • Einnahme eines Komplexes von Vitaminen und Mineralstoffen zur Wiederherstellung biochemischer Prozesse, beispielsweise des Alphabets;
  • Immunstimulanzien, zum Beispiel Immunal oder Bronchomunal.

Chirurgische Methode

Von den Eltern von Kindern mit dieser Krankheit kann man die folgende Frage hören: Werden Adenoide 3. Grades bei Kindern entfernt oder nicht??

Nach der Operation ist das Verletzungsrisiko erheblich erhöht, und diese Methode hat keinen Einfluss auf die Hauptursachen für das Wachstum von Lymphgewebe. Wenn dies in Ihrem Fall die einzige Behandlungsmethode ist, können Sie nicht darauf verzichten.

Vor der Operation wird das Kind betäubt. Der Spezialist kann sowohl Vollnarkose als auch Lokalanästhesie wählen, meistens verwenden sie Vollnarkose.

Die Adenoidektomie kann auf verschiedene Arten durchgeführt werden:

  • Elektrokoagulation - Mit diesem Verfahren können Sie Adenoide mit einer sehr erhitzten Schleife entfernen.
  • Die Entfernung mit einem Laser, der eine geringe Invasivität aufweist, den Blutverlust beseitigt, eine schnelle Genesung fördert, eine Lokalanästhesie ermöglicht und absolut steril ist.
  • Ikoblation - erzeugt unter Beteiligung von Wärmestrahlung (bis zu 60 Grad).

Rehabilitationsphase

Nach der Operation ist es wichtig, eine Reihe von Grundregeln zu beachten. Es ist notwendig, auf den Rat eines Arztes zu hören und alle seine Anweisungen zu befolgen. So kann geschrieben werden:

  • In den frühen Tagen müssen Sie eine strenge Bettruhe und Diät einhalten.
  • Es ist wichtig, das Baby in dem Raum, in dem es sich befindet, mit frischer Luft zu versorgen. Zu diesem Zweck lüften sie regelmäßig.
  • Vergessen Sie nicht die Nassreinigung;
  • Wenn das Baby Wattestäbchen in den Nasengängen hat, sollten Sie diese nicht spontan entfernen.
  • Eltern sollten die medikamentöse Behandlung in der postoperativen Phase strikt befolgen.
  • Da das Kind Schwierigkeiten haben wird, Essen zu essen, Fertiggerichte zu mahlen, dem Baby nicht bitter, scharf oder scharf zu geben, ist Soda ebenfalls streng kontraindiziert.
  • Sie können draußen sein, aber Sie sollten es vermeiden, direktem Sonnenlicht ausgesetzt zu sein.
  • Gehen Sie nicht sofort zu überfüllten Orten, der Körper Ihres Babys ist immer noch zu verletzlich.

Volksmethoden

Eine Therapie mit traditionellen medizinischen Methoden ist möglich. Sie müssen jedoch verstehen, dass sie mit Medikamenten und Physiotherapie kombiniert werden muss. Mögliche Methoden sind:

  • Instillation von Tropfen der eigenen Zubereitung;
  • Spülung der Nasengänge.

Tropfen können hergestellt werden aus:

  • Honig mit Rüben im Verhältnis eins zu zwei;
  • Infusion von Eukalyptus-, Kamille- und Birkenblättern - ein Esslöffel jeder Pflanze wird in ein Glas kochendes Wasser gegeben;
  • Sokaloe - muss vom Wasser getrennt werden (gekocht);
  • Sanddornöl;
  • Schöllkrautbrühe - in Milch zubereiten (einen Teelöffel einer Pflanze auf ein Glas Flüssigkeit geben).

Zum Waschen wird meistens Kochsalzlösung verwendet, ein Tropfen Jod, ein wenig Honig kann ebenfalls hinzugefügt werden. Die resultierende Mischung wird filtriert und auf 36 Grad erhitzt. Vor dem Waschen wird die Nase von angesammeltem Schleim gereinigt.

Verhütung

  1. Besuchen Sie regelmäßig die frische Luft, wenn möglich die Seeküste und Nadelwälder.
  2. Nehmen Sie sich Zeit für Übungen und Atemübungen.
  3. Achten Sie auf die richtige Ernährung und das Vorhandensein von Vitaminen in der Ernährung des Babys.
  4. Stärkung des Immunsystems. Dies kann durch Härten und regelmäßiges Training erfolgen..
  5. Behandeln Sie Erkältungen sowie chronische Beschwerden rechtzeitig.

Jetzt wissen Sie, welche Adenoide 3. Grades bei Kindern sind. Denken Sie an die Notwendigkeit einer sofortigen Behandlung. Es ist viel einfacher, konservativ vorzugehen, als auf eine Adenoidektomie zurückzugreifen. Vergessen Sie nicht, alle ärztlichen Vorschriften einzuhalten, auch in der postoperativen Phase, falls dies auftritt.

Adenoide der 3. Klasse bei einem Kind: Was tun, wie heilen??

Medizinische Fachartikel

Grad-3-Adenoide sind ein langfristig andauernder pathologischer Prozess, der durch die Entwicklung eines Entzündungsprozesses im Nasopharynx gekennzeichnet ist, der von einer Proliferation des Adenoidgewebes der Pharyngealmandel begleitet wird. Diese Pathologie wirkt sich negativ auf den Allgemeinzustand des Kindes aus. Noch vor 15 Jahren wurden bei Kindern fast nie Adenoide 3. Grades gefunden. Dies liegt daran, dass sie im Frühstadium entfernt wurden. Heute sind Eltern und Ärzte daran interessiert, die Rachenmandel zu erhalten, da die Tonsillektomie die körpereigene Immunabwehr beeinträchtigen kann.

ICD-10-Code

Epidemiologie

Laut Statistik sind Kinder in jedem Alter von Adenoiden betroffen, in der Altersgruppe von 2 bis 3 Jahren jedoch 2% von 3 bis 7 Jahren 5%, während der Pubertät bis zu 14%.

Ursachen von Adenoiden 3. Grades bei einem Kind

Der Hauptgrund für die Entwicklung von Adenoiden ist der chronische Verlauf des Entzündungsprozesses, der die oberen Atemwege betrifft und zu einer Stagnation des Blutes führt. Dieser Zustand hilft, die bereits fragile Immunität bei Kindern zu verringern.

Risikofaktoren

Risikofaktoren für die Entwicklung von Adenoiden sind:

  • erbliche Veranlagung;
  • Verweigerung des Stillens;
  • Geburtsverletzung;
  • schwere Schwangerschaft;
  • Infektionskrankheiten;
  • Viruserkrankungen;
  • Immunschwäche;
  • belastete allergische Vorgeschichte;
  • ungünstige Lebensbedingungen.

Pathogenese

Am häufigsten entwickeln sich Adenoide vor dem Hintergrund eines Immundefizienzzustands unter dem Einfluss verschiedener Faktoren. Dieser Zustand führt zu einer kompensatorischen Proliferation des Lymphgewebes des Pharynx. Die kritische Phase bei Kindern ist das Vorschulalter, da die immunologische Reaktivität einsetzt.

Symptome von Adenoiden 3. Grades bei einem Kind

Die Entwicklung von Adenoiden ist ein langsamer Zustand, meistens ist das erste Anzeichen für die Entwicklung der Krankheit häufig wiederkehrende Erkältungen. Ferner werden die Symptome spezifischer..

Der pathologische Prozess äußert sich in einer gestörten Nasenatmung, einer ständigen verstopften Nase, aufgrund derer das Kind über häufigen Schwindel, Kopfschmerzen, Hörverlust, Schnarchen, das den Schlaf nachts stört, Nasenstimmen und eine Veränderung des Timbres der Stimme klagen kann. Chronische Apathie ist eine weitere Manifestation von Adenoiden.

Kinder mit Adenoiden 3. Grades haben ein charakteristisches Aussehen: Der Mund ist leicht angelehnt, aufgrund der Proliferation von Gewebe in der Nasopharynxhöhle, der geglätteten Nasolabialfalten, der Nasenflügel in einem Spannungszustand, manchmal wird ihr Zurückziehen festgestellt.

Eine Hypertrophie von Adenoiden 3. Grades im Alter von 2-3 Jahren kann eine Verletzung der Bildung von Schädelknochen und Kauapparaten hervorrufen und in einigen Fällen sogar Demenz verursachen.

Komplikationen und Folgen

Die Folgen von Adenoiden 3. Grades im Kindesalter können sehr schwerwiegend sein. Das Wachstum des nasopharyngealen Tonsillengewebes kann zu einer Quelle eines ständigen Infektionsprozesses werden, der in Zukunft die Entwicklung von Erkrankungen des Hörapparats und der Atemwege hervorrufen wird. Vor dem Hintergrund eines ständigen Gefühls einer verstopften Nase entwickeln sich neurologische Probleme wie häufige Kopfschmerzen, Bettnässen, Angstzustände, Apathie, Unaufmerksamkeit und Reizbarkeit.

Diagnose von Adenoiden 3. Grades bei einem Kind

Wie bei jeder anderen Krankheit beginnt die Diagnose von Adenoiden mit einer Untersuchung und Anamnese. Zur Bestätigung der vorläufigen Diagnose kann der behandelnde Arzt eine Reihe von Instrumenten- und Laboruntersuchungen verschreiben.

Die folgenden Diagnosemethoden gelten als am effektivsten beim Nachweis von Adenoiden:

  • laterale Radiographie des Nasopharynx oder Computertomographie (eine Methode zur Beurteilung des Proliferationsgrades von Geweben der Rachenmandel);
  • endoskopische Rhinoskopie (ermöglicht die Beurteilung der Größe von Adenoiden, ihrer Lokalisation und möglichen Überlappung der Öffnung der Hörschläuche).

Die Labordiagnose für Adenoide 3. Grades bei Kindern umfasst:

  • allgemeine Blutanalyse;
  • allgemeine Urinanalyse;
  • bakteriologische Kultur aus dem Nasopharynx auf der Mikroflora und Antibiotika-Diagramm;
  • Immunglobulin E;
  • WENN EIN;
  • PCR für mögliche Infektionen.

Differenzialdiagnose

Die Differentialdiagnose von Adenoiden ist eine der schwierigsten Diagnosestufen, da bei allen voluminösen und zahlreichen pathologischen Formationen im Nasopharynx unterschieden werden muss. Besondere Aufmerksamkeit sollte wiederkehrenden Adenoiden bei Erwachsenen gewidmet werden. Wiederkehrende Neoplasien können das Wachstum atypischer Krebszellzellen auslösen.

An wen kann man sich wenden??

Behandlung von Adenoiden 3. Grades bei einem Kind

In der modernen Medizin sollte der Ansatz zur Behandlung von Adenoiden in erster Linie umfassend sein, einschließlich medikamentöser Therapie, Homöopathie, Physiotherapie und zuletzt chirurgischer Eingriffe.

Arzneimittelbehandlung

  • Derinat

Art der Anwendung: Das Medikament ist zur topischen Anwendung bestimmt. Es werden 3-4 Tropfen verschrieben, die 5-6 mal täglich in die Nasengänge zur Behandlung von Adenoiden geträufelt werden sollen.

Nebenwirkungen: Meistens wird das Medikament ohne Komplikationen vertragen.

Gegenanzeigen: Unverträglichkeit gegenüber den Substanzen, aus denen das Medikament besteht.

Art der Anwendung: In jeden Nasengang werden 4 mal täglich 2 Tropfen verschrieben.

Nebenwirkungen: mögliche Entwicklung einer allergischen Reaktion.

Gegenanzeigen: Unverträglichkeit gegenüber den Substanzen, aus denen das Medikament besteht. Siehe auch: Avamis für Adenoide: Behandlungsschema

Art der Anwendung: 240 ml Wasser bei einer Temperatur von 34-35 Grad in eine Flasche gießen, den Deckel fest anziehen und schütteln. Befestigen Sie sich vor dem Waschbecken, befestigen Sie den Flaschenverschluss am Nasenloch und halten Sie den Atem an, um den Inhalt zu injizieren. Flüssigkeit aus einem Nasenloch fließt reibungslos in ein anderes und tritt vollständig aus.

Nebenwirkungen: Nasenbluten, Eustachitis.

Gegenanzeigen: Kinder unter 5 Jahren, Tumorbildung in der Nasopharynxhöhle, allergische Reaktion auf die in der Präparation enthaltenen Komponenten, Verstopfung der Nasengänge, starke Krümmung des Nasenseptums.

Art der Anwendung: Das Medikament wird bis zu 8 Mal täglich für 3-4 Injektionen in jeden Nasengang verschrieben.

Nebenwirkungen: mögliche Entwicklung einer allergischen Reaktion.

Gegenanzeigen: Unverträglichkeit gegenüber den Substanzen, aus denen das Medikament besteht.

Vitamine

Adenoide, meistens ist dies ein direktes Zeichen für eine verminderte Immunabwehr, daher müssen Vitamine in dieser Situation auf komplexe Weise verwendet werden, einschließlich notwendigerweise Vitamine der Gruppen B, C, A, D und B6.

Physiotherapeutische Behandlung

Heutzutage gibt es eine große Anzahl von physiotherapeutischen Verfahren, aber nicht alle sind für die Behandlung von Adenoiden geeignet. Adenoide sind meistens eine Kinderkrankheit, weshalb die Verfahren schmerzfrei, effektiv und sicher sein sollten. Ärzte der HNO verschreiben:

  • Elektrophorese mit Medikamenten;
  • Darsonvalisierung;
  • UHF-Therapie;
  • Induktionstherapie;
  • SMV-Therapie;
  • EHF-Therapie;
  • Ultraschalltherapie;
  • Ural Bundesbezirk;
  • Lasertherapie.

Alternative Behandlung

Bevor Sie mit der Behandlung von Adenoiden bei Kindern fortfahren, sollten Sie beachten, dass sie in einigen Fällen von selbst übergehen. Wenn jedoch die Proliferation des Rachen-Tonsillen-Gewebes zu Beschwerden führt, lohnt es sich, sich einer Behandlung zu unterziehen. Neben der medikamentösen Therapie zeigen die Rezepte der traditionellen Medizin ein gutes Ergebnis..

Um die Lösung herzustellen, müssen Sie einen Teelöffel Salz in einem Glas warmem kochendem Wasser auflösen und die Nasopharynxhöhle zweimal täglich mit der resultierenden Lösung spülen.

Um die Tropfen zuzubereiten, müssen Sie den Saft frischer Rüben nehmen, ihn mit warmem kochendem Wasser im Verhältnis 1: 1 mischen, 2-3 mal täglich hausgemachte Tropfen verwenden, 2-4 Tropfen in jedes Nasenloch.

In ein Glas gekochtes, gekühltes Wasser müssen Sie einen Löffel Honig und ein paar Tropfen Zitronensaft nehmen. Ein solches Getränk lindert schwere Symptome von Adenoiden und bringt eine erhebliche Linderung.

Kräuterbehandlung

  • Kräuterbrühe

Für die Zubereitung der Brühe benötigen Sie eine Mischung aus Thuja, Eichenrinde und Eukalyptus, die zu Pulver zerkleinert wird. Zwei Esslöffel Kräuter gießen ein Glas heißes Wasser ein und lassen es ein paar Stunden ziehen. Die resultierende Brühe muss in eine saubere Schüssel gegossen werden und die Nasenhöhle 2-3 mal täglich ausspülen.

  • Entzündungshemmende Sammlung von Kräutern

Eine Mischung aus Salbei, Kamillenblüten und Eichenrinde wirkt entzündungshemmend und abschwellend. Ein Esslöffel Kräuter muss mit einem Glas heißem Wasser gegossen werden. Lassen Sie es die Nase mehrmals am Tag brauen, abseihen und ausspülen.

Die Zusammensetzung der Sammlung umfasst: Himbeerblätter, Minze, Limettenblüte und Salbei. Gießen Sie die Mischung mit einem Liter warmem Wasser, lassen Sie es brauen. Nehmen Sie diese Kräutersammlung wird in Form von Hitze empfohlen, zweimal täglich mit einem Teelöffel Honig.

Homöopathie

  • Agrafis Nutans

Dosierung: in Verdünnung 30 angewendet

Art der Anwendung: Das Medikament wird in zwei Komplexen präsentiert, der Behandlungsverlauf beträgt 3-6 Monate, die Behandlung kann nach einer 2-3-wöchigen Pause wiederholt werden.

Nebenwirkungen: nicht beobachtet

Gegenanzeigen: eine allergische Reaktion auf die Substanzen, aus denen das Medikament besteht.

Dosierung: in Verdünnung 30 angewendet

Art der Anwendung: 3-4 Körnchen, 3-mal täglich, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten, für einen Monat.

Nebenwirkungen: allergische Reaktion

Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Granulats

Dosierung: in einer Verdünnung von 3, 6 und 30 angewendet

Art der Anwendung: Je nach Grad der Erkrankung wird die Zucht ausgewählt, das Medikament wird 2-3 mal täglich angewendet.

Nebenwirkungen: Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels

Gegenanzeigen: Allergie gegen die Bestandteile des Arzneimittels

Operation

Um Adenoide im Kindesalter zu entfernen, gibt es eine Reihe von Indikationen, darunter:

  • chronische Sinusitis;
  • Schnarchen, das den Schlaf stört;
  • Kurzatmigkeit in der Nacht;
  • lange Zeit mangelnde Nasenatmung;
  • Verformung der Knochen des Gesichtsschädels (bei kleinen Kindern);
  • schwerhörig.

Die Operation selbst zur Entfernung von Adenoiden dauert insgesamt 5 bis 7 Minuten und wird sowohl unter örtlicher Betäubung als auch unter Vollnarkose durchgeführt. Die Wahl der Anästhesie hängt vom Alter des Kindes und seinem Allgemeinzustand ab.

Die postoperative Phase verläuft ebenfalls ohne Merkmale. In den ersten Tagen können Kinder über Halsschmerzen, Schluckbeschwerden und Heiserkeit klagen.

1, 2, 3, 4 Entwicklungsgrad von Adenoiden bei Kindern und Erwachsenen

Mandeln sind Organe des Immunsystems, die eine Schutzfunktion erfüllen. Kein Wunder, dass sie oft als Schild bezeichnet werden, denn Mandeln verhindern das weitere Eindringen von Krankheitserregern.

Adenoide sind eine pathologische Zunahme der nasopharyngealen Mandel, die als Reaktion auf einen Angriff von Viren und Bakterien auftreten kann und manchmal das Ergebnis einer genetischen Veranlagung ist. Der Prozess erfolgt infolge der Proliferation von Lymphgewebe. Dies führt zu einer Verschlechterung der Nasenatmung, zu Hörverlust und anderen Störungen der HNO-Organe.

Vergrößerte Adenoide allein sind keine Krankheit. Das Problem tritt auf, wenn lymphoides Gewebe die Nasengänge blockiert. Da Nase und Ohr sehr nahe beieinander liegen, wirken sich hypertrophe Veränderungen sowohl auf die Nase als auch auf die Ohrhöhle aus.

Ursachen der nasopharyngealen Tonsillenhypertrophie

Zu den Ursachen der Hypertrophie der nasopharyngealen Mandel zählen häufige Erkältungen, Infektionen im Kindesalter, Allergien sowie eine erbliche Veranlagung. Wenn also ein oder beide Elternteile in der Kindheit Adenoide hatten, beträgt die Wahrscheinlichkeit ihres Auftretens bei einem Kind 70%.

Der Grund ist das Alter der Kinder selbst - Kinder sind aufgrund der Unterentwicklung des Immunsystems anfällig für Erkältungen, und das Gewebe ihres Körpers mit Entzündungen, insbesondere langfristig, kann leicht hypertrophiert werden. Adenoide Wucherungen schaffen noch mehr Voraussetzungen für den Eintritt der Infektion in die Atemwege, und infektiöse Entzündungen tragen zum weiteren Wachstum der adenoiden Vegetation bei - es bildet sich ein Teufelskreis.

Zu den Risikofaktoren zählen das Leben in ökologisch ungünstigen Gebieten, ein längerer Aufenthalt in schlecht belüfteten und staubigen (sowie übermäßig sauberen, mit viel Haushaltschemikalien gewaschenen) Räumen sowie eine schlechte Ernährung.

Warum es eine Zunahme des lymphoiden Gewebes im Nasopharynx gibt

Faktoren, die das Wachstum von Rachenmandeln provozieren, werden genauer betrachtet..

Mütterliche Infektionen während der Schwangerschaft

Wenn eine Frau während der Schwangerschaft an einer Infektionskrankheit litt oder Medikamente einnahm, die die natürliche Bildung des Fötus stören könnten, neigt das Kind möglicherweise zu Adenoiden, genauer gesagt zur Pathologie der Entwicklung von Lymphgewebe. Und Erkältungen oder andere negative Faktoren werden zu einem Katalysator für die Entwicklung der Pathologie.

Infektionskrankheiten des Nasopharynx

Wir sprechen über akute Infektionen der Atemwege, Pharyngitis, Mandelentzündung, Laryngitis. Adenoide können sich gegen unbehandelte oder chronische Infektionen der oberen Atemwege entwickeln. Wenn der Erreger eindringt, reagiert das lymphoide Gewebe darauf und erhöht die Synthese von Lymphozyten und Immunzellen, was eine erhöhte Blutversorgung erfordert.

Bei entzündlichen Prozessen in der Mandel können die Durchblutung und die Gewebestruktur gestört sein. Dies führt zu einer Stagnation von Blut und Lymphe und das Immunorgan kann seine Funktion nicht erfüllen. Wenn die Entzündung auf das Lymphgewebe übergeht, entwickelt sich eine Adenoiditis (eitrige Entzündung), bei der das Volumen und die Masse der Mandel zunehmen.

Lymphatische Diathese

Dies ist ein Zustand, bei dem das lymphoide Gewebe bei Kindern zunimmt und die Entwicklung von Nebennieren, Drüsen und Herz nicht der Norm entspricht. Bei dieser Pathologie wird nicht nur das Gewebe der Nasopharynx-Tonsille, sondern auch der gesamte Pharynx-Ring hypertrophiert, Follikel der Zunge und des Pharynx wachsen.

Der Grad des Adenoidwachstums: 3 Grad

Im Krankheitsbild werden je nach Grad der Hypertrophie der nasopharyngealen Mandel 3 Stadien unterschieden. Der Grad wird durch die Höhe bestimmt, um die die Adenoide den Öffner oder das Lumen der Nasengänge blockieren:

  1. Adenoide blockieren die Nasengänge um etwa ein Drittel.
  2. Nasengänge um mehr als 50% blockiert (2/3).
  3. Nasengänge durch mehr als 2/3 blockiert.

Nachdem Sie untersucht haben, wie Adenoide 3. Grades auf dem Foto aussehen, können Sie sehen, dass die überwachsene nasopharyngeale Mandel das Lumen der Nasengänge fast vollständig überlappt.

Symptome

Adenoide in einem späten Stadium ihrer Entwicklung äußern sich in der fehlenden Nasenatmung, und da die Nase nicht atmet, muss das Kind die meiste Zeit durch den Mund atmen. Aus diesem Grund erhält der Körper nicht 18-20% Sauerstoff, was in der Kindheit äußerst nachteilige Folgen haben kann.

Laut Statistik wird bei 10-12% der Kinder eine pathologische Proliferation von Adenoidgewebe unterschiedlicher Schwere festgestellt.

Chronischer Sauerstoffmangel führt zu Schlafstörungen (unruhiger Schlaf), Kopfschmerzen, schneller Müdigkeit, was wiederum zu einer Verletzung der kognitiven Funktionen (schnelles Denken, Gedächtnis, Konzentration der Aufmerksamkeit), Verzögerung der geistigen und körperlichen Entwicklung führt.

Das Aussehen des Kindes ändert sich ebenfalls. Ein ständig geöffneter Mund führt zur Bildung eines "adenoiden" Gesichts - mit verlängertem Unterkiefer und Malokklusion. Die Haut eines solchen Patienten ist blass, oft dunkle Ringe unter den Augen.

Oft gehen Adenoide dritten Grades mit einem Ausfluss aus Nase, Schleimhäuten oder Schleimhaut einher. Diese Sekrete bei kleinen Kindern, die die Rückwand des Nasopharynx hinunterfließen, verursachen einen unproduktiven Husten..

Da die eingeatmete Luft in der Nase nicht gereinigt und erwärmt wird, sind solche Kinder anfällig für Infektionen der Atemwege. Die Adenoide selbst entzünden sich ebenfalls, es entsteht eine Adenoiditis. Palatinische Mandeln (Mandelentzündung), der Hörschlauch (Eustachiitis) und das Mittelohr (Mittelohrentzündung) sind häufig an Entzündungen beteiligt. Oft kommt es zu einer Schwerhörigkeit..

Bei Entzündungen steigt die Körpertemperatur des Patienten und der Allgemeinzustand verschlechtert sich - diese Adenoiditis unterscheidet sich von Adenoiden.

In Ermangelung einer rechtzeitigen und angemessenen Behandlung sind Adenoide eine ständige Infektionsquelle im Körper, in den oberen und unteren Atemwegen (Rhinitis, Sinusitis, Bronchitis, Lungenentzündung), im Herz-Kreislauf-, Harnsystem und im Magen-Darm-Trakt..

Mögliche Komplikationen

Das Fehlen einer angemessenen und rechtzeitigen Behandlung in Gegenwart von Adenoiden dritten Grades kann schwerwiegende Folgen haben:

  • regelmäßige Erkältungen;
  • Adenoiditis;
  • schwerhörig;
  • Pathologie der Entwicklung von Schädelknochen, Kieferapparat;
  • Unterentwicklung der Brust;
  • eine deutliche Verschlechterung der intellektuellen Fähigkeiten;
  • Adenoid Husten.

Eltern sollten verstehen, dass sich bei einem dritten Grad an Adenoiden die Atmung des Babys verschlechtert, was zu Sauerstoffmangel und zur Ansammlung von Kohlendioxid im Blut des Babys führt. Dies wirkt sich auf die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen aus..

Diagnose

Für die Diagnose werden Anamnese- und Rhinoskopiedaten verwendet. Für die Differentialdiagnose können Radiographie, Computertomographie und endoskopische Rhinoskopie verwendet werden.

In den meisten Fällen sind eine normale Rhinoskopie und eine externe Untersuchung ausreichend.

Adenoide Wucherungen schaffen noch mehr Voraussetzungen für den Eintritt der Infektion in die Atemwege, und infektiöse Entzündungen tragen zum weiteren Wachstum der adenoiden Vegetation bei - es bildet sich ein Teufelskreis.

Behandlung ohne Operation oder Operation?

Der berühmte Kinderarzt Komarovsky stellt fest, dass die Indikationen für die chirurgische Entfernung von Adenoiden nicht das Stadium der Krankheit und die Größe der hypertrophierten Nasopharynxdrüse sind, sondern die verfügbaren klinischen Symptome. In einigen Fällen mit Adenoiden 3. Grades ist eine Behandlung ohne Operation möglich, und bei einigen Patienten kann bereits im Anfangsstadium der Krankheit mit stabilem Hörverlust ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein.

Die Entscheidung, ob die Adenoide entfernt werden sollen oder nicht, trifft der behandelnde Arzt zusammen mit den Eltern des Kindes. Der Arzt muss die Vor- und Nachteile der Eltern detailliert darlegen, damit sie eine fundierte Entscheidung treffen können.

Die Operation ist erforderlich, wenn eine Verformung des Gesichtsskeletts, eine anhaltende Hypoxie, eine Schwerhörigkeit, ein Wiederauftreten der Mittelohrentzündung oder häufige Infektionskrankheiten ohne Nasenatmung auftreten. Bei absoluten Indikationen kann die Operation zur Entfernung von Adenoiden in jedem Alter durchgeführt werden.

Bewertungen

Olga, 28 Jahre alt, Moskau

Meine Tochter ist 3 Jahre alt, bei ihr wurden Adenoide 2. - 3. Grades diagnostiziert. Der Arzt sagte, dass es besser ist, zu entfernen, bis sie an Größe zugenommen haben. Persönlich bin ich gegen eine Entfernung, weil ich weiß, dass das Kind nach der Entfernung ziemlich oft noch mehr krank wird. Eli überredete den Arzt, mit der Operation zu warten und eine konservative Therapie zu versuchen. Uns wurde eine Antibiotikakur verschrieben, auch Sinupret-Tröpfchen, die die Nase mit einem antibakteriellen Medikament wuschen. Wir gehen 5 mal pro Woche in die Klinik, um uns zu waschen. Gestern hat mir der Arzt geraten, ein Medikament wie JOB-Baby zu kaufen, es ist homöopathisch und kommt gut mit Adenoiden zurecht. Zwar gibt es keine besondere positive Dynamik, aber es wurde festgestellt, dass die Tochter viel ruhiger schläft, es gibt jedoch kein Schnarchen. Wir setzen die Behandlung fort, ich hoffe wirklich, dass wir ohne Operation auskommen können.

Veronika, 30 Jahre alt, Kiew

Mein Sohn hat Adenoide 3. Grades, aber ich habe mich grundsätzlich geweigert, sie zu entfernen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Linderung nach der Operation nur vorübergehend ist. Im Alter von 7 Jahren wurden mir Adenoide entfernt, die Prozedur ist nicht angenehm, ich erinnere mich bis heute. Nach der Entfernung wuchsen sie nach 10 Monaten wieder und so lange ich mich als Kind erinnere, ging ich ständig mit laufender Nase und atmete durch den Mund. Das zweite Mal haben sie mich nicht entfernt - meine Mutter hat es nicht zugelassen und irgendwo im Alter von 17 Jahren sind sie irgendwo verschwunden. Ich werde meinen Sohn auch nicht entfernen, ich werde mich an einen anderen Arzt wenden, der mir sagen kann, wie ich sie ohne Operation behandeln soll. Ich habe gehört, dass ein guter Effekt mit dem Medikament JOB Baby sowie mit einem Magnetlaser und dem Waschen der Nase mit Aqualor erzielt werden kann. Wir werden es versuchen!

Katerina, 21 Jahre alt, Omsk

Wir sind 4,5 Jahre alt, vor einem Monat bemerkte sie, dass der kleine Sohn ständig schnüffelt und schnarcht wie ein Erwachsener. Ich hatte kürzlich einen schweren ARI, daher denke ich, dass ein Anstieg der Adenoide als Komplikation der Influenza auftrat. Wir gingen zum Arzt, nach der Untersuchung sagte er, dass die Adenoide vom 2. Grad sind, aber immer noch ziemlich viel und die Krankheit in Stadium 3 gehen wird. Uns wurde eine Behandlung verschrieben: Nasenspülung, eine 7-tägige Antibiotikakur, Sinupret, Erius und einige andere Medikamente. Sie haben sie eine Woche lang eingenommen, es gibt Verbesserungen, aber der Arzt sagte, dass wir in Zukunft eine Operation höchstwahrscheinlich nicht vermeiden können.

Vera, 25 Jahre alt, Moskau

Ich kenne Adenoide gut, weil sie selbst in ihrer Kindheit mit ihnen krank war. Soweit ich mich erinnere, behandelte niemand sie mit Pillen, sondern entfernte sie sofort. Meine Tochter ist 6 Jahre alt, der Arzt diagnostizierte Adenoide im Stadium 3 und verschrieb sofort eine Liste von Medikamenten, die er angeblich länger als 1 Monat einnahm. Als ich eine Frage stellte, wie ich sie besser sofort entfernen könnte, sagte er, wir würden sehen, was uns die Behandlung mit Pillen zeigen würde. Ich glaube, dass dies eine Geldverschwendung ist, denn höchstwahrscheinlich werden wir nach 2 Wochen aufgefordert, die Adenoide zu entfernen! Wir werden sehen!

Katerina, 35 Jahre, Svetogorsk

Mein Sohn ist 8 Jahre alt und hat Adenoide im Stadium 3. Es ist sehr schwer für ihn zu atmen, im Traum zu laut zu schnarchen und sich ständig über Kopfschmerzen zu beklagen. Einmal habe ich Komarovskys Programm über Adenoide im Stadium 3 gesehen, in dem er Ratschläge gab, wie man sie ohne Operation behandelt. Ich hatte Hoffnung, aber als ich mich an einen Professor aus Moskau wandte, zerstreute er alle meine Hoffnungen, weil er sagte, dass Adenoide im Stadium 3 entfernt werden sollten, da ein hohes Risiko für Komplikationen und Störungen der Atemwege besteht. Infolgedessen wurden am 20. April 2020 Adenoide entfernt, was ich überhaupt nicht bereue. Die Operation wurde unter Vollnarkose durchgeführt. Seitdem ist fast ein Jahr vergangen, es gibt keinen Rückfall, der Sohn schläft gut und ruhig, klagt nicht über verschiedene Beschwerden. Ich glaube, wenn die Krankheit zu weit geht, sollte man nicht versuchen, sie auf ineffektive Weise loszuwerden. Sie müssen das Problem radikal und entschlossen lösen, und dann wird alles gut!

Violetta, 40 Jahre alt, Kiew

Mein Enkel, er war 9 Jahre alt, entdeckte Adenoide im Stadium 3, während er ein sehr schmerzhafter Junge ist, ständig Halsschmerzen und eine laufende Nase hat. Unser örtlicher Arzt riet, das Kind nicht zu quälen und sofort zur Operation zu gehen. Meine Tochter und ich bezweifeln sehr, weil wir in einem von Komarovskys Programmen gehört haben, dass sie ohne Operation geheilt werden können. Mehrere Spezialisten beschlossen, dies durchzugehen, und alle sagten einstimmig, es sei besser, es zu löschen. Wir können uns zwar nicht für die Operation entscheiden, da wir gehört haben, dass das Kind nach seiner Entfernung noch mehr krank werden kann! Ich habe verschiedene Rezensionen in verschiedenen Foren gelesen, aber die Meinung, welche Behandlung besser ist, ist, auseinander zu gehen!

Konservative Behandlung von Adenoiden 3. Grades

Die konservative Therapie ist in den frühen Stadien von Adenoiden am wirksamsten. In einigen Fällen kann ihre aktive Umsetzung jedoch bei der Adenoidvegetation dritten Grades wirksam sein. Die Behandlung erfolgt hauptsächlich lokal. Sie umfasst das Waschen des Nasopharynx mit Kochsalzlösung und antiseptischen Lösungen, die Verwendung von Antihistaminika, entzündungshemmenden Arzneimitteln in Form von Tropfen oder Inhalationen mit einem Vernebler. Bei Adenoiditis kann eine Antibiotikatherapie mit Antipyretika erforderlich sein..


Zum Waschen der Nase können Sie Sprays auf Meerwasserbasis verwenden

In Abwesenheit einer akuten Entzündung greifen sie auch auf Physiotherapie zurück. Effektive Elektrophorese von Arzneimitteln, UHF-Therapie, ultraviolette Strahlung, Inhalation, Lasertherapie.

Oft wird die Krankheit erst in einem späten Stadium des Prozesses erkannt, da sie im Anfangsstadium einen symptomarmen Verlauf haben und weder das Kind noch seine Eltern auf sich aufmerksam machen.

Volksheilmittel in diesem Stadium der Krankheit spielen nur eine Hilfsrolle. Von den Volksheilmitteln gegen Adenoide werden aktiv Tropfen auf der Basis von Thujaöl verwendet. Die Bewertungen derjenigen, die dieses Medikament verwendet haben, lassen auf seine Wirksamkeit schließen. Darüber hinaus werden Nasentropfen aus Anisöl, Tinktur aus Johanniskraut, Rübensaft und Propolis hergestellt. Alle derartigen Verfahren müssen von Ihrem Arzt genehmigt werden..

Wer behandelt Adenoidhypertrophie bei Kindern - wen kann man um Hilfe bitten??

Chefspezialist - HNO-Spezialist, HNO-Spezialist oder HNO-Spezialist.

Wie man Adenoide 2. Grades heilt, weiß nicht jeder. Die Therapie kann konservativ und radikal sein (Operation). Ziel der Behandlung ist es, die Durchgängigkeit der Nase wiederherzustellen, die Atmung zu erleichtern, Komplikationen vorzubeugen und die Krankheitssymptome zu beseitigen.

Die Hauptaspekte der Therapie sind:

  • die Verwendung lokaler (in Form von Tropfen, Sprays) und systemischer Arzneimittel;
  • Höhlentherapie;
  • Nasenspülung;
  • Inhalation;
  • Physiotherapie (Laser- und Ozontherapie, ultraviolette Bestrahlung von Geweben);
  • Atemübungen (scharfe aktive Atemzüge durch die Nase, gefolgt von langsamen Ausatmungen durch den Mund, Rumpf mit Einatmen beim Berühren des Bodens und Ausatmen, wenn Sie in die Ausgangsposition zurückkehren, Kniebeugen mit scharfen, tiefen Atemzügen und langsamen Ausatmen);
  • die Verwendung von Volksheilmitteln;
  • operativer Eingriff;
  • Behandlung bestehender infektiöser und allergischer Erkrankungen;
  • mit dem Rauchen aufhören;
  • häufige Spaziergänge an der frischen Luft.

Bei Adenoiden 2. Grades ist es unwirksam. Eine konservative Behandlung ohne Entfernung von Wucherungen ist nur im 1. Stadium möglich, wenn die Wucherungen noch nicht gewachsen sind. Die folgenden Medikamente können Patienten verschrieben werden:

  1. Antihistaminika (H1-Histaminrezeptorblocker). Es werden Loratadin, Claritin, Clarisens, Lorahexal, Tsetirizin, Tavegil, Zodak, Zirtek, Tsetrin, Desal und Erius verwendet. Diese Medikamente sind wirksam für die allergische Natur der Krankheit. Antihistaminika werden je nach Alter der Patienten verschrieben.
  2. Multivitaminpräparate (Aevit).
  3. Topische entzündungshemmende Medikamente (Nazonex, Desrinitis, Nosefrin, Mometason Sandoz, Momat Rino, Avamis). Die Zusammensetzung dieser Arzneimittel enthält ein Kortikosteroid, aufgrund dessen sie eine starke entzündungshemmende Wirkung haben..
  4. Allgemeine Verstärkungsmittel (Kalziumpräparate).
  5. Antiseptika (Protargolum-Lösung).
  6. Homöopathische Arzneimittel (Euphorbium Compositum Nazentropfen C). Lymphomyozot wird häufig für Adenoide verwendet. Es wird nur Erwachsenen verschrieben..

Bei der Behandlung von Adenoiden ist die Inhalation weit verbreitet. Sie sind Salz, Dampf, trocken (ätherische Öle werden verwendet) und medizinisch. Ein Zerstäuber wird verwendet, um die Lösung zu sprühen. Zusätzliche Behandlungsmethoden umfassen die Verwendung von Volksheilmitteln. Werden verwendet:

  • Aloe-Saft (in den Nasengängen 1-2 Tropfen 2-3 mal täglich vergraben);
  • Abkochung von Eichenrinde, Minze und Johanniskraut;
  • Sanddornöl;
  • Propolis-Extrakt.

Antibiotika für Adenoide 4. Grades werden nur bei sekundären (bakteriellen) Infektionen, eitrigem Ausfluss und systemischen Manifestationen der Infektion verschrieben. Kindern und Erwachsenen können systemische Medikamente aus der Gruppe der Penicilline (Amoxiclav, Augmentin, Amoxicillin, Flemoxin Solutab, Amosin), Cephalosporine (Cefuroxim, Aksetin, Zinacef, Cefurus, Antibioxim, Ceftriaxon, Azaran, Lendacinum, Azrocefit, Roceacit, Roceacit, Roceacit.

Von den lokalen Antibiotika werden Isofra und Polydex mit Phenylephrin verwendet. Isofra ist in Form eines Nasensprays erhältlich. Es enthält Aminoglycosid - Framycetinsulfat. Das Medikament hat ein breites Wirkungsspektrum und wird nicht länger als 10 Tage angewendet. Polydex enthält 2 Antibiotika (Polymyxin und Neomycin), einen Vasokonstriktor (Phenylephrin) und ein Corticosteroid Dexamethason. Das Arzneimittel wird nicht bei Glaukom, Unverträglichkeit, Kindern unter 2,5 Jahren, schwangeren, stillenden Frauen und Menschen mit Nierenversagen verschrieben.

Vasokonstriktor-Medikamente in Form von Tropfen reduzieren die Schwellung des Gewebes, indem sie die Blutgefäße verengen und ihre Durchlässigkeit verringern, was die Nasenatmung erleichtert und die Sekretion verringert. Meist genutzt:

Dies sind symptomatische Mittel. Sie beseitigen nicht die Ursachen der Krankheit, sondern sorgen nur dafür, dass Sie sich besser fühlen. Alpha-adrenerge Agonisten werden wegen möglicher Atrophie der Nasenschleimhaut lange Zeit nicht eingesetzt. Die Behandlungsdauer beträgt nicht mehr als 5-7 Tage.

Immunstimulanzien

Um die Immunität gegen Adenoide zu stärken, wird Folgendes verschrieben:

  1. Immunorm. Enthält frischen Echinacea-Saft.
  2. Eleutherococcus-Extrakt.
  3. Estifan. Zugewiesen an häufig kranke Kinder.
  4. Echinacea (ab 12 Jahren).
  5. Immunal.
  6. Ribomunil. Dies ist ein Medikament bakteriellen Ursprungs, das in Form von Tabletten und Granulaten zur oralen Verabreichung hergestellt wird. Die Hauptindikation ist die HNO-Pathologie..
  7. Ismigen (ernannt ab 3 Jahren). Das Medikament wird unter die Zunge genommen. Es wird nicht empfohlen, Tabletten aufzulösen, zu kauen und zu schlucken.
  8. Imudon.

Nase ausspülen

Bei einer Entzündung der Adenoide (Adenoiditis) zur Reinigung der Nasengänge werden folgende Mittel zum Spülen der Nasenhöhle eingesetzt:

  1. Aqualore Forte.
  2. Aqualor Forte Mini.
  3. Aqua Maris.
  4. Aqualor Soft.
  5. Aquamaster.
  6. Nazol Aqua.
  7. Aqua Rinosol.
  8. Marimer.
  9. Physiomer.
  10. Dr. Theiss Allergol Meerwasser.

Die Nasenspülung bei Kindern unter 2 Jahren erfolgt in Rückenlage. Der Kopf wird auf die Seite gedreht und das Medikament wird abwechselnd in den rechten und linken Nasengang injiziert. In einem höheren Alter kann der Eingriff im Stehen und Sitzen durchgeführt werden..

Wenn Adenoide zu diesem Zeitpunkt nicht behandelt werden und allmählich fortschreiten, ist eine Operation erforderlich. Methoden zur Entfernung von lymphoiden Wucherungen sind:

  1. Kryodestruktion (Zerstörung betroffener Gewebe mit flüssigem Stickstoff). Die Vorteile sind unblutig, effektiv und einfach..
  2. Endoskopische Intervention. Nimmt die Verwendung einer Sonde mit einer Kamera an.
  3. Offene Adenotomie.

Gegenanzeigen für die Entfernung von Adenoiden sind:

  • Alter bis zu 2 Jahren;
  • akute Infektionskrankheiten;
  • kürzlich erfolgte Immunisierung;
  • Gefäßanomalien und angeborene Fehlbildungen der Knochen des Gesichtsskeletts;
  • bösartige Neubildungen;
  • Blutgerinnungsstörung.

Die Operation wird unter örtlicher Betäubung oder Betäubung (für kleine Kinder) durchgeführt..

Verhütung

Um Adenoide zu verhindern, ist es notwendig:

  • zu impfen;
  • rechtzeitige Behandlung der infektiösen Pathologie;
  • Kontakt mit Allergenen ausschließen (insbesondere bei allergischer Sinusitis, Rhinitis und Heuschnupfen);
  • Immunität erhöhen;
  • gut essen (täglich Obst und Gemüse essen);
  • härten;
  • Einatmen von Gasen, Rauch und kontaminierter Luft vermeiden;
  • Lebe ein gesundes Leben;
  • aktiv Sport treiben;
  • nicht unterkühlt;
  • Rhinitis und Sinusitis behandeln;
  • um Verletzungen der Nase und des Schädels zu vermeiden;
  • Schwangerschaft planen (Viruserkrankungen vermeiden);
  • Besuchen Sie regelmäßig einen HNO-Arzt.

Es gibt keine spezifische Prophylaxe. Um einer Adenoiditis vorzubeugen, müssen Sie sich rechtzeitig an den HNO-Arzt wenden und behandelt werden.

Ärzte kennen verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung von Adenoiden - ohne Operation und mit chirurgischen Eingriffen. Aber in letzter Zeit ist der neueste Weg, um Krankheiten loszuwerden - mit einem Laser - in den Vordergrund getreten.

Allgemeine Behandlungsschemata basieren auf Folgendem:

  • Lasertherapie - heute wird diese Methode als sehr effektiv angesehen, und die meisten Ärzte halten sie für sicher, obwohl niemand die Langzeiteffekte der Laserexposition kennt, wurden Langzeitstudien auf dem Gebiet ihrer Anwendung nicht durchgeführt. Die Lasertherapie reduziert die Schwellung des Lymphgewebes, erhöht die lokale Immunität und reduziert den Entzündungsprozess im Adenoidgewebe.
  • Die medikamentöse Therapie von Adenoiden besteht hauptsächlich in der gründlichen Entfernung von Schleim, Ausfluss der Nase und des Nasopharynx. Erst nach der Reinigung können lokale Arzneimittel angewendet werden, da der Schleimreichtum die Wirksamkeit der Therapie erheblich verringert.
  • Physiotherapie ist UFO, Elektrophorese, UHF - Verfahren, die der Arzt endonasal verschreibt, normalerweise 10 Verfahren.
  • Klimatherapie - Behandlung in Sanatorien der Krim, Stavropol Territory, Sotschi wirkt sich positiv auf den gesamten Körper aus, verbessert die Immunität und hilft, das Wachstum von Adenoiden zu reduzieren.
  • Massage der Kragenzone, des Gesichts, Atemübungen - sind Teil der komplexen Behandlung von Adenoiden bei Kindern.
  • Homöopathische Mittel sind die sicherste Behandlungsmethode, deren Wirksamkeit sehr individuell ist. Die Homöopathie hilft einigen Kindern sehr gut, bei anderen ist sie schlecht wirksam. In jedem Fall sollte es verwendet werden, da es sicher und möglich ist, es mit einer herkömmlichen Behandlung zu kombinieren. Es wird besonders empfohlen, Lymphomyozot einzunehmen - ein komplexes homöopathisches Arzneimittel, dessen Hersteller das bekannte deutsche Unternehmen Heel ist. Thujaöl mit Adenoiden gilt als sehr wirksames Mittel.

Die Ernährung des Kindes sollte mit Vitaminen gesättigt sein. Milchsäureprodukte sind notwendig, wenn Sie allergisches Obst und Gemüse essen. [adsense3]

Bewegung und damit ein starker Körper minimieren die Wahrscheinlichkeit einer Krankheit

Die Behandlung von Adenoiden 2. Grades ist ein langer und mühsamer Prozess, der sich über mehrere Monate erstrecken kann. Die Ziele der Therapie:

  • das Fortschreiten der Hypertrophie stoppen;
  • Nasenatmung normalisieren;
  • Immunität stärken;
  • die Entwicklung von Adenoiden 3. Grades verhindern;
  • die Inzidenz von Infektionskrankheiten reduzieren.

All dies wird durch konservative Therapie erreicht. Wenn die medikamentöse Behandlung unwirksam ist und Adenoide 2. Grades bei Kindern weiter fortschreiten, wird eine Entscheidung über die chirurgische Behandlung getroffen.

Wie Adenoide 2. Grades am besten behandelt werden - das hängt von den begleitenden Symptomen ab. Bei einigen Kindern mit dieser Diagnose ist die Nase ständig verstopft und es entwickelt sich eine chronische Sinusitis, während bei anderen Patienten Ohrenkrankheiten auftreten. Dies hängt von der Größe der Eustachischen Röhre ab, die sich aufgrund des Drucks der vergrößerten Mandel verengen kann.

Die Hauptrichtung der medikamentösen Behandlung ist die symptomatische Therapie zur Wiederherstellung der Atmungsfähigkeit durch die Nase. Ernennen Sie zu diesem Zweck:

  • verschiedene Arten von Nasentropfen: entzündungshemmend, vasokonstriktiv, antibakteriell;
  • Waschen des Nasopharynx mit einem Antiseptikum oder speziellen Sprays in der Nase;
  • Homöopathische Mittel;
  • Antihistaminika.

Die Wahl der Tropfen hängt von der Schwere des Atemversagens ab. Bei schweren Entzündungen und Ödemen werden spezielle Medikamente mit Kortikosteroiden eingesetzt. Solche Medikamente sollten nur von einem Arzt verschrieben werden, da Selbstmedikation zu gefährlichen Nebenwirkungen führen kann..

Bei bakterieller Entzündung, begleitet von einer Verstopfung der Nebenhöhlen mit dickem eitrigem Ausfluss, werden lokale Antibiotika in Form von Tropfen verschrieben. Dies sind Medikamente zur Behandlung von Sinusitis..

Chirurgische Entfernung von Adenoiden

Vor dem Entfernen der Adenoide ist eine Vorbereitung erforderlich, die in erster Linie in einer ärztlichen Untersuchung besteht. Labortests sind vorgeschrieben: eine allgemeine Analyse von Blut und Urin, ein biochemischer Bluttest, HIV-Tests, Hepatitis, Syphilis, Bestimmung der Blutgruppe und des Rh-Faktors sowie ein Koagulogramm. Die Hygiene der Mundhöhle wird durchgeführt, wenn andere Infektionsherde vorliegen, werden diese zuerst behandelt und erst dann operiert.

Die chirurgische Entfernung der Adenoidvegetation erfolgt in der Regel unter örtlicher Betäubung, die von einer Sedierung (Sedativa) begleitet wird. In seltenen Fällen wird auf eine Vollnarkose zurückgegriffen, wenn eine Lokalanästhesie unerwünscht ist..

Das Entfernen von Adenoiden dauert 10 bis 15 Minuten. Die moderne Modifikation der Operation ist die endoskopische Adenotomie, die sich von der klassischen durch weniger Komplikationen unterscheidet und daher insbesondere für Kinder bevorzugt wird.

Zusätzlich können Adenoide mit einem Laser, Radiowellen, Kobaltverfahren und Elektrokoagulation entfernt werden. Am beliebtesten ist die Laserentfernung von Adenoiden, die einzeln oder schrittweise erfolgen können. In beiden Fällen werden ein konsistentes Ergebnis und praktisch keine Nebenwirkungen erzielt..

In Ermangelung einer rechtzeitigen und angemessenen Behandlung sind Adenoide eine ständige Infektionsquelle im Körper. Die oberen und unteren Atemwege, das Herz-Kreislauf-System, das Harnsystem und der Magen-Darm-Trakt können am pathologischen Prozess beteiligt sein..

Postoperative Zeit und Rehabilitation

Nach der Operation geht der Patient am selben oder jeden zweiten Tag nach Hause. Am ersten oder zweiten Tag nach der Operation kann es zu Erbrechen von Blutgerinnseln kommen, nach der Operation oder am nächsten Tag kann die Körpertemperatur des Patienten ansteigen. Bei Erbrechen ist keine Behandlung erforderlich. Bei steigender Temperatur kann dem Kind ein Antipyretikum verabreicht werden. Sie können jedoch keine Medikamente einnehmen, die Acetylsalicylsäure enthalten, da dies zu Blutungen führen kann.


Moderne Methoden zur Entfernung von Adenoiden sind mit minimalen Risiken verbunden

Was ist in der Erholungsphase zu tun? Während der Woche sollte das Kind zu überfüllte Orte meiden, da der Körper während dieser Zeit geschwächt ist und ein hohes Infektionsrisiko besteht. Für zwei bis drei Wochen wird den Patienten nicht empfohlen, Bäder und Saunen zu besuchen, lange in der Hitze zu bleiben und direktem Sonnenlicht ausgesetzt zu sein. Übung sollte für einen Monat nach der Operation vermieden werden..

Für die Heilungsperiode der Operationswunde wird eine sparsame Ernährung verschrieben. In den ersten Tagen wird empfohlen, flüssige und halbflüssige Lebensmittel zu verwenden, die eine angenehme Temperatur haben und keine reizenden Schleimhautprodukte enthalten sollten. Salze, Marinaden, würzige, würzige Lebensmittel, saure Lebensmittel, kohlensäurehaltige Getränke, konzentrierte Säfte und Kompotte sollten von der Ernährung ausgeschlossen werden. Während das Gewebe heilt, dehnt sich die Ernährung aus und stellt dennoch sicher, dass das Essen nicht hart, zu kalt, heiß und irritierend ist.

In der postoperativen Phase werden regelmäßige Atemübungen empfohlen, die dazu beitragen, Schwellungen schneller zu lindern, das Gewebe wiederherzustellen und die Gewohnheit, durch den Mund zu atmen, loszuwerden..

Verhütung

Um die Entwicklung von Adenoiden zu verhindern, müssen die Infektionsherde in der Nähe der Mandeln rechtzeitig beseitigt werden: Mandelentzündung, Mittelohrentzündung, Sinusitis, Rhinitis, Stomatitis, Karies, Parodontitis und andere. Dazu müssen Sie vorbeugend den Zahnarzt und HNO-Arzt aufsuchen.

Das zweite, worauf Sie sich konzentrieren sollten, ist die Stärkung der Immunität des Kindes. Die Stärkung der Abwehrkräfte des Körpers wird durch regelmäßige moderate körperliche Aktivität, ausgewogene Ernährung, guten Schlaf, Belüftung und Nassreinigung im Raum erleichtert. Im Winter und Frühling lohnt es sich, Multivitamine einzunehmen und während Erkältungsperioden - Medikamente, die das Immunsystem unterstützen (Tinktur aus Echinacea, Immunal, Cycloferon, Anaferon usw.)..

Sollten Adenoide vom Baby entfernt werden? Grad der Adenoide bei Kindern: Was bedeutet das??

Wie man Adenoide bei einem Kind behandelt. Indikationen zur Entfernung von Adenoiden

Welcher Grad an Adenoiden bei Kindern sollte entfernt werden? Oder ist es nicht ein Grad (Größe) von Adenoiden, sondern etwas anderes? Warum wurden Operationen zur Entfernung von Adenoiden massiv und ambulant durchgeführt, und jetzt werden Adenoide immer häufiger unter Vollnarkose entfernt? Was sind die Indikationen für die Entfernung von Adenoiden? Und ist es möglich, Adenoide ohne Operation zu behandeln? Der HNO-Arzt Ivan Leskov beantwortet all diese Fragen..

Die Diagnose von Adenoiden klingt notwendigerweise so: Adenoide bis zu einem gewissen Grad. Radiologen erfanden Adenoidgrade. Wir alle wissen, dass das Röntgenbild lügt und dass der Schatten im Nasopharynx nicht unbedingt nur Adenoide sind. Trotzdem sind die Grade der Adenoide die Dimensionen des gleichen Schattens im Nasopharynx, den die meisten Ärzte aus irgendeinem Grund weiterhin hartnäckig als Adenoide betrachten.

Es gibt jedoch noch ein weiteres Kriterium für die Diagnose: dieselben klinischen Manifestationen. Wir können sie sehen, ohne eine Röntgenaufnahme zu machen oder in den Nasopharynx zu schauen. Ich scherze nicht - wir können den Grad der Adenoide bei einem Kind selbst bestimmen, genauer als bei einer Röntgenaufnahme. Und dafür reicht eine einfache Beobachtung - was Eltern können und was kein einziger Arzt kann. Testen Sie den Grad der Adenoide bei einem Kind - hier.

Adenoide ersten Grades

Auf Röntgenstrahlen nimmt der Schatten der Adenoide das Lumen des Nasopharynx um 1/3 ein. Bei der Endoskopie sieht der Arzt, wie Adenoide kaum aus dem Rand der Choana herausschauen. Wenn der Arzt den Nasopharynx mit einem Spiegel betrachtet, sieht er, dass das Lymphgewebe (selbst Adenoide mit einem solchen Grad können kaum genannt werden) den Nasopharynxbogen auskleidet.

Hoans sind "die Nasenlöcher im Gegenteil". Wenn der Anfang der Nasenhöhle die Nasenlöcher sind, zwei Kanäle, durch die Luft in die Nase gelangt, dann sind die Choans die anderen Enden dieser Kanäle, die in den Nasopharynx münden. Neben ihnen befinden sich Adenoide und auch der Mund der Östachischen Röhren. Daher überlappen sich die Eustachischen Röhren mit einer Schwellung der Nasenschleimhaut teilweise wie bei einer Zunahme der Adenoide und mit genau den gleichen Folgen - das Kind beginnt über Beschwerden in den Ohren zu klagen. Und Eltern - um das Kind noch einmal zu fragen.

Was Eltern sehen. Ein Kind mit einem ersten Grad an Adenoiden hört perfekt, atmet Nase und Tag und schnarcht oder fragt im Schlaf nicht erneut. Das heißt, Schnarchen, Atembeschwerden und Befragungen sind im ersten Grad möglich (weshalb es besser ist, den Arztbesuch nicht zu verweigern), aber sie werden nicht durch eine Zunahme der Adenoide verursacht, sondern durch etwas anderes - Rotz, Schwellung der Nasenschleimhaut Mandelvergrößerung und so weiter.

Was zu tun ist? Wenn der Arzt sagt, dass das Kind einen ersten Grad an Adenoiden hat, muss nichts mit ihnen gemacht werden. Darüber hinaus ist es nicht notwendig, solche Adenoide zu entfernen.

Adenoide zweiten Grades

Auf einer Röntgenaufnahme nimmt der Schatten von Adenoiden? Lumen des Nasopharynx. Wenn der Arzt eine Endoskopie der Nase durchführt, schreibt er, dass Adenoide besetzen? Lumen Hoan. Bei Betrachtung mit einem Spiegel ist ungefähr dasselbe sichtbar - Adenoide bedecken das Choanlumen zur Hälfte.

Was Eltern sehen. In dieser Situation kann das Kind im Wachzustand frei durch die Nase atmen, aber das Schnarchen wird im Schlaf zu seinem ständigen Begleiter. Und Adenoide zweiten Grades können den Mund der Eustachischen Röhren blockieren, und dann bemerken Sie, dass das Kind oft erneut fragt und manchmal über Beschwerden in den Ohren klagt, weil Adenoide beginnen, die Eustachische Röhre ganz oder teilweise zu blockieren

FAZIT. Adenoide zweiten Grades müssen definitiv behandelt werden, aber ob es chirurgisch sein wird oder ob es möglich sein wird, auf eine Operation zu verzichten, hängt nur davon ab, wie die Adenoide zugenommen haben.

Die Eustachische Röhre ist der Kanal, der den Nasopharynx und die Mittelohrhöhle verbindet. Wir brauchen so etwas für zwei Dinge: Erstens den Druck zwischen der Mittelohrhöhle und der äußeren Umgebung ausgleichen, damit der atmosphärische Druck das Trommelfell nicht nach innen drückt, und zweitens, damit Flüssigkeit aus der Mittelohrhöhle abfließen kann.

Die Eustachische Röhre mündet unmittelbar hinter dem Choanus in den Nasopharynx, sodass jede Schwellung der Nasenschleimhaut die Eustachische Röhre ganz oder teilweise zu blockieren droht.

Und die Eustachische Röhre ist bei Kindern viel breiter und kürzer als bei Erwachsenen - deshalb wird bei Kindern eine Entzündung durch Adenoide oder Erkältungen so oft durch Otitis kompliziert.

Die Tubenmandel bedeckt den Eingang zur Eustachischen Röhre vor Infektionen, entzündet sich aber bei Entzündungen der Adenoide auch häufig, so dass sie die Eustachische Röhre zusätzlich blockieren kann.

Der dritte Grad an Adenoiden

Dies ist der größte Anstieg der Adenoide. Bei einer Röntgenaufnahme nimmt der Schatten der Adenoide das gesamte Lumen des Nasopharynx ein. Bei der Durchführung einer Endoskopie kann der Arzt ein Endoskop einfach nicht von der Nasenhöhle bis zum Nasopharynx halten - trotzdem stören Adenoide. Nun, bei der Untersuchung des Nasopharynx mit einem Spiegel ist nur Adenoidgewebe sichtbar, aber weder der Choan noch der Mund der Eustachischen Röhren sind zu sehen.

Was Eltern sehen. Äußerlich ist der dritte Grad an Adenoiden sehr gut sichtbar. Ein Kind dritten Grades atmet weder Tag noch Nacht durch die Nase. Wenn das Kind länger als ein Jahr einen dritten Grad hat, bildet sich das sogenannte "Adenoidgesicht" - ein halb offener Mund (Sie müssen etwas atmen), ein längliches Oval des Gesichts, halb geschlossene Augen.

Aufgrund dieses Gesichtsausdrucks ging der Mythos übrigens dahin, dass Adenoide die geistige Entwicklung eines Kindes hemmen. Tatsächlich werden jedoch die Leistung von Kindern mit einem dritten Grad an Adenoiden und ihr Kontakt mit der Außenwelt aufgrund des vollständigen Verschlusses der Eustachischen Röhren und einer anhaltenden Abnahme der Sprachverständlichkeit verringert - das Kind hört einfach auf, die Hälfte der an ihn gerichteten Wörter zu verstehen.

Was zu tun ist? Adenoide dritten Grades können auch ohne Operation behandelt werden (wir erinnern uns, dass es nicht auf den Grad der Zunahme der Adenoide ankommt, sondern auf den sie ansteigen). Ab dem dritten Grad ist es jedoch sehr wichtig, unverzüglich mit der Behandlung zu beginnen. Wenn die Verformung des Gesichtsskeletts als "adenoides Gesicht" beginnt, wird eine Operation nicht mehr vermieden.

Aber der vierte Grad an Adenoiden existiert einfach nicht. Dies ist sozusagen eine poetische Übertreibung nicht sehr kompetenter Ärzte.

Muss ich Adenoide entfernen?

Ärzte, die bei einem Kind kaum Adenoide gesehen haben, erklären normalerweise einstimmig: entfernen (einige Ärzte fügen immer noch hinzu - "dringend!"). Ihr Motiv ist im Allgemeinen einfach: keine Adenoide, kein Problem.

Das Problem ist jedoch, dass die Entfernung von Adenoiden eine vollwertige Operation ist, deren Risiken (übrigens ziemlich schwerwiegend), Komplikationen (und sogar was) sind. In den letzten 20 Jahren wurde diese Operation nur in einem Krankenhaus und häufiger - unter Vollnarkose - durchgeführt. Das heißt, unter Narkose. Was an sich übrigens ein ernstes Risiko darstellt.

Dies bedeutet, dass der Arzt in der Klinik (er wird sie nicht selbst entfernen) die Vor- und Nachteile sowie medizinisch alle Indikationen und Kontraindikationen für diese Operation abwägen muss, bevor er sagt, dass Adenoide dringend entfernt werden müssen bei Ihrem Kind.

Noch vor 20 Jahren (als Adenoide in Kliniken oder Tageskliniken häufig entfernt wurden) schrieben die Ärzte in der Spalte „Indikationen für eine Operation“: „Adenoide zweiten Grades“. Und das war genug!

Tatsächlich gibt es absolute Indikationen für eine Operation - das heißt, Situationen, in denen nur eine Operation möglich ist und das Adenoidproblem nicht mehr gelöst werden kann, und es gibt relative Indikationen, wenn es möglich ist, Adenoide konservativ zu behandeln und die Operation als eine der Behandlungsoptionen zu betrachten.

Nach dem Entfernen der Adenoide vor 20 Jahren.

In Polikliniken werden die Indikationen für eine Operation normalerweise als Hypertrophie von Adenoiden zweiten oder dritten Grades, häufige Mittelohrentzündung, häufige Infektionen der Atemwege (damit das Kind nicht krank ist, Adenoide müssen entfernt werden), exsudative Mittelohrentzündung und Nachtschnarchen angesehen. Ich möchte von mir selbst hinzufügen - trotzdem war vor 20 bis 25 Jahren die Entfernung von Adenoiden bei Kindern direkt vor dem Hintergrund einer akuten Sinusitis in der Größenordnung. Es wurde angenommen, dass dies die Behandlung erleichtert und die Ursache der Sinusitis beseitigt - nicht mehr und nicht weniger.

Infolgedessen wurden Adenoide für eine sehr lange Zeit rechts und links entfernt, wobei kaum ein verdächtiger Schatten im Nasopharynx auf dem Röntgenbild bemerkt wurde. Die ganze Welt war nicht besser - in den 90er Jahren wurden in den USA jährlich bis zu 2,5 Millionen Adenotonsillektomien (dh gleichzeitige Entfernung von Mandeln und Adenoiden) bei Kindern durchgeführt, und das jüngste Kind, das sich einer solchen Operation unterzog, war. 1 Jahr 8 Monate.

Bei Operationen (insbesondere wenn sie in großen Mengen durchgeführt werden) treten jedoch häufig Komplikationen auf, und nach Operationen treten Rückfälle auf. Und das ist charakteristisch, meistens traten diese Rückfälle auf:

  • Erstens bei Kindern, die unter 3 Jahren operiert wurden.
  • zweitens bei Kindern oder oft krank oder mit chronischen Infektionen der Nasenschleimhaut oder der Mandeln;
  • und an dritter Stelle in der Häufigkeit von Rückfällen standen Kinder, deren Mandeln neben Adenoiden ebenfalls vergrößert waren.

Übrigens ist das Risiko eines Rückfalls aus irgendeinem Grund bei Mädchen immer höher als bei Jungen. Warum - niemand hat sich die Mühe gemacht, diese Frage zu beantworten.

Der Kreis der Indikationen für die Entfernung von Adenoiden hat sich nun erheblich verengt.

Indikationen zur Entfernung von Adenoiden

Es gibt nur drei absolute Indikationen für die Entfernung von Adenoiden (dies ist übrigens genau die Welterfahrung, auf die sich unsere medizinischen Körper in letzter Zeit so gern bezogen haben):

  • obstruktives Schlafapnoe-Syndrom (dh Atemstillstand in einem Traum, der durch überwachsene Adenoide verursacht wird);
  • eine ausgeprägte Verletzung der Entwicklung des Gesichtsskeletts (dh des gleichen "adenoiden Gesichts" aus Lehrbüchern der Vergangenheit und des vorletzten Jahrhunderts);
  • Verdacht auf Malignität im Nasopharynx (sorry, hier werde ich kommentarlos auskommen)

Alle anderen Indikationen - wiederkehrende Sinusitis, rezidivierende Mittelohrentzündung, Vorhandensein einer Entzündung im Nasopharynx - relative Indikationen. Das heißt, in diesen Situationen kann die Option der Entfernung von Adenoiden nur in Betracht gezogen werden, wenn eine konservative Behandlung keine Wirkung gezeigt hat. In den allermeisten Fällen können Sie also zumindest versuchen, auf eine Operation zu verzichten.

Fragen Sie bei medizinischen Fragen zuerst Ihren Arzt.

Literatur Zu Asthma