Bei der Behandlung von SARS und Influenza verschreiben Ärzte häufig antivirale und immunmodulierende Medikamente, die helfen, die Krankheit mit ihrer eigenen Immunität zu bekämpfen. Eines der wirksamsten und beliebtesten antiviralen Medikamente ist Amiksin, das dazu beiträgt, die Krankheitsdauer zu verkürzen und das Risiko von Komplikationen zu verringern. Aber oft fragen sich Patienten, denen dieses Medikament verschrieben wird, ob das Antibiotikum Amixin ist.?

Um dies zu verstehen, lesen Sie weiter..

Virale und bakterielle Infektionen

Antibiotika sind Substanzen, die das Wachstum von Mikroorganismen hemmen oder zerstören. Daher verschreiben Ärzte Antibiotika, wenn eine Person eine bakterielle Infektion entwickelt. Wenn eine Person an SARS oder Grippe erkrankt ist, ist die Einnahme von Antibiotika nicht sinnvoll, weil Diese Krankheiten werden durch ein Virus verursacht. Bei akuten Virusinfektionen der Atemwege und Influenza werden Antibiotika nur verschrieben, wenn sich eine Komplikation entwickelt hat und eine bakterielle Infektion die Grippe verstärkt hat..

Das Virus ist ein Nukleinsäuremolekül, das in einer Proteinhülle eingeschlossen ist. Sie können in die Zelle eindringen und sie zerstören. Beispielsweise vermehrt sich das Influenzavirus häufig in den Zellen des zylindrischen Epithels der Atemwege und verwendet den Inhalt dieser Zellen, um neue Viruspartikel aufzubauen.

Toxine des Influenzavirus gleichzeitig mit den Zerfallsprodukten von Epithelzellen haben eine toxische Wirkung auf viele Körpersysteme: Herz-Kreislauf-, Nerven- und andere. Das Influenzavirus führt zur Unterdrückung der Immunität und schafft somit die Grundlage für die mögliche Einschleppung einer bakteriellen Infektion. Wenn die Grippe nicht lange anhält, können der Person Antibiotika verschrieben werden.

Eine Virusinfektion kann durch die folgenden Symptome diagnostiziert werden:

  1. Abrupter Ausbruch der Krankheit
  2. Gliederschmerzen
  3. Klarer Nasenausfluss
  4. Starke Kopfschmerzen
  5. Die Temperatur am ersten Tag der Krankheit beträgt 38 Grad und mehr.

Eine bakterielle Infektion ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • Der Beginn der Krankheit ist glatt und progressiv.
  • Die Temperatur steigt für 3-4 Tage
  • Der Ausfluss aus der Nase ist grünlich oder eitrig.

In jedem Fall ist es wichtig, sich nicht auf eine Selbstdiagnose einzulassen, sondern in die Arztpraxis zu kommen, die die Beschwerden sorgfältig liest und die richtige Diagnose stellt..

Anwendungshinweise Amiksina. Bedienungsanleitung

Antivirale Medikamente sind wirksam bei der Bekämpfung von Virusinfektionen. Amiksin bezieht sich auf antivirale und immunmodulierende Mittel, es enthält den Wirkstoff Tiloron. Tiloron ist ein synthetischer Interferon-Induktor mit niedrigem Molekulargewicht. Wenn es in den Körper gelangt, stimuliert es die Produktion aller Arten von Interferonen (Alpha, Beta, Gamma, Lambda) und hilft dem Körper, seine eigenen Kräfte unabhängig zu aktivieren und die SARS- und Influenzaviren zu bekämpfen.

Nach oraler Verabreichung wird Amiksin schnell im Verdauungstrakt resorbiert und erreicht seine maximale Wirkung in 4 bis 24 Stunden. Darüber hinaus induziert dieses Medikament die Synthese von Interferon in weißen Blutkörperchen, stimuliert Knochenmarkstammzellen und fördert die Antikörperbildung (Immunogenese).

Amiksin umfasst die Abwehrkräfte des Körpers und die Viruserkrankung ist einfacher, schneller und ohne Komplikationen [1]..

Amiksin ist nur in Tablettenform in einer Dosierung von 60 mg (für Kinder von 7 bis 18 Jahren) und 125 mg (für Erwachsene von 18 Jahren) erhältlich..

Schema natürlich Anwendung von Amiksin ist in der Anleitung beschrieben:

7 bis 18 Jahre alt (60 mg)Ab 18 Jahren (125 mg)
Einmal täglich am 1., 2. und 4. Tag nach Beginn der Behandlung. Kopfdosis - 180 mg (3 Tabletten).

Zur Prophylaxe nicht anwendbar.

Zur Behandlung von Influenza und anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege - 125 mg pro Tag für die ersten 2 Behandlungstage, dann 125 mg nach 48 Stunden. Die Kursdosis von Amiksin® - 750 mg (6 Tabletten).

Zur Vorbeugung von Influenza und anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege - 125 mg einmal pro Woche für 6 Wochen. Pro Kurs - 750 mg (6 Tabletten).

Gegenanzeigen für die Einnahme des Arzneimittels sind Schwangerschaft, Kinder unter 7 Jahren und individuelle Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels.

Es gibt nur sehr wenige Nebenwirkungen des Arzneimittels und sie treten selten auf. Daher hat Amiksin ein günstiges Sicherheitsprofil. Mögliche Nebenwirkungen sind: allergische Reaktionen, Dyspepsie, eine kleine Erkältung, die von selbst verschwindet und kein Absetzen des Arzneimittels erfordert.

Amiksin passt gut zu anderen Medikamenten, daher wird es in Kombinationstherapie mit anderen Medikamenten, beispielsweise mit Antibiotika, verschrieben, um bakterielle Infektionen zu bekämpfen.

Anweisungen zur Verwendung des Arzneimittels enthalten keine Erwähnung seiner Unverträglichkeit mit Alkohol. Es sollte jedoch beachtet werden, dass Ethanol die Absorption von Arzneimitteln aus dem Verdauungstrakt beschleunigt, was verschiedene unerwünschte Folgen haben kann. Daher empfehlen Ärzte nicht, die Behandlung mit Arzneimitteln mit Alkohol zu kombinieren.

Ergebnisse

Amixin ist ein wirksames antivirales Mittel zur Behandlung von Viruserkrankungen wie SARS und Influenza. Darüber hinaus hilft Amiksin dem Körper, die Infektion selbstständig zu bewältigen, einschließlich seiner eigenen Immunität. Durch die Verwendung von Amiksin wird die Dauer der Krankheit verringert, die Symptome werden verringert und die Möglichkeit von Komplikationen wird minimiert.

Bei einer Virusinfektion ist der Einsatz von Antibiotika nutzlos - es gibt keine Viren in der Zellstruktur wie Bakterien. Die menschlichen Immunzellen können mit dem Virus umgehen, das zur Reproduktion von Amixin beiträgt. Wenn jedoch eine bakterielle Infektion mit der Virusinfektion einhergeht, werden dem Empfang von Amiksin auch Antibiotika zugesetzt.

[1] Selkova EP Moderne Ansätze zur Prävention und Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege // Russian Medical Journal. - 2001. - T. 9. - Nr. 21

Warum wird Amixin verschrieben? Anweisungen für den medizinischen Gebrauch, Bewertungen und Analoga, der Preis in Apotheken

Ein indirektes antivirales Medikament ist Amixin. In der Gebrauchsanweisung wird angegeben, wie 60 mg und 125 mg Tabletten zur Behandlung und Vorbeugung von Influenza, SARS, Herpes und Hepatitis einzunehmen sind. Was Amiksin hilft, werden Preisinformationen, Analoga und Patientenbewertungen ebenfalls im Artikel vorgestellt.

Form und Zusammensetzung freigeben

Amixin ist in Form von hellrosa oder orangefarbenen, runden und bikonvexen Tabletten erhältlich.

Im Handel ist das Medikament in zwei Versionen erhältlich:

  • "Kinder" Amiksin, bei dem der Massengehalt des Wirkstoffs (Tiloron) 60 mg nicht überschreitet.
  • Amiksin-Standard, bei dem der Massenanteil von Tiloron 125 mg nicht überschreitet.

Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Tiloron - eine Verbindung, die als synthetischer Induktor von Interferon anerkannt ist. Darüber hinaus enthält die Zusammensetzung des Arzneimittels verschiedene Hilfsstoffe:

Pharmakologische Eigenschaften

Das Medikament ist ein Interferon-Induktor, der für die Stimulierung des Auftretens von Interferonen bei Influenza, anderen Erkrankungen der Augen und anderer Organe verantwortlich ist. Der Weg des Arzneimittels Amiksin im Körper: Darm, Leber, Blut. Die letzte Stufe ist nach 4 bis 24 Stunden erreicht. Mit Antiviren-Effekt sorgt es für eine schnelle Heilung.

Weiße Blutkörperchen enthalten Interferon, das im Körper synthetisiert wird. Aufgrund laufender Prozesse wird eine Knochenmarkzellstimulation beobachtet, die alles von der Dosis des Arzneimittels abhängt. Der Prozess der Bildung von Antikörpern wird ebenfalls verbessert und das Gleichgewicht zwischen der Wechselwirkung einzelner Komponenten wiederhergestellt. Amiksin hat eine gute Wirkung gegen Virusinfektionen, daher können Sie es in solchen Fällen verwenden. Da die Grippe am häufigsten eine Person betrifft, wird das Mittel speziell für ihre Behandlung verwendet.

Warum Amixin verschrieben wird?

Das Medikament hilft in folgenden Fällen:

  • Virushepatitis A, B und C;
  • Herpesinfektion;
  • Cytomegalievirus-Infektion;
  • Grippe und SARS (Prävention und Behandlung);
  • in der komplexen Therapie der infektiös-allergischen und viralen Enzephalomyelitis (Multiple Sklerose, Leukoenzephalitis, Uveoenzephalitis);
  • als Teil einer komplexen Therapie für Lungentuberkulose;
  • als Teil einer komplexen Therapie der urogenitalen und respiratorischen Chlamydien.

Bei Kindern über 7 Jahren: Grippe und SARS.

Medizinische Gebrauchsanweisung

Amixin, um Virushepatitis A zu verhindern, müssen Sie 1 Tablette trinken. 125 mg einmal pro Woche, 6 Wochen. Um diese Krankheit zu behandeln, werden am ersten Tag 2 Tabletten verschrieben, danach sollte eine Tablette nach 48 Stunden eingenommen werden. Insgesamt sollte 10 Stück dauern.

Zur Behandlung von Hepatitis B in akuter Form müssen Sie in den ersten zwei Tagen 1 Tablette trinken. 125 mg, dann 1 Tablette. nach 48 Stunden. Insgesamt sollten 16 Stück genommen werden. Im chronischen Krankheitsverlauf kann der Arzt eine längere Behandlung verschreiben - bis zu 6 Monate.

Bei Patienten mit akuter Hepatitis C müssen sie in den ersten beiden Behandlungstagen 125 mg und dann 1 Tablette trinken. nach 48 Stunden. Insgesamt sollten 20 Stück genommen werden. Amiksina. Bei Hepatitis C kann die chronische Behandlung länger dauern - der Therapieverlauf umfasst die Einnahme von 40 Tabletten - 1 Stk. nach 48 Stunden.

Die Verwendung von Amiksin zur Behandlung von neuroviralen Infektionen umfasst die Einnahme von 125-250 mg pro Tag für die ersten 2 Tage, dann 1 Tablette. nach 48 Stunden. Die Behandlung kann 3 bis 4 Wochen dauern.

Zur Behandlung von Erkältungen und Grippe bei Erwachsenen wird 1 Tablette verschrieben. in den ersten 2 Tagen, danach - 1 Tisch. nach 48 Stunden. Insgesamt müssen Sie 6 Tabletten trinken. Zur Vorbeugung dieser Beschwerden wird 1 Tablette verschrieben. einmal pro Woche, Kursdauer - 6 Wochen.

Bei einem Patienten mit einem Cytomegalievirus und einer Herpesinfektion wird 1 Tablette eingenommen. in den ersten 2 Tagen dann 1 Tisch. nach 48 Stunden. Nehmen Sie insgesamt 10-20 Stück. Das Behandlungsschema für respiratorische und urogenitale Chlamydien ist ähnlich. Der Kurs besteht aus 10 Tabletten Amiksina.

Zur Behandlung von Tuberkulose werden den Patienten in den ersten 2 Tagen 250 mg Medikamente verschrieben, nach 48 Stunden - 125 mg. Auf dem Kurs - 20 Tabletten.

Die Dosierung für Kinder über 7 Jahre beträgt 60 mg. Bei verschiedenen Infektionskrankheiten unterscheidet es sich:

  • Unkomplizierte Influenza oder akute Virusinfektionen der Atemwege - 60 mg 1 Mal pro Tag 1, 2 und 4 Tage (insgesamt 3 Tabletten je 60 mg).
  • Bei schwerem ARVI und komplizierter Influenza wird 1 Tablette mit 60 mg 1, 2, 4 und 6 Tage eingenommen (insgesamt 4 Tabletten)..

In den meisten Fällen kann die Dosierung vom behandelnden Arzt individuell angepasst werden.

Kontraindikationen

Amiksin ist ein relativ sicheres Medikament, seine Verwendung ist jedoch in solchen Fällen kontraindiziert:

  • Schwangerschaft jederzeit.
  • Die Still- und Stillzeit.
  • Kinder unter 7 Jahren.
  • Individuelle Unverträglichkeit des Wirkstoffs und der Hilfskomponenten des Arzneimittels, Entwicklung einer allergischen Reaktion auf diese.

Bevor Sie Amixin-Tabletten einnehmen, müssen Sie sicherstellen, dass keine Kontraindikationen für die Anwendung vorliegen.

Nebenwirkungen

Die Verwendung des Arzneimittels kann zu kurzfristigen Schüttelfrost führen. In 10% der Fälle können verschiedene dyspeptische Symptome auftreten. Die Patienten bemerken eine zunehmende Häufigkeit von Stuhlgang und Urinieren, aber dieser Effekt verschwindet nach dem Ende des Arzneimittels.

Sehr selten kommt es zu einer allergischen Reaktion, die durch eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels verursacht wird.

Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit

Amiksin ist während der Schwangerschaft und während des Stillens kontraindiziert.

Wie man Kinder nimmt?

Eltern sollten berücksichtigen, dass das Arzneimittel nicht von Kindern unter 7 Jahren eingenommen werden darf. Bewertungen von Amiksin für Kinder zeigen, dass das Medikament häufig sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung von Erkältungen und Grippe bei Schulkindern eingesetzt wird. Die meisten Eltern halten es jedoch für ein wirksames Medikament.

Analoga

  1. Lavomax.
  2. Tilaxin.
  3. Tiloron.
  4. Actaviron.
  5. Tiloram.

Andere ähnliche Medikamente:

Bei der Auswahl von Analoga ist zu beachten, dass die Anweisungen zur Anwendung von Amiksin, der Preis und die Bewertungen von Arzneimitteln mit ähnlichen Wirkungen nicht gelten. Ein Ersatz des Arzneimittels ist nur nach ärztlicher Empfehlung zulässig.

Lagerbedingungen

Die Haltbarkeit von Amixin-Tabletten beträgt 3 Jahre ab Herstellungsdatum. An einem dunklen, trockenen Ort mit einer Lufttemperatur von nicht mehr als + 25 ° C lagern. Von Kindern fernhalten.

Apothekenurlaubsbedingungen

In Apotheken ohne speziellen Arzt abgegeben.

Amixin Drogenkosten

Preise in russischen Apotheken (Tabletten 125 mg) - ab 574 Rubel.

spezielle Anweisungen

Lesen Sie vor der Einnahme von Amixin-Tabletten unbedingt die Anweisungen. Es gibt verschiedene Merkmale des Arzneimittels:

Die Verwendung von Amixin-Tabletten für schwangere, stillende Frauen und Kinder unter 7 Jahren ist ausgeschlossen.

Das Medikament ist gut verträglich, wenn die Einnahme anderer Medikamente nicht mit ihnen interagiert.

Es liegen keine Daten zur Fähigkeit von Amiksin-Tabletten vor, die Aufmerksamkeitskonzentration und die Rate psychomotorischer Reaktionen zu verringern.

Wechselwirkung

Tabletten werden mit anderen Antibiotika und anderen Arzneimitteln kombiniert, die bei der traditionellen Behandlung von Krankheiten viraler und bakterieller Natur verwendet werden. Ein Antibiotikum zusammen mit dem Medikament wird nicht empfohlen. Vernetzte Nebenwirkungen zusammen mit anderen nicht nachgewiesenen Arzneimitteln.

Worüber sprechen die Bewertungen??

Viele Bewertungen von Ärzten über Amiksin zeigen, dass das Arzneimittel nicht ohne vorherige Ernennung eines Spezialisten unkontrolliert angewendet werden sollte. Benutzer hinterlassen sowohl positive als auch neutrale Bewertungen. Viele schreiben, dass es mit Hilfe des Medikaments möglich war, die unangenehmen Symptome der Erkältung und Grippe schnell loszuwerden und das Immunsystem zu stärken.

Womit sie uns behandeln: Amiksin. Ursprünglich aus der UdSSR

Ist es möglich, dem antiviralen Medikament Amiksin zu vertrauen, welcher Anteil der sowjetischen Wissenschaft in seine Forschung investiert hat, warum klinische Studien für 39.000 Menschen nichts beweisen können und wie gefährlich es ist, es schwangeren Frauen zu bringen, sagt Indicator.Ru.

Draußen wurde es kälter, und Menschen, die sich im Frühjahr einschalteten, drohten eine neue Infektion zu bekommen. Daher wurde Amiksin, ein weiteres antivirales Medikament, der nächste Held der Rubrik „Wie wir behandelt werden“. Sein Wirkstoff ist Apothekern seit etwa 50 Jahren bekannt. Während dieser Zeit gelang es ihm, in der Wissenschaft zu „leuchten“, bei Ärzten Angst zu erregen und in die Liste der essentiellen und essentiellen Medikamente einzutreten. Es wurde jedoch nie in der Liste der wesentlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation aufgeführt. Amiksins klinische Studien wurden in der Forschungsdatenbank der Cochrane Library, in der eine internationale Gruppe von Spezialisten international anerkannte Ergebnisse von Drogentests enthält, überhaupt nicht behandelt..

Von was, von was

Die aktive Komponente von Amiksin ist Tiloron. Er ist auch Teil der Präparate von Tiloxin, Lavomax und Tiloron. Tiloron ist eine aromatische Verbindung (mit "Ringen" in ihrer Struktur).

Tiloron-Strukturformel

Diese Substanz wurde 1968 in den USA als Induktor von Interferonen patentiert - ein Stimulator für die Produktion spezieller Signalproteine, die von Zellen für viele Zwecke verwendet werden, einschließlich zum Schutz vor Viren.

1970 veröffentlichte eine der angesehensten wissenschaftlichen Zeitschriften, Science, zwei Artikel, die die Wirksamkeit dieser Substanz bestätigten. In den Experimenten, auf denen diese Artikel basierten, injizierten Wissenschaftler Mäusen nahezu tödliche Dosen des Semlica-Virus (eines der tropischen Fieber), aber die Mäuse überlebten. Die höchste Überlebensrate (100%) wurde von der Gruppe festgestellt, der 24 Stunden vor der Einführung des Virus Tiloron verabreicht wurde. Dieselben Mäuse, die die Substanz 72, 48 oder 2 Stunden vor der Injektion des Virus erhielten, hatten viel weniger Glück: Von diesen betrug das Überleben 20%, 40% bzw. 15%.

In einer zweiten Studie untersuchten dieselben Autoren die Wirkung einer Substanz auf Mäuse genauer. Im Blutserum von Tieren, die Tiloron erhielten, wurden Substanzen gefunden, die als Interferone charakterisiert wurden. Die Substanzen erwiesen sich als spezifisch für eine bestimmte Tierart und halfen den Zellen, verschiedene Viren abzuwehren. Sie waren auch resistent gegen die Wirkung von Enzymen, die RNA zerstören, aber sie zersetzten sich unter der Wirkung von Enzymen, die Protein zerstören, daher waren sie Proteine. Außerdem wirkten sie nicht direkt gegen Viren, sondern auf die Zelle. All diese und einige andere Anzeichen haben Wissenschaftler zu dem Schluss gebracht, dass Tiloron die Produktion von Interferonen in Mäusen stimuliert..

Eine andere Studie, 1971, veröffentlicht in Antimicrobial Agents and Chemotherapy, kam jedoch zu dem Schluss, dass die Verabreichung von Tiloron an Mäuse verschiedener Linien und sogar derselben Linie und dieses Alters die Anzahl der Interferone signifikant variieren kann. Es zeigte sich auch, dass selbst niedrige Tiloron-Dosen (nicht 15 mg / kg Körpergewicht, sondern beispielsweise 1,5 mg / kg), die keinen signifikanten Anstieg des Interferonspiegels im Blut von Mäusen verursachten, gegen eine Reihe von Viren wirksam waren.

Es ist bemerkenswert, dass in heutigen Präparaten genau die niedrigeren Dosen im Vergleich zu Ratten verwendet werden (Amixin-Tabletten für Erwachsene enthalten nur 125 mg und werden einzeln verwendet, was in Bezug auf das Körpergewicht einer Person von 70 kg etwa 1,8 mg ergibt / kg). Und doch wurde er der erste beschriebene niedermolekulare Interferoninduktor.

Gesammelte Tränen und Penicillin-Hersteller

Aber selbst die rosigsten Ergebnisse von Tests an Versuchstieren können keine vollständige Garantie dafür geben, dass das Medikament beim Menschen wirkt. Bei Mäusen ist alles viel einfacher: Es ist unwahrscheinlich, dass ihre Leistung stark von der Überzeugung beeinflusst wird, dass das Arzneimittel helfen sollte (der „Placebo-Effekt“), und subjektive Bewertungen des Wohlbefindens im Sinne von „Ich fühle mich besser“ werden nicht zu Kriterien für die Wirkung des Arzneimittels..

Die Organismen von Mäusen und Menschen unterscheiden sich so stark, dass bei einigen das gleiche Arzneimittel wirken kann, bei anderen jedoch nur schädlich ist oder keine Wirkung zeigt. Ein obligatorisches Stadium der Drogentests sind daher klinische Studien am Menschen, die an einer großen Stichprobe von Patienten durchgeführt werden. Während solcher Tests ist es auch notwendig, das Medikament mit Placebo und vorhandenen Analoga zu vergleichen, um zu zeigen, dass es nicht nur besser als ein Dummy ist, sondern auch zumindest nicht weniger wirksam als andere ähnliche Medikamente.

Es ist nicht verwunderlich, dass sich Tiloron nach vielversprechenden Mäusetests für Wissenschaftler aus aller Welt interessierte, die begannen, seine Wirkung gegen eine Vielzahl von Viren, Entzündungen und sogar Tumoren zu testen, die ebenfalls mit Interferonen geheilt werden sollen - diese Substanzen sind so komplex und komplex.

Die ersten Studien zur Sicherheit und Wirksamkeit von Tiloron beim Menschen wurden 1971 durchgeführt: Drei Teilnehmer des Experiments nahmen das Medikament in sich auf, zehn andere vergruben es in den Augen und suchten nach Spuren von Interferonen in den Tränen der Patienten. Es stellte sich heraus, dass es ziemlich schwierig ist, den Körper dazu zu bringen, Interferone mit oberflächlichen Wirkungen zu produzieren: Selbst große Dosen des Arzneimittels halfen nicht bei der Produktion von Interferonen, sondern verursachten Nebenwirkungen aus dem Magen-Darm-Trakt. Die Studie wurde jedoch an einer zu kleinen Stichprobe durchgeführt, und es waren ernsthaftere Studien erforderlich..

In der UdSSR hat die berühmte Mikrobiologin Zinaida Yermolyeva, die in der UdSSR Penicillin synthetisierte und die industrielle Produktion organisierte, diese Substanz in den letzten Jahren aufgegriffen. Sie studierte viele Jahre Cholera und züchtete Cholera-Bakteriophagen (ein Virus, das Cholera-Bakterien angriff und erfolgreich zur Vorbeugung von Cholera-Epidemien in belagerten Stalingrad eingesetzt wurde)..

Sie war sehr interessiert an dem neuen antiviralen Medikament und bestätigte seine Aktivität als Induktor von Interferon in ihrem Artikel in der Zeitschrift Antibiotics (jetzt ist es sehr schwierig, es vollständig zu finden), der das Interesse an dieser Substanz weckte.

Handvoll und Tausende

Bereits 1978 wurde Tiloron in Odessa synthetisiert, und während die ganze Welt seine Wirkung auf Mäuse, Hunde, Affen und andere Tiere untersuchte, wurden darauf basierende Präparate bereits Ende der 90er Jahre auf dem Gebiet der ehemaligen UdSSR hergestellt. Einer von ihnen, Amiksin, wurde 1997 registriert..

Die Stelle des Arzneimittels enthält Artikel, die die Stimulierung der Produktion von Interferonen im Lungengewebe und Blut von Mäusen bestätigen, sowie Übersichten über die Verwendung von Interferonen im Allgemeinen. Bisher wurden jedoch keine Ergebnisse vorgelegt (es ist nicht schwer zu berechnen, dass 20 Jahre vergangen sind), und die Ergebnisse einer doppelblinden, placebokontrollierten Studie, die die Sicherheit und Wirksamkeit von Amiksin und seinem Hauptwirkstoff beim Menschen bestätigt, wurden nicht vorgelegt.

Trotzdem gelang es uns, zwei solcher Studien in der Datenbank von PubMed mit wissenschaftlichen Artikeln zu „Tiloron-Doppelblind-Placebo-kontrolliert“ zu finden: Eine davon spricht über die mangelnde Wirkung bei einem der 16 Patienten mit Amyotropher Lateralsklerose, die andere zeigt dies bei gesunden Teilnehmern Durch die Einnahme von Amiksin stieg der Interferonspiegel an, während der Text der Studie selbst nicht gefunden werden konnte.

Die Hersteller geben ein Beispiel für eine andere Studie, an der 180 Kinder teilgenommen haben. Sie wurde jedoch in der nicht referenzierten (was bedeutet, dass die Artikel nicht von Fachleuten auf Glaubwürdigkeit überprüft werden) der russischen Zeitschrift Russian Medical Journal mit einem Impact Factor von 0,529 veröffentlicht.

Zum Beispiel betrug der Einflussfaktor der Zeitschrift Science, über die wir oben gesprochen haben, 1981 mehr als 138. Eine Reihe von Werken wurde auch in russischen wissenschaftlichen Fachzeitschriften mit geringen Auswirkungen veröffentlicht. Das Problem ist jedoch nicht einmal das: Die Autoren der Studie verwenden keine objektiven Kriterien für die Wiederherstellung (das Verschwinden von Viren), sondern subjektive Kriterien (Verbesserung des Wohlbefindens), was natürlich nicht zu ihrer Glaubwürdigkeit beiträgt.

Es gibt Informationen über eine andere Studie, die ebenfalls kein randomisierter Doppelblind war, obwohl mehr als 39.000 Menschen daran beteiligt waren - Patienten, die in einem Moskauer Krankenhaus untersucht wurden. Sie reduzierten die Wahrscheinlichkeit, krank zu werden, wenn sie Amiksin einnahmen, aber dennoch wird das Design der Studie kritisiert.

Indicator.Ru empfiehlt: Mit Vorsicht verwenden

Da es viele Hinweise darauf gibt, dass der Mechanismus selbst im Prinzip funktionsfähig ist, ist es wahrscheinlich, dass das Arzneimittel wirksam ist. Vergessen Sie jedoch nicht die Nebenwirkungen: Da das Medikament eine Affinität zu Lipiden hat, kann es den Metabolismus von Phospholipiden (Bauteilen der Zellwand) im Körper beeinflussen. Dies betrifft vor allem die Arbeit der Leber, die dieses Organ bis zur Zirrhose schwer schädigen kann. In Experimenten an Ratten wurde festgestellt, dass eine längere Verabreichung großer Tiloron-Dosen zur Akkumulation von Phospholipiden in der Netzhaut und den Nervenzellen führt.

Das Medikament kann auch die Anreicherung von Glykosaminen in Zellen und Mukopolysaccharidose verursachen - dies ist sogar die Grundlage für seine mögliche Resistenz gegen Prionkrankheiten. Glykosamine sind der Kohlenhydratbestandteil der Zucker- und Proteinverbindungen. Sie werden auch Mucopolysaccharide genannt (von lat. Mucus - „Schleim“, da sie auch Bestandteile des Schleims sind). Ihre übermäßige Ansammlung im Körper kann Defekte in Knorpel, Knochen und anderen Bindegeweben verursachen. Mucopolysaccharide können auch verhindern, dass Prionproteine ​​andere Proteine ​​mit einer unregelmäßigen Form „infizieren“, weshalb Tiloron zur Behandlung von Prionkrankheiten verwendet werden soll (siehe Patent hier)..

Sowohl Mucopolysaccharidosen als auch Phospholipidosen werden normalerweise vererbt und entstehen durch den „Abbau“ eines der Enzyme, die die Arbeit dieser Substanzen regulieren, aber es gibt auch Formen, die durch Medikamente verursacht werden. Um dem Medikament bedingungslos zu vertrauen, sollten Sie dennoch auf die Ergebnisse von Tests warten, die nach internationalen Standards durchgeführt wurden.

Die meisten Nebenwirkungen treten auf, wenn die Dosis des Arzneimittels überschritten wird - dies wird nicht empfohlen. Die Anwendung des Arzneimittels über einen längeren Zeitraum (sechs bis acht Wochen) kann auch Skelettprobleme im Zusammenhang mit Mukopolysaccharidose hervorrufen.

Es lohnt sich auch, auf die Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln zu achten: Beispielsweise sollten Phthisopyram und Isoniazid in der Dosierung angepasst werden, da die Rate ihres Zerfalls im Körper bei Einnahme von Amiksin um ein Drittel zunehmen kann. Eine Schwangerschaft ist auch während der Schwangerschaft nicht verboten: Tiloron verursacht bei trächtigen Mäusen Fehlgeburten, da es die Prostaglandinsynthese stört (dieser Effekt wurde aus offensichtlichen Gründen beim Menschen nicht getestet)..

Unsere Empfehlungen können nicht mit der Ernennung eines Arztes gleichgesetzt werden. Bevor Sie mit der Einnahme dieses oder jenes Arzneimittels beginnen, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren.

Amixin

Amiksin - ein Medikament (Tabletten), gehört zur pharmakologischen Gruppe der antiviralen Medikamente zur systemischen Anwendung. In der Gebrauchsanweisung werden die folgenden Merkmale des Arzneimittels unterschieden:

Wie man Gefäßplaques auflöst, die Durchblutung und den Druck normalisiert und den Weg zur Apotheke vergisst

  • Während der Schwangerschaft: kontraindiziert
  • Beim Stillen: kontraindiziert
  • In der Kindheit: mit Vorsicht

Verpackung

Struktur

Amixin enthält 125 mg des Wirkstoffs von Tiloron (Tilaxin) sowie weitere Substanzen: Kartoffelstärke, Calciumstearat, Croscarmellose-Natrium, MCC, Povidon.

Kinderamixin enthält 60 mg des Wirkstoffs Tiloron (Tilaxin) sowie weitere Bestandteile: Kartoffelstärke, Croscarmellose-Natrium, MCC, Povidon, Calciumstearat.

Freigabe Formular

Amiksin wird in Form von Tabletten hergestellt.

Das Medikament 60 mg ist eine hellrosa Tablette mit einer bikonvexen Schale von runder Form. Am Knick können orange oder weiße Flecken auftreten. Verpackt in Konturpackungen von 10 Stück oder 6, 10, 20 Stk. zu Banken.

Das Medikament 125 mg ist eine orangefarbene Tablette mit einer bikonvexen Schale von runder Form. In der Pause ist die Tablette orange, im Inneren können sich orangefarbene oder weiße Flecken befinden. Verpackt in Konturpackungen von 10 Stück oder 6, 10, 20 Stk. zu Banken.

pharmachologische Wirkung

Amiksin wirkt im Körper als antivirales und immunmodulierendes Mittel.

Das Medikament ist ein synthetischer niedermolekularer Induktor von Interferon, der im Körper die Produktion von Interferonen stimuliert.

Unter dem Einfluss von Tiloron produziert Interferon im Körper Darmepithelzellen, Hepatozyten, Neutrophile, T-Lymphozyten und Granulozyten.

Es induziert die Synthese von Interferon in weißen Blutkörperchen und reduziert die Immunsuppression. Es fördert die Bildung von Antikörpern und stimuliert Knochenmarkzellen. Es hilft auch, das Verhältnis von T-Suppressoren und T-Helfern wiederherzustellen.

Dieses antivirale Medikament ist wirksam bei der Behandlung verschiedener Virusinfektionen und hemmt die Reproduktion von Viren, indem es die Translation virusspezifischer Proteine ​​in infizierten Zellen hemmt..

Pharmakokinetik und Pharmakodynamik

Nach oraler Einnahme der Tabletten erfolgt die maximale Interferonproduktion in der folgenden Reihenfolge: zunächst im Darm, dann nach 4 bis 24 Stunden in Leber und Blut.

Es wird schnell aus dem Verdauungssystem resorbiert und hat eine Bioverfügbarkeit von ca. 60%. Kommunikation mit Blutproteinen - ca. 80%.

Akkumuliert nicht im Körper, seine Biotransformation geht nicht vorbei.

Der Wirkstoff wird nahezu unverändert aus dem Körper ausgeschieden. Die Ausscheidung erfolgt über Darm und Nieren. Die Halbwertszeit beträgt 48 Stunden..

Anwendungshinweise Amiksina

Amiksin ist zur Anwendung bei erwachsenen Patienten in folgenden Fällen angezeigt:

  • zur Vorbeugung und Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege und Influenza;
  • zur Behandlung von Virushepatitis A, B und C;
  • zur Behandlung von Cytomegalievirus-Infektionen;
  • zur Behandlung von Herpesinfektionen;
  • als Medikament bei der Behandlung von Enzephalomyelitis allergischen und viralen Ursprungs;
  • als Medikament bei der komplexen Behandlung von Chlamydien, Atemwegen und Urogenital;
  • als Arzneimittel gegen Lungentuberkulose im Rahmen einer komplexen Behandlung.

Indikationen für die Anwendung von Amiksin bei Kindern nach 7 Jahren sind festgelegt - Behandlung von Erkältungen und Grippe.

Kontraindikationen

Mittel sind zur Anwendung kontraindiziert:

  • während der Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Patientenalter bis zu sieben Jahren;
  • hohe Empfindlichkeit gegenüber Amixin-Komponenten.

Nebenwirkungen

Vor der Einnahme von Amiksin ist zu beachten, dass während des Behandlungsprozesses bestimmte Nebenwirkungen auftreten können:

  • Verdauungssystem: Symptome von Dyspepsie;
  • andere Manifestationen: allergische Reaktionen, kurzfristige Manifestation von Schüttelfrost.

Gebrauchsanweisung Amiksina (Methode und Dosierung)

Das Arzneimittel sollte nach oraler Einnahme eingenommen werden.

Gebrauchsanweisung Amiksina Kind

Kindern zur Behandlung von Erkältungen und Grippe wird verschrieben, einmal täglich eine Tablette Amiksin in zwei Dosen einzunehmen. Als nächstes müssen Sie weitere 4 Tabletten einnehmen. jeden zweiten Tag 1 Stck.

Gebrauchsanweisung Amiksin IC

Um einer Virushepatitis A vorzubeugen, müssen Sie 1 Tablette trinken. 125 mg einmal pro Woche, 6 Wochen. Um diese Krankheit zu behandeln, werden am ersten Tag 2 Tabletten verschrieben, danach sollte eine Tablette nach 48 Stunden eingenommen werden. Insgesamt sollte 10 Stück dauern.

Zur Behandlung von Hepatitis B in akuter Form müssen Sie in den ersten zwei Tagen 1 Tablette trinken. 125 mg, dann 1 Tablette. nach 48 Stunden. Insgesamt sollten 16 Stück genommen werden. Im chronischen Krankheitsverlauf kann der Arzt eine längere Behandlung verschreiben - bis zu 6 Monate.

Bei Patienten mit akuter Hepatitis C müssen sie in den ersten beiden Behandlungstagen 125 mg und dann 1 Tablette trinken. nach 48 Stunden. Insgesamt sollten 20 Stück genommen werden. Amiksina. Bei Hepatitis C kann die chronische Behandlung länger dauern - der Therapieverlauf umfasst die Einnahme von 40 Tabletten - 1 Stk. nach 48 Stunden.

Die Verwendung von Amiksin zur Behandlung von neuroviralen Infektionen umfasst die Einnahme von 125-250 mg pro Tag für die ersten 2 Tage, dann 1 Tablette. nach 48 Stunden. Die Behandlung kann 3 bis 4 Wochen dauern.

Zur Behandlung von Erkältungen und Grippe bei Erwachsenen wird 1 Tablette verschrieben. in den ersten 2 Tagen, danach - 1 Tisch. nach 48 Stunden. Insgesamt müssen Sie 6 Tabletten trinken. Zur Vorbeugung dieser Beschwerden wird 1 Tablette verschrieben. einmal pro Woche, Kursdauer - 6 Wochen.

Bei einem Patienten mit einem Cytomegalievirus und einer Herpesinfektion wird 1 Tablette eingenommen. zum ersten mal 2 tage, dann - 1 tisch. nach 48 Stunden. Nehmen Sie insgesamt 10-20 Stück. Das Behandlungsschema für respiratorische und urogenitale Chlamydien ist ähnlich. Der Kurs besteht aus 10 Tabletten Amiksina.

Zur Behandlung von Tuberkulose werden den Patienten in den ersten 2 Tagen 250 mg Medikamente verschrieben, nach 48 Stunden - 125 mg. Auf dem Kurs - 20 Tabletten.

Überdosis

Bisher liegen keine Daten zu einer Überdosierung von Amiksin und Amiksin IC bei Erwachsenen und Kindern vor.

Interaktion

Es gab keine Manifestationen klinischer Wechselwirkungen bei der Einnahme von Amiksin und Antibiotika, die zur Behandlung von Infektionskrankheiten eingesetzt werden.

Verkaufsbedingungen

Erhältlich über den Ladentisch.

Lagerbedingungen

Gehört zur Liste B. Von Kindern fernhalten, vor Feuchtigkeit und Licht, bei t nicht höher als 30 ° С.

Verfallsdatum

Sie können das Arzneimittel 3 Jahre lang aufbewahren.

spezielle Anweisungen

Viele Patienten fragen Ärzte, ob Amixin ein Antibiotikum ist oder nicht. Sie sollten wissen, dass das Medikament kein Antibiotikum ist, weshalb Sie dies bei der Einnahme des Arzneimittels berücksichtigen müssen. Dies ist ein immunmodulatorisches Medikament..

Amiksins Analoga

Amiksins Analoga sind Arzneimittel von Actaviron, Lavomax, Tilaxin, Tiloron und Tiloram. Das optimale Medikament sollte vom behandelnden Spezialisten ausgewählt werden.

Für Kinder

Eltern sollten berücksichtigen, dass Kinder unter 7 Jahren keine Medikamente einnehmen dürfen. Bewertungen von Amiksin für Kinder zeigen, dass das Medikament häufig sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung von Erkältungen und Grippe bei Schulkindern eingesetzt wird. Die meisten Eltern halten es jedoch für ein wirksames Medikament.

Mit Alkohol

Vor Beginn der Behandlung sollte die Verträglichkeit mit Alkohol berücksichtigt werden. Amiksin und Alkohol sollten nicht eingenommen werden, da Alkohol die Wirksamkeit des Wirkstoffs des Arzneimittels erheblich verringert.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit

Sie können Amiksin während der Schwangerschaft sowie Frauen, die stillen, nicht verschreiben.

Bewertungen über Amiksin

Viele Bewertungen von Ärzten über Amiksin zeigen, dass das Arzneimittel nicht ohne vorherige Ernennung eines Spezialisten unkontrolliert angewendet werden sollte. Benutzer hinterlassen sowohl positive als auch neutrale Bewertungen. Viele schreiben, dass es mit Hilfe des Arzneimittels möglich war, die unangenehmen Symptome der Erkältung und Grippe schnell loszuwerden und das Immunsystem zu stärken. Gleichzeitig entwickeln sich selten negative Phänomene. Es gibt jedoch Meinungen, dass sich die Medizin als praktisch nutzlos herausstellte.

Amiksin Preis, wo zu kaufen

Sie können das Medikament in jeder Apotheke kaufen. Der Preis für Amixin-Tabletten hängt von der Verpackung ab. Kaufen Sie im Durchschnitt eine Packung mit 10 Stück. 60 mg Tabletten können für 600 Rubel gegeben werden, eine Packung mit 10 Stück. 125 mg - zu einem Preis von 900 Rubel.

Eurofarm * 4% Rabatt auf den medside11-Aktionscode

Apotheke IFK

Pani-Apotheke

Bewertungen

Ähnliche Videos

Amiksin Beschreibung und Anleitung - NAHAUFNAHME.

Antivirale Medikamente gegen Cytomegalievirus: Acyclovir, Valtrex, Amixin, Panavir

Behandlung von Influenza, SARS und Erkältungen: einfache Tipps. Muss ich Antibiotika oder Grippepillen trinken?

Amixin ist kein Antibiotikum, sondern ein Immunitätsassistent

Erkältungen, die in Russland immer plötzlich und über einen längeren Zeitraum - manchmal über einen Zeitraum von mehr als sechs Monaten - auftreten, bringen eine ganze Reihe unangenehmer Symptome mit sich, die sich oft zu vollwertigen Krankheiten entwickeln, die sich mit voller Wucht entwickelten.

Verstopfte Nase, Husten und laufende Nase, Fieber... Oder vielleicht verschiedene Entzündungen? Wie vertraut - und wie unangenehm! Müssen in die Klinik gehen und möglicherweise ein Rezept für Antibiotika bekommen.

Obwohl höchstwahrscheinlich, wird der Arzt Ihnen AMIXIN verschreiben. Was bestimmt die Wahl eines Arztes? Sollte ich Angst vor diesem Medikament haben? Ist AMIXIN wirklich das gleiche Antibiotikum wie die anderen, nur unter der „Maske“ eines neuen Namens? Was sind die Unterscheidungsmerkmale, Vor- und Nachteile? Versuchen wir es herauszufinden.

AMIXIN ist ein Antibiotikum oder nicht?

Das Wort „Antibiotikum“ enthält bereits eine gewisse negative Bedeutung: Die Substanzen dieser Gruppe neutralisieren lebende Körperzellen. Das Virus ist jedoch ein nichtzellulärer Erreger. Das heißt, Antibiotika können keine Viren, sondern nur Bakterien befallen. Und sowohl das Böse als auch das Gute brauchen wir.

Im Falle einer Schädigung des Körpers durch bakterielle Mikroflora, die eine Entzündungsreaktion hervorruft, sollte man vom behandelnden Arzt ein Rezept mit einer Liste von Antibiotika erwarten. Wenn Ihre Immunität durch SARS „ausgeschaltet“ wird, bedeutet dies, dass ein Virus im Körper wirkt und Antibiotika völlig nutzlos sind.

Nachdem AMIXIN als Termin erhalten wurde, hat die absolute Mehrheit der Patienten, die sich um ihre Gesundheit kümmern und sich natürlich ein wenig Sorgen um die Richtigkeit der Behandlung machen, es eilig herauszufinden, ob es sich um Antibiotika handelt. Die Antwort ist nein..

AMIXIN ist ein Induktor der Bildung von menschlichem Interferon. Einfach ausgedrückt, dieses Medikament hat eine antivirale Wirkung und soll die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers zur Bekämpfung von Viren anregen. Antibiotika zielen darauf ab, die durch eine Zunahme der Bakterienzahl hervorgerufene Infektion zu unterdrücken und sind gegen Viren machtlos.

AMIXIN - kein Antibiotikum, sondern ein Immunitätsassistent

Vier Gruppen unserer eigenen Interferone: Alpha, Beta, Gamma und Lambda helfen jedem von uns, die kalte Abwehr zu „halten“. Natürlich können Sie den Körper von außen mit Interferon „füttern“, aber es lohnt sich die anschließende Schwächung der Immunität, die an alles gewöhnt ist, was bereit ist?

AMIKSIN sagt ein klares „Nein“: Es ist viel einfacher, natürlicher und korrekter, unsere persönlichen Verteidiger zu wecken, als Legionäre einzustellen. Zunächst wirkt AMIXIN auf Lambda-Interferone, da diese als erste auf ein körpereigenes Virus stoßen: Wenn es versucht, auf der Schleimhaut der Atemwege Fuß zu fassen, behindern Interferon-Lambda-Zellen die Einschleppung des Virus in gesunde menschliche Zellen.

Dann wirkt die stimulierende Wirkung auf Alpha- und Beta-Interferone: Diese Zellen sollten die umgebenden Einheiten „temperieren“ und sie weniger anfällig für Viren und Infektionen machen sowie direkt mit dem Virus in bereits infizierten Zellen kämpfen, um dessen Vermehrung zu verhindern. Gamma-Interferone sind die letzten, die induziert werden: Sie werden aktiver und aktiver produziert und erfordern eine koordinierte Aktion des gesamten Immunsystems, um mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Somit wird die Antwort auf die Frage, ob AMIXIN noch ein Antibiotikum ist oder nicht, offensichtlich: nein und wieder nein! Dies ist ein milder Helfer der Immunität, der keine dem menschlichen Körper fremden Bestandteile einführt, sondern nur die Produktion seiner eigenen Schutzzellen fördert. Wenn Sie diese Frage zu AMIXIN beantworten (ob es sich bei diesem Medikament um ein Antibiotikum handelt oder nicht), können Sie das Medikament AMIXIN und jedes Antibiotikum gemäß dem Regime vergleichen. Dies zeigt deutlich den Unterschied zwischen diesen Arten von Medikamenten und zeigt alle Vorteile von Amixin gegenüber verschiedenen Penicillinen, Makroliden und Tetracyclinen auf.

AMIXIN und Antibiotikum: Gibt es einen Unterschied im Regime oder nicht?

Stellen Sie sich einen typischen Kurs vor, den ein Arzt bei der Verschreibung von Antibiotika verschreibt. In der Regel ist dies ein Zeitraum von einer bis zwei Wochen mit einer täglichen Einnahme eines Antibiotikums zweimal oder dreimal täglich: Um bei einem entzündlichen Prozess eine rasche Vermehrung von Bakterien zu bekämpfen, muss Hilfe mit einer bestimmten Häufigkeit gesendet werden. Schauen wir uns nun die Anweisungen für die Anwendung von AMIXIN an: die ersten zwei Tage, eine Tablette, dann jeden zweiten Tag vier Dosen des Arzneimittels - trotzdem eine Tablette. In diesem Fall beginnt die aktive Produktion von intrinsischen Interferonen in einem solchen Schema 4 Stunden nach Einnahme der ersten Tablette und erreicht am ersten Tag ein Maximum. Der Unterschied liegt auf der Hand - sowohl im Grund für den Termin als auch in den Behandlungsplänen selbst und in der Bequemlichkeit und Benutzerfreundlichkeit: Bei AMIXIN ist er um ein Vielfaches höher.

Und was ist die Gelegenheit, AMIXIN zu nehmen, unabhängig von Festen und freundschaftlichen Treffen, bei denen auf die eine oder andere Weise - zumindest in kleinen Mengen - Alkohol vorhanden ist. Kein einziges Antibiotikum weist eine "Undurchdringlichkeit" in Bezug auf Alkohol auf. Es gibt auch häufige Fälle, in denen die Einnahme von Antibiotika die Fähigkeit zum Autofahren beeinträchtigt - mit AMIXIN können Sie solche Probleme vergessen.

Wenn Sie AMIXIN unter strikter Einhaltung der Anweisungen unter Berücksichtigung einiger Kontraindikationen (Kinder unter 7 Jahren, Schwangerschaft und Stillzeit) anwenden, eingehend prüfen, ob AMIXIN ein Antibiotikum ist oder nicht, und alle positiven Aspekte der Stimulierung des natürlichen menschlichen Interferons verstanden haben, können Sie dies tun Wir sind sicher, dass Schwäche, Unwohlsein und Temperatur schnell und für lange Zeit nachlassen werden. Die Hauptsache ist, sich daran zu erinnern, dass Antibiotika in diesem Fall nicht gut und nicht schlecht sind: Sie sind einfach dazu gedacht, eine andere Gruppe von „Feinden“ zu bekämpfen. Es ist wahr, dass niemand Ihnen definitiv verschreiben wird, eine Antibiotikakur zur Vorbeugung zu trinken: Diese wirksamen Medikamente werden verschrieben, um die Infektion direkt zu bekämpfen. Nun, eine AMIXIN-Prophylaxe ist durchaus möglich und macht Sie fast unempfindlich gegen Erkältungen. Pass kompetent und ohne Angst auf dich auf - und sei gesund!

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen nur zu Informationszwecken und ersetzen keine professionelle Beratung und qualifizierte medizinische Unterstützung. Konsultieren Sie bei dem geringsten Verdacht auf das Vorhandensein dieser Krankheit unbedingt einen Arzt!

Antivirales Medikament Pharmstandard Amiksin (Tiloron, 125 mg) - Überprüfung

Die Erfahrung mit Amiksin in einer komplexen Behandlung zusammen mit einem Antibiotikum. Der Effekt ist!

Guten Tag allerseits!

Heute möchte ich die Erfahrungen mit dem antiviralen Medikament Amiksin teilen, das mir zusammen mit einem Antibiotikum verschrieben wurde. Ich mag Antibiotika überhaupt nicht: Zum Zeitpunkt der Verabreichung bestehen Sie aus Baumwolle, Ihr Magen beginnt zu rebellieren (ich habe übrigens ein magisches Supermittel mit Ayherb für diesen Fall) und ich werde irgendwie darüber schreiben) und sogar Nach dem Antibiotikum werde ich in der Regel noch mehr krank und lange krank. Aber! Dieses Mal nicht! Mit Amiksin ging der Fall (der Behandlungsprozess) schneller und im Winter wurde ich nicht krank (der Winter ist natürlich noch nicht zu Ende)), aber seit einem Monat halte ich die Hüpf-TTT aufrecht..

Also das antivirale und immunmodulierende Medikament Amiksin.

Bezugsquellen - in jeder Apotheke. Ich kaufte auf der Website Pharmacy ru.

Der Preis - abhängig von der Apotheke, zum Zeitpunkt des Kaufs waren es 880 Rubel, jetzt, wenn ich eine Bewertung schreibe - bereits 940 Rubel. Es ist sehr teuer, krank zu werden, also werde nicht besser krank!

Hersteller - Pharmstandard-Leksredstva

Die Tablette ist klein und verursacht kein Schlucken. Du kannst es nicht teilen und wofür ?!)

Wirkstoff: Tiloron (Tilaksin) 60 mg

Hilfsstoffe: Kartoffelstärke, mikrokristalline Cellulose, Povidon (Collidon 30), Calciumstearat, Croscarmellose-Natrium (Primellose). Schalenzusammensetzung: Hypromellose (Hydroxypropylmethylcellulose), Titandioxid, Makrogol 4000 (Polyethylenglykol 4000), Polysorbat 80 (Tween 80), Chinolingelb (E104), Gelb-Orange 85 (E110).

Amiksin ist eine synthetische Droge, ein Interferon-Induktor, der den Körper dazu anregen soll, alle vier Interferon-Typen zu synthetisieren. Normalerweise nehme ich solche Medikamente sehr, sehr vorsichtig, aber wenn es keine andere Wahl gibt, treffe ich eine Wahl zu ihren Gunsten.

Bedienungsanleitung

Die Anweisung an Amiksin ist sehr detailliert. Ich liebe diese. Besonders erfreulich ist, dass sofort angezeigt wird, wie viele Tabletten für den Behandlungsverlauf benötigt werden, Sie selbst nichts berechnen müssen. Für ein Kind werden beispielsweise 3 Tabletten zur Behandlung von ARVI benötigt. Für einen Erwachsenen - 6 Tabletten. Alles ist klar))

Anwendungshinweise

ARVI-Behandlung bei Erwachsenen und Kindern

Behandlung der Herpesinfektion bei Erwachsenen

Prävention von Influenza und SARS bei Erwachsenen

Amixin wird nach den Mahlzeiten eingenommen. Und nach einem bestimmten Muster.

Für Erwachsene ist es wie folgt: auf einer Tablette am 1., 2. Tag nach Beginn der Behandlung und dann alle 48 Stunden, dh jeden zweiten Tag, nur 6 Tabletten.

Meine Erfahrung.

Natürlich habe ich genommen, wie mein Arzt es verschrieben hat, und er hat es streng nach den Anweisungen verschrieben. Säge, wie bereits oben erwähnt, zusammen mit einem Antibiotikum... und sogar ein paar aller Arten von Pillen dafür und dafür. Während der Anwendung fühlte ich keine Beschwerden (naja, mit Ausnahme der Beschwerden selbst durch die Verwendung von Antibiotika und Krankheiten). Die Anweisungen zeigen Nebenwirkungen in Form von Allergien, Dyspepsie und kurzfristigen Schüttelfrost. Ich weiß nicht, wie ich sie bewerten soll, weil ich die geeigneten Pillen für Allergien und für den Bauch getrunken habe)) und Schüttelfrost, nun, er hat sie oft während einer Krankheit. Seltsame Nebenwirkungen sind angezeigt. Wir werden also berücksichtigen, dass es keine Nebenwirkungen gab. Der Antibiotika-Behandlungsprozess verlief reibungsloser als gewöhnlich! Und vor allem NACH! Behandlung innerhalb eines Monats Amixin nicht einnehmen Es wurde keine Infektion an mich gebunden. Und dafür kann ich mich bei Amiksin bedanken! Ja, ich habe es in der schwierigen Herbst-Winter-Zeit genommen.

Ich nehme nicht an, ein Medikament zu empfehlen. Kaufen Sie Amiksin oder nicht, es liegt natürlich an Ihnen persönlich, mit Ihrem behandelnden Arzt zu entscheiden.

Besser noch. Sei gesund.!

Amixin-Antibiotikum oder nicht

Amixin-Antibiotikum oder nicht

Bei der Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege und Influenza verschreiben Ärzte häufig antivirale und immunmodulierende Medikamente, die helfen, die Krankheit mit ihrer eigenen Immunität zu bekämpfen..

Eines der wirksamsten und beliebtesten antiviralen Medikamente ist Amixin, das die Krankheitsdauer verkürzt und das Risiko von Komplikationen verringert..

Aber oft fragen sich Patienten, denen dieses Medikament verschrieben wird, ob das Antibiotikum Amixin ist.?

Um dies zu verstehen, lesen Sie weiter..

Virale und bakterielle Infektionen

Antibiotika sind Substanzen, die das Wachstum von Mikroorganismen hemmen oder zerstören. Daher verschreiben Ärzte Antibiotika, wenn eine Person eine bakterielle Infektion entwickelt.

Wenn eine Person an SARS oder Grippe erkrankt ist, ist die Einnahme von Antibiotika nicht sinnvoll, weil Diese Krankheiten werden durch ein Virus verursacht.

Bei akuten Virusinfektionen der Atemwege und Influenza werden Antibiotika nur verschrieben, wenn sich eine Komplikation entwickelt hat und eine bakterielle Infektion die Grippe verstärkt hat..

Das Virus ist ein Nukleinsäuremolekül, das in einer Proteinhülle eingeschlossen ist. Sie können in die Zelle eindringen und sie zerstören. Beispielsweise vermehrt sich das Influenzavirus häufig in den Zellen des zylindrischen Epithels der Atemwege und verwendet den Inhalt dieser Zellen, um neue Viruspartikel aufzubauen.

Toxine des Influenzavirus gleichzeitig mit den Zerfallsprodukten von Epithelzellen haben eine toxische Wirkung auf viele Körpersysteme: Herz-Kreislauf-, Nerven- und andere.

Das Influenzavirus führt zur Unterdrückung der Immunität und schafft somit die Grundlage für die mögliche Einschleppung einer bakteriellen Infektion. Wenn die Grippe nicht lange anhält, können der Person Antibiotika verschrieben werden.

Eine Virusinfektion kann durch die folgenden Symptome diagnostiziert werden:

  1. Abrupter Ausbruch der Krankheit
  2. Gliederschmerzen
  3. Klarer Nasenausfluss
  4. Starke Kopfschmerzen
  5. Die Temperatur am ersten Tag der Krankheit beträgt 38 Grad und mehr.

Eine bakterielle Infektion ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • Der Beginn der Krankheit ist glatt und progressiv.
  • Die Temperatur steigt für 3-4 Tage
  • Der Ausfluss aus der Nase ist grünlich oder eitrig.

In jedem Fall ist es wichtig, sich nicht auf eine Selbstdiagnose einzulassen, sondern in die Arztpraxis zu kommen, die die Beschwerden sorgfältig liest und die richtige Diagnose stellt..

Anwendungshinweise Amiksina. Bedienungsanleitung

Antivirale Medikamente sind wirksam bei der Bekämpfung von Virusinfektionen. Amiksin bezieht sich auf antivirale und immunmodulierende Mittel, es enthält den Wirkstoff Tiloron.

Tiloron ist ein synthetischer Interferon-Induktor mit niedrigem Molekulargewicht. Wenn es in den Körper gelangt, stimuliert es die Produktion aller Arten von Interferonen (Alpha, Beta, Gamma, Lambda) und hilft dem Körper, seine eigenen Kräfte unabhängig zu aktivieren und die SARS- und Influenzaviren zu bekämpfen.

Nach oraler Verabreichung wird Amiksin schnell im Verdauungstrakt resorbiert und erreicht seine maximale Wirkung in 4 bis 24 Stunden. Darüber hinaus induziert dieses Medikament die Synthese von Interferon in weißen Blutkörperchen, stimuliert Knochenmarkstammzellen und fördert die Antikörperbildung (Immunogenese).

Amiksin umfasst die Abwehrkräfte des Körpers und die Viruserkrankung ist einfacher, schneller und ohne Komplikationen [1]..

Amiksin ist nur in Tablettenform in einer Dosierung von 60 mg (für Kinder von 7 bis 18 Jahren) und 125 mg (für Erwachsene von 18 Jahren) erhältlich..

Schema natürlich Anwendung von Amiksin ist in der Anleitung beschrieben:

7 bis 18 Jahre alt (60 mg)Ab 18 Jahren (125 mg)
Einmal täglich am 1., 2. und 4. Tag nach Beginn der Behandlung. Kursdosis - 180 mg (3 Tabletten). Zur Prophylaxe wird keine Anwendung gefunden..Zur Behandlung von Influenza und anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege - 125 mg pro Tag für die ersten 2 Behandlungstage, dann 125 mg nach 48 Stunden. Die Kursdosis von Amixin® beträgt 750 mg (6 Tabletten). Zur Vorbeugung von Influenza und anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege - 125 mg einmal pro Woche für 6 Wochen. Pro Kurs - 750 mg (6 Tabletten).

Gegenanzeigen für die Einnahme des Arzneimittels sind Schwangerschaft, Kinder unter 7 Jahren und individuelle Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels.

Es gibt nur sehr wenige Nebenwirkungen des Arzneimittels und sie treten selten auf. Daher hat Amiksin ein günstiges Sicherheitsprofil. Mögliche Nebenwirkungen sind: allergische Reaktionen, Dyspepsie, eine kleine Erkältung, die von selbst verschwindet und kein Absetzen des Arzneimittels erfordert.

Amiksin passt gut zu anderen Medikamenten, daher wird es in Kombinationstherapie mit anderen Medikamenten, beispielsweise mit Antibiotika, verschrieben, um bakterielle Infektionen zu bekämpfen.

Anweisungen zur Verwendung des Arzneimittels enthalten keine Erwähnung seiner Unverträglichkeit mit Alkohol. Es sollte jedoch beachtet werden, dass Ethanol die Absorption von Arzneimitteln aus dem Verdauungstrakt beschleunigt, was verschiedene unerwünschte Folgen haben kann. Daher empfehlen Ärzte nicht, die Behandlung mit Arzneimitteln mit Alkohol zu kombinieren.

Ergebnisse

Amixin ist ein wirksames antivirales Mittel zur Behandlung von Viruserkrankungen wie SARS und Influenza. Darüber hinaus hilft Amiksin dem Körper, die Infektion selbstständig zu bewältigen, einschließlich seiner eigenen Immunität. Durch die Verwendung von Amiksin wird die Dauer der Krankheit verringert, die Symptome werden verringert und die Möglichkeit von Komplikationen wird minimiert.

Bei einer Virusinfektion ist der Einsatz von Antibiotika nutzlos - es gibt keine Viren in der Zellstruktur wie Bakterien. Die menschlichen Immunzellen können mit dem Virus umgehen, das zur Reproduktion von Amixin beiträgt. Wenn jedoch eine bakterielle Infektion mit der Virusinfektion einhergeht, werden dem Empfang von Amiksin auch Antibiotika zugesetzt.

[1] Selkova EP Moderne Ansätze zur Prävention und Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege // Russian Medical Journal. - 2001. - T. 9. - Nr. 21

Amixin ist kein Antibiotikum, sondern ein Immunitätsassistent

Erkältungen, die in Russland immer plötzlich und über einen längeren Zeitraum - manchmal über einen Zeitraum von mehr als sechs Monaten - auftreten, bringen eine ganze Reihe unangenehmer Symptome mit sich, die sich oft zu vollwertigen Krankheiten entwickeln, die sich mit voller Wucht entwickelten.

Verstopfte Nase, Husten und laufende Nase, Fieber... Oder vielleicht verschiedene Entzündungen? Wie vertraut - und wie unangenehm! Müssen in die Klinik gehen und möglicherweise ein Rezept für Antibiotika bekommen.

Obwohl höchstwahrscheinlich, wird der Arzt Ihnen AMIXIN verschreiben. Was bestimmt die Wahl eines Arztes? Sollte ich Angst vor diesem Medikament haben? Ist AMIXIN wirklich das gleiche Antibiotikum wie die anderen, nur unter der „Maske“ eines neuen Namens? Was sind die Unterscheidungsmerkmale, Vor- und Nachteile? Versuchen wir es herauszufinden.

AMIXIN ist ein Antibiotikum oder nicht?

Das Wort „Antibiotikum“ enthält bereits eine gewisse negative Bedeutung: Die Substanzen dieser Gruppe neutralisieren lebende Körperzellen. Das Virus ist jedoch ein nichtzellulärer Erreger. Das heißt, Antibiotika können keine Viren, sondern nur Bakterien befallen. Und sowohl das Böse als auch das Gute brauchen wir.

Im Falle einer Schädigung des Körpers durch bakterielle Mikroflora, die eine Entzündungsreaktion hervorruft, sollte man vom behandelnden Arzt ein Rezept mit einer Liste von Antibiotika erwarten. Wenn Ihre Immunität durch SARS „ausgeschaltet“ wird, bedeutet dies, dass ein Virus im Körper wirkt und Antibiotika völlig nutzlos sind.

Nachdem AMIXIN als Termin erhalten wurde, hat die absolute Mehrheit der Patienten, die sich um ihre Gesundheit kümmern und sich natürlich ein wenig Sorgen um die Richtigkeit der Behandlung machen, es eilig herauszufinden, ob es sich um Antibiotika handelt. Die Antwort ist nein..

AMIXIN ist ein Induktor der Bildung von menschlichem Interferon. Einfach ausgedrückt, dieses Medikament hat eine antivirale Wirkung und soll die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers zur Bekämpfung von Viren anregen. Antibiotika zielen darauf ab, die durch eine Zunahme der Bakterienzahl hervorgerufene Infektion zu unterdrücken und sind gegen Viren machtlos.

AMIXIN - kein Antibiotikum, sondern ein Immunitätsassistent

Vier Gruppen unserer eigenen Interferone: Alpha, Beta, Gamma und Lambda helfen jedem von uns, die kalte Abwehr zu „halten“. Natürlich können Sie den Körper von außen mit Interferon „füttern“, aber es lohnt sich die anschließende Schwächung der Immunität, die an alles gewöhnt ist, was bereit ist?

AMIXIN sagt der Firma nein: Es ist viel einfacher, natürlicher und korrekter, unsere persönlichen Verteidiger zu wecken, als Legionäre einzustellen.

Zunächst wirkt AMIXIN auf Lambda-Interferone, da diese als erste auf ein körpereigenes Virus stoßen: Wenn es versucht, auf der Schleimhaut der Atemwege Fuß zu fassen, behindern Interferon-Lambda-Zellen die Einschleppung des Virus in gesunde menschliche Zellen.

Dann wirkt die stimulierende Wirkung auf Alpha- und Beta-Interferone: Diese Zellen sollten die umgebenden Einheiten „temperieren“ und sie weniger anfällig für Viren und Infektionen machen sowie direkt mit dem Virus in bereits infizierten Zellen kämpfen, um dessen Vermehrung zu verhindern. Gamma-Interferone sind die letzten, die induziert werden: Sie werden aktiver und aktiver produziert und erfordern eine koordinierte Aktion des gesamten Immunsystems, um mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Somit wird die Antwort auf die Frage, ob AMIXIN noch ein Antibiotikum ist oder nicht, offensichtlich: nein und wieder nein! Dies ist ein milder Immunitätsassistent, der keine dem menschlichen Körper fremden Komponenten einführt, sondern nur die Produktion seiner eigenen Schutzzellen fördert.

Wenn Sie diese Frage zu AMIXIN beantworten (ob es sich bei diesem Medikament um ein Antibiotikum handelt oder nicht), können Sie das Medikament AMIXIN und jedes Antibiotikum gemäß dem Regime vergleichen. Dies zeigt deutlich den Unterschied zwischen diesen Arten von Medikamenten und zeigt alle Vorteile von Amixin gegenüber verschiedenen Penicillinen, Makroliden und Tetracyclinen auf.

AMIXIN und Antibiotikum: Gibt es einen Unterschied im Regime oder nicht?

Betrachten Sie einen typischen Kurs, der von einem Arzt verschrieben wird, der Antibiotika verschreibt.

In der Regel ist dies ein Zeitraum von einer bis zwei Wochen mit einer täglichen Einnahme eines Antibiotikums zweimal oder dreimal täglich: Um bei einem entzündlichen Prozess die rasche Vermehrung von Bakterien zu bekämpfen, muss Hilfe mit einer bestimmten Häufigkeit gesendet werden.

Schauen wir uns nun die Anweisungen für die Anwendung von AMIXIN an: die ersten zwei Tage, eine Tablette, dann vier Dosen des Arzneimittels jeden zweiten Tag - trotzdem eine Tablette.

In diesem Fall beginnt die aktive Produktion von intrinsischen Interferonen in einem solchen Schema 4 Stunden nach Einnahme der ersten Tablette und erreicht am ersten Tag ein Maximum. Der Unterschied liegt auf der Hand - sowohl im Grund für den Termin als auch in den Behandlungsplänen selbst und in der Bequemlichkeit und Benutzerfreundlichkeit: Bei AMIXIN ist er um ein Vielfaches höher.

Und was ist die Gelegenheit, AMIXIN zu nehmen, unabhängig von Festen und freundlichen Treffen, bei denen auf die eine oder andere Weise - zumindest in geringer Menge - Alkohol vorhanden ist.

Kein einziges Antibiotikum weist eine "Undurchdringlichkeit" in Bezug auf Alkohol auf.

Es gibt auch häufige Fälle, in denen die Einnahme von Antibiotika die Fähigkeit zum Autofahren beeinträchtigt - mit AMIXIN können Sie solche Probleme vergessen.

Wenn Sie AMIXIN unter strikter Einhaltung der Anweisungen unter Berücksichtigung einiger Kontraindikationen (Kinder unter 7 Jahren, Schwangerschaft und Stillzeit) anwenden, eingehend prüfen, ob AMIXIN ein Antibiotikum ist oder nicht, und alle positiven Aspekte der Stimulierung des natürlichen menschlichen Interferons verstanden haben, können Sie dies tun Wir sind sicher, dass Schwäche, Unwohlsein und Temperatur schnell und für lange Zeit nachlassen werden. Die Hauptsache ist, sich daran zu erinnern, dass Antibiotika in diesem Fall nicht gut und nicht schlecht sind: Sie sind einfach dazu gedacht, eine andere Gruppe von „Feinden“ zu bekämpfen. Es ist wahr, dass niemand Ihnen definitiv verschreiben wird, eine Antibiotikakur zur Vorbeugung zu trinken: Diese wirksamen Medikamente werden verschrieben, um die Infektion direkt zu bekämpfen. Nun, eine AMIXIN-Prophylaxe ist durchaus möglich und macht Sie fast unempfindlich gegen Erkältungen. Pass kompetent und ohne Angst auf dich auf - und sei gesund!

Amixin-Antibiotikum oder nicht

Startseite »Verschiedenes» Amiksin-Antibiotikum oder nicht

Amiksin ist ein antivirales Medikament, das die Interferonsynthese induziert. Seine hohe Effizienz wird bei der Behandlung vieler Virusinfektionen wie Herpes, Hepatitis, SARS und Influenza festgestellt, einschließlich.

Der Mechanismus des antiviralen Angriffs des Amiksin-Präparats hängt die Gebrauchsanweisung mit der Fähigkeit zusammen, virusspezifische Proteine ​​in infizierten Zellen zu hemmen.

Das Ergebnis dieser Arbeit ist die Unterdrückung der Fortpflanzungsfunktion von Viren..

"Amiksin" - ein Antibiotikum und ein fruchtbarer Stimulator von Alpha, Beta und Gamma Interferonen im Körper.

Die Hauptsysteme, die auf die Einführung von Amiksin durch eine erhöhte Interferonproduktion reagieren, sind Neutrophile, T-Lymphozyten, Darmepithelzellen und Hepatozyten.

Die maximale Menge an Interferon nach Einnahme des Arzneimittels wird im Zeitintervall von 4 bis 24 Stunden beobachtet, die Reihenfolge seiner Produktion kann durch die Kette von Darm-Leber-Plasma ausgedrückt werden.

Die Gebrauchsanweisung erklärt die immunmodulierende Wirkung des Amiksin-Präparats durch Stimulierung von Knochenmarkstammzellen, Verstärkung der Bildung von Antikörpern (abhängig von der Dosierung) und Verringerung der Schwere der Immunsuppression.

Der Wirkstoff des Arzneimittels "Amiksin" ist Tiloron, nach oraler Verabreichung wird es aus dem Verdauungstrakt resorbiert, die Bioverfügbarkeit des Arzneimittels beträgt 60%. Es wird ein schnelles Eindringen des Arzneimittels in Gewebe und Körperflüssigkeiten beobachtet, von denen etwa 80 Prozent an Blutplasmaproteine ​​binden.

Aufgrund der Tatsache, dass sich der Wirkstoff des Arzneimittels nicht in eine andere biologische Substanz umwandelt, wird er nach etwa 48 Stunden unverändert im Urin (9%) und im Kot (70%) ausgeschieden.

Bei viralen Läsionen des Körpers muss mit der Einnahme des Arzneimittels "Amiksin" begonnen werden. In der Gebrauchsanweisung sind folgende Indikationen angegeben:

- SARS, die Grippe. Es wird als Medizin oder Prophylaxe verwendet;

- Virushepatitis A, B, C;

- Lungentuberkulose (in komplexer Therapie);

- Enzephalomyelitis, infektiös-allergisch oder viral (in komplexer Therapie);

- Chlamydien (Urogenital oder Atemwege);

Für Kinder über 7 Jahre empfiehlt das Medikament „Amiksin“ die Gebrauchsanweisung zur Behandlung und Vorbeugung von akuten Virusinfektionen der Atemwege und Influenza.

Die Verwendungsmethoden und die Dosierung des Arzneimittels hängen von der Art der Virusinfektion, dem Alter des Patienten und dem Grad der Erkrankung ab. Nehmen Sie das Medikament nach dem Essen ein. Die empfohlene Dosis beträgt im Allgemeinen 125 - 250 mg für die ersten 2 Tage, dann alle 2 Tage eine Tablette des Arzneimittels.

Das Auftreten bestimmter Nebenwirkungen während der Verabreichung des Amiksin-Arzneimittels wird vom Verdauungssystem beschrieben. In Einzelfällen treten Dispersionssymptome auf.

Während der Einnahme von Amiksin werden Nebenwirkungen auch in Form von kurzfristigen Schüttelfrost und einer allergischen Reaktion festgestellt. Das Medikament ist für schwangere Frauen, Kinder unter sieben Jahren und Patienten, bei denen eine besondere Empfindlichkeit gegenüber Tyrolon festgestellt wurde, kontraindiziert.

Wenn während der Stillzeit die Einnahme des Arzneimittels dringend erforderlich ist, sollten Sie die Fütterung des Babys einstellen.

Bisher wurden in der medizinischen Praxis keine Studien zu Fällen einer Überdosierung mit Amiksin durchgeführt. Die Gebrauchsanweisung enthält auch keine besonderen Anweisungen zur Kombination des Arzneimittels mit anderen Arzneimitteln. Im Gegenteil, die Behandlung kann in Kombination mit anderen Antibiotika, herkömmlichen Antiinfektiva, erfolgen. In diesem Fall ist jedoch eine fachliche Beratung erforderlich.

Amiksin wird in runden gelben Tabletten von 6 oder 10 Stück pro Packung hergestellt. Die Haltbarkeit des Arzneimittels ist auf 3 Jahre begrenzt. Wenn 1 Tablette 60 mg des Wirkstoffs enthält, wird sie in einer Apotheke ohne Rezept abgegeben, und zur Abgabe eines Arzneimittels mit 125 mg des Wirkstoffs ist eine ärztliche Verschreibung erforderlich.

Amixin wird bei Viruserkrankungen verschrieben. Und das ist nicht überraschend, denn die Grundlage von Amiksins Arbeit ist die Stärkung der körpereigenen Immunkräfte. Mit anderen Worten wirkt Amixin als Immunmodulator..

Darüber hinaus ist Amiksin nach Bewertungen und Aussagen von medizinischen Unternehmen absolut ungiftig und vollständig ausgeschieden.

Die Nebenwirkungen treten praktisch nicht auf, es kann sich um eine kurzfristige Erkältung oder Allergie handeln.

Amixin-Zusammensetzung

Der Wirkstoff in Amiksin ist Tiporon. Einmal in unserem Körper, löst Tiporon eine Reaktion von Leberzellen, dem Magen-Darm-Trakt, Lymphozyten und weißen Blutkörperchen aus. In Reaktion auf die Tiporon-Wirkung beginnen die oben genannten Zellen, Interferon zu produzieren, das natürliche menschliche Protein, das unsere primäre Immunabwehr ausmacht.

Während der Zeit der Viren stoppen Amixin-Tabletten ihr Wachstum und verbreiten sich im gesamten menschlichen Körper.

Amiksin wird verwendet, um die körpereigenen Kräfte zu stärken und Infektionen zu entfernen mit:

  • Grippe und akute Infektionen der Atemwege;
  • Virushepatitis;
  • Herpesvirus;
  • Cytomegalievirus-Infektion;
  • zur komplexen Behandlung von Chlamydien;
  • als Teil der Tuberkulose-Therapie.

Wie man Amixin nimmt?

Amiksin IC wird in Form von Tabletten für Kinder zu 60 mg und für Erwachsene zu 125 mg verkauft. Nehmen Sie das Medikament nach den Mahlzeiten mit Wasser ein.

Bei Exazerbationen von akuten Virusinfektionen der Atemwege und Influenza wird Amixin von vielen als Chance zur Vermeidung der Krankheit angesehen. Verschreiben Sie in diesem Fall sechs Wochen lang einmal pro Woche eine Tablette..

Bei bereits diagnostizierter Influenza oder SARS wird Amixin für die ersten zwei Tage verschrieben, 1 pro Tag und die restlichen vier im Abstand von 48 Stunden.

Zur Behandlung von neuroviralen Infektionen kann die Amixin-Dosis in den ersten beiden Tagen auf zwei Tabletten pro Tag erhöht werden, dann alle folgenden im Abstand von 48 Stunden.

Die Behandlung von Hepatitis A und B ähnelt der Einnahme von ARVI und Influenza, umfasst jedoch 10 bis 20 Tabletten, wie von einem Arzt verordnet. Bei Hepatitis C umfasst das Behandlungsschema 50 Tabletten.

Die Therapie von Chlamydien, sowohl urogenital als auch respiratorisch, wird nach dem gleichen Schema wie die Behandlung von Influenza verschrieben, besteht jedoch aus 10 Tabletten.

Die Anwendung bei der Behandlung von Tuberkulose besteht aus 20 Tabletten, von denen die ersten beiden Tage 2 Tabletten pro Tag eingenommen werden, der Rest - 48 Stunden nach der vorherigen.

Amiksin kann zusammen mit Antibiotika verschrieben werden, da es deren Wirkung nicht beeinflusst. Das Medikament ist während der Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei Kindern unter 7 Jahren und mit einer Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Medikaments kontraindiziert.

Amiksin und Alkohol sollten nicht zusammen eingenommen werden, da letzteres den Wirkstoff des Arzneimittels stoppen kann.

Amiksins Analoga

Andere immunmodulatorische Medikamente mit einem ähnlichen Wirkungsspektrum sind billige Analoga von Amiksin. Eines der bekanntesten und in der Nähe von Amiksin ist das Medikament Lavomax mit der gleichen Zusammensetzung. Es wird in 125 mg Tabletten hergestellt. Zu einem Preis ist es Amiksin etwas unterlegen.

Wenn Sie sich für Amiksin oder Ingavirin entscheiden, müssen Sie überlegen, für welche Diagnose die eine oder andere benötigt wird. Amiksin hat ein breiteres Arbeitsspektrum, während Ingavirin zur Vorbeugung und Behandlung von Influenza, akuten Virusinfektionen der Atemwege und Adenoviren verschrieben wird. Ingavirin ist in Kapseln von 30 und 90 mg erhältlich, die Dosierung wird vom Arzt verschrieben.

Andere Medikamente mit einer ähnlichen Wirkung auf den Körper, aber mit einer anderen Zusammensetzung, sind Anaferon, Otsilokoktsinum, Kagocel usw. Alle stimulieren die natürliche Immunität einer Person und hemmen die Reproduktion von Viren im Körper. Die endgültige Entscheidung über die Verwendung eines bestimmten Arzneimittels hilft dem Arzt bei der Einnahme, basierend auf der Komplexität, Schwere und Art der Krankheit.

Antivirales Amixin: Anweisungen zur Verwendung eines Antibiotikums, wie oft einzunehmen

Influenza, Erkältungen und verschiedene Viren schwächen den Körper erheblich und verhindern, dass er normal funktioniert. Die alleinige Einnahme von Antibiotika ist kein Allheilmittel. Sie zerstören Viren, aber der Körper bleibt immer noch ungeschützt. Darüber hinaus untergräbt der häufige Einsatz von Antibiotika die Gesundheit weiter und zerstört nützliche Bakterien im Körper..

Damit der Körper selbst Krankheiten bekämpfen kann, ist es nicht nur notwendig, die Krankheit zu heilen, sondern auch dem Körper zu helfen, eine natürliche Abwehr zu entwickeln - Immunität. Dafür ist Amixin da..

Was ist das für eine Droge?

Amiksin ist ein immunmodulatorisches Mittel. Aufgrund seiner Fähigkeit, die Immunität zu verbessern, wird es als Medikament verwendet, das wirksam vor Viren schützt. Es wird für viele Viruserkrankungen, niedrige Immunität und nur zur Vorbeugung verwendet, wenn jemand in der Familie an Grippe leidet.

Form und Zusammensetzung freigeben

Das Medikament ist ausschließlich in Tabletten erhältlich. Draußen ist es orange und innen kann die Farbe mit der Schale identisch sein oder es sind kleine Lichteinschlüsse zulässig. Die Zusammensetzung der Tabletten unterscheidet sich in der Anzahl der Komponenten. Es gibt Tabletten mit 125 mg Wirkstoff und mit 60 mg. Die letzte Option ist für Kinder geeignet.

Der Hauptwirkstoff ist Tiloron. Darüber hinaus enthält die Zusammensetzung der Tabletten viele zusätzliche Substanzen, die für Menschen mit verminderter Immunität oder zur Verstärkung der Wirkung der Hauptkomponente nützlich sind. Die Merkmale der Zusammensetzung können je nach Hersteller des Arzneimittels variieren..

Wie wirkt das Mittel?

Die Hauptkomponente von Amiksin erfüllt eine unglaublich wichtige Funktion - sie hilft dem Körper, Immunität zu entwickeln. Es wirkt auf die Zellen der Leber, des Darms und bestimmter Blutzellen. Es sind diese Körperteile, die Interferon produzieren können, ein Protein, das Viren bekämpfen kann. Tiloron trägt zur Produktion dieses Proteins bei.

Die aktivste Interferonproduktion beginnt 4 Stunden nach Einnahme des Arzneimittels und endet einen Tag später. Der Darm reagiert zuerst auf das Medikament, dann die Leberzellen und das Blut. Das Medikament wird hauptsächlich über den Darm ausgeschieden, in geringerer Menge über die Nieren. Im Körper reichert sich das Medikament nicht an und ist nicht toxisch.

Manchmal stellt sich bei Menschen die Frage: Amiksin ist ein Antibiotikum oder nicht? Aus der obigen Beschreibung wird deutlich, dass Amiksin nicht für Antibiotika gilt. Das Medikament selbst zerstört keine Viren und Bakterien wie ein Antibiotikum. Es hilft nur, die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers zu entwickeln..

Manchmal wird das Medikament mit einem Antibiotikum verwechselt und sie suchen nach Anweisungen zur Verwendung des Amixin-Antibiotikums, aber diese Suchanfrage ist falsch. Wahrscheinlich entstand die Verwirrung aufgrund des Antibiotikums, das einen Konsonantennamen hat - Amoxil. Dies sind jedoch verschiedene Medikamente mit völlig unterschiedlicher Zusammensetzung und Wirkungsweise..

Anwendungshinweise Amiksina

Am häufigsten wird dieser Immunmodulator zur Behandlung und Vorbeugung von Influenza sowie verschiedenen Erkältungen verschrieben. Amiksin hilft im Kampf gegen das Cytomegalievirus und das Herpesvirus. Hepatitis A-, B- und C-Viren sind auch ein Grund für die Einnahme des Arzneimittels.

Amiksin erhöht die Immunität bei Tuberkulose. Chlamydien - Atemwege und Urogenital werden ebenfalls mit Amiksin behandelt. Bei einer Abnahme der Immunität aufgrund einer Operation oder aufgrund von Röntgenstrahlen wird das Arzneimittel in Kombination mit anderen Immunmodulatoren verschrieben.

Kontraindikationen

Amixin kann nicht von jedem eingenommen werden und es ist wichtig zu berücksichtigen.

Für Kinder unter 7 Jahren ist dieses antivirale Mittel kontraindiziert. Es kann auch nicht schwanger und stillend eingenommen werden.

Studien darüber, wie Amixin den Fötus oder die Milch einer stillenden Mutter beeinflusst, wurden noch nicht durchgeführt, und daher ist es unerwünscht, die Gesundheit von Mutter und Kind zu gefährden.

Wenn es dringend erforderlich ist, Amiksin bei einer Frau mit einem Baby einzunehmen, sollte sie es auf künstliche Ernährung übertragen.

Amiksin sollte auch nicht von Personen behandelt werden, die gegen einen der Bestandteile des Arzneimittels allergisch sind. Wenn ein Ausschlag, eine Schwellung oder ein Juckreiz am Körper zu spüren ist, ein Juckreiz zu spüren ist, Übelkeit oder Sodbrennen auftreten - sollte Amiksin abgesetzt werden und ein Spezialist über die Erkrankung konsultiert werden.

Dosierungen und Behandlungen

Wie nehme ich Amiksin? Nehmen Sie nach den Mahlzeiten ein antivirales Mittel ein. Kauen oder lösen Sie die Tablette nicht auf. Damit das Arzneimittel wirkt, muss es mit ausreichend Wasser geschluckt werden, ohne die Schale zu beschädigen.

In den ersten beiden Tagen kann die Dosierung 1-2 Tabletten pro Tag betragen. Danach wechseln sie alle zwei Tage zur Dosierung einer Tablette. Die Kurszeit hängt von den Merkmalen der Krankheit ab und kann 7 bis 30 Tage dauern. Bei der Behandlung von Hepatitis A werden 10 Tabletten à 125 mg für den gesamten Verlauf eingenommen, bei Hepatitis B 16 bis 20 Tabletten (in chronischer Form ist der Verlauf länger)..

Bei akuter und chronischer Hepatitis C sollten während des Kurses 20 Tabletten eingenommen werden. Influenza und andere Atemwegserkrankungen heilen schneller ab - pro Kurs werden nur 6 Tabletten getrunken. In einigen besonders schweren Fällen kann der Verlauf des Arzneimittels gemäß den Anweisungen des behandelnden Arztes verlängert werden.

Amiksin kann für Kinder unter 7 Jahren angewendet werden, jedoch nur in einer Kinderdosis von 60 mg pro Tag.

Wie oft kann ich das antivirale Mittel Amiksin zur Vorbeugung von Erkältungen einnehmen: Spezialisten verschreiben einen Monat nach dem vorherigen eine zweite Gabe des Arzneimittels. Amixin sollte nicht zu oft eingenommen werden - der Körper selbst muss ohne zusätzliche Stimulation Immunität entwickeln.

Analoga

Amiksin hat mehrere Analoga - Lavomax, Tilaxin und Tiloron. In diesen Arzneimitteln ist der Wirkstoff mit Amiksin identisch, und daher sind die Art der Exposition gegenüber dem Körper, die Verwendungsmerkmale und Kontraindikationen gleich.

Wenn das Alter des Patienten weniger als 7 Jahre beträgt, lohnt es sich, auf Amiksin-Analoga für Kinder zu achten. Unter den Analoga lohnt es sich, ähnliche Wirkungen auf den Körper zu wählen, jedoch mit einem anderen Hauptwirkstoff.

Diese Medikamente umfassen: Arbidol, Orvirem und Kagocel.

Der Wirkstoff des Arzneimittels Kagocel ist identisch mit seinem Namen. Dieses Medikament hilft wie Amixin dem Körper, Interferone zu produzieren. Es kann für Kinder ab drei Jahren verwendet werden.

Orvirem beeinflusst nicht das Immunsystem, sondern das Influenzavirus selbst. Zusätzlich zur Bekämpfung des Virus entfernt das Medikament Giftstoffe aus dem Körper. Die Merkmale seiner Zusammensetzung ermöglichen die Verwendung des Produkts für Kinder über einem Jahr. Es wird in Form von süßem Sirup verkauft. Es gibt jedoch Kontraindikationen für Diabetes und Erkrankungen der Leber und Nieren.

Arbidol wirkt wie Amiksin, produziert aber nicht nur Interferone, sondern verhindert auch, dass das Virus in die Körperzellen gelangt. Arbidol-Tabletten können Kindern ab 6 Jahren verabreicht werden, und Sirup darf ab dem zweiten Lebensjahr angewendet werden.

Ingaverin wird ähnlich wie Amiksin Kindern ab 7 Jahren verschrieben. Dieses Medikament hilft bei der Entwicklung der Immunität und stoppt selbst die Vermehrung von Viren im Körper. Seine zusätzliche Funktion ist die Bereitstellung einer entzündungshemmenden Wirkung. In der Regel wird das Arzneimittel bei Viruserkrankungen der Atemwege eingesetzt..

Fazit

Es gibt viele Optionen für Amiksin-Analoga, aber es ist zu beachten, dass Sie Ihren Arzt konsultieren sollten, bevor Sie ein Arzneimittel gegen ein anderes austauschen. Ein Spezialist kann auch ein Antibiotikum wählen, das in Kombination mit einem Immunstimulans dem Körper hilft, sich schnell zu erholen..

Studien haben gezeigt, dass Amixin ein ziemlich wirksames Instrument im Kampf gegen viele Viruserkrankungen ist. Das Medikament wird ohne Rezept abgegeben. Die prophylaktische Anwendung zeigt gute Ergebnisse - die Immunität verbessert sich und daher ist das Risiko, an Grippe zu erkranken, erheblich verringert.

Amiksin Tab. Filmbeschichtet, 125 mg: 6, 10, 12 oder 20 Stk. OTISIFARM PAO (Russland) - Gebrauchsanweisung für Yandex.Health

Das Medikament wird nach einer Mahlzeit oral eingenommen..

Bei Erwachsenen wird das Medikament zur unspezifischen Prophylaxe der Virushepatitis A 6 Wochen lang einmal wöchentlich in einer Dosis von 125 mg verschrieben. Kopfdosis - 750 mg (6 Tabletten).

Bei der Behandlung der Virushepatitis A beträgt die Dosis am ersten Tag 125 mg 2-mal täglich, dann wechseln sie nach 48 Stunden auf 125 mg. Der Behandlungsverlauf beträgt 1,25 g (10 Tabletten)..

Bei der Behandlung der akuten Hepatitis B in der Anfangsphase der Behandlung am ersten und zweiten Tag beträgt die Dosis 125 mg / Tag und nach 125 Stunden 125 mg. Der Behandlungsverlauf beträgt 2 g (16 Tabletten)..

Bei einem längeren Hepatitis-B-Verlauf am ersten Tag beträgt die Dosis des Arzneimittels 125 mg 2-mal täglich und nach 48 Stunden 125 mg. Die Verlaufsdosis beträgt 2,5 g (20 Tab.)..

Bei chronischer Hepatitis B in der Anfangsphase der Behandlung beträgt die Gesamtdosis 2,5 g (20 Tabletten). In den ersten 2 Tagen beträgt die tägliche Dosis 250 mg, dann wechseln sie nach 48 Stunden auf 125 mg. In der Phase der weiteren Behandlung beträgt die Gesamtdosis 1,25 g (10 Tabletten) bis 2,5 g (20 Tabletten).

), während das Medikament in einer Dosis von 125 mg pro Woche verschrieben wird. Die Verlaufsdosis von Amiksin variiert zwischen 3,75 und 5 g. Die Behandlungsdauer beträgt 3,5 bis 6 Monate, abhängig von den Ergebnissen biochemischer, immunologischer und morphologischer Studien, die den Aktivitätsgrad des Prozesses widerspiegeln.

Bei akuter Hepatitis C wird Amiksin® am ersten und zweiten Behandlungstag in einer Dosis von 125 mg / Tag und nach 125 Stunden in einer Dosis von 125 mg verschrieben. Die Kursdosis beträgt 2,5 g (20 Tab.)..

Bei chronischer Hepatitis C beträgt die Gesamtdosis in der Anfangsphase der Behandlung 2,5 g (20 Tabletten). In den ersten 2 Tagen wird das Arzneimittel in einer Dosis von 250 mg / Tag und nach 125 Stunden in einer Dosis von 125 mg eingenommen. In der Phase der fortgesetzten Behandlung beträgt die Gesamtdosis 2,5 g (20 Tabletten).

), während das Medikament in einer Dosis von 125 mg pro Woche verschrieben wird. Die Verlaufsdosis von Amiksin - 5 g (40 tab.

) beträgt die Behandlungsdauer 6 Monate, abhängig von den Ergebnissen biochemischer, immunologischer und morphologischer Studien, die den Aktivitätsgrad des Prozesses widerspiegeln.

Bei der komplexen Behandlung von neuroviralen Infektionen - 125-250 mg / Tag in den ersten beiden Behandlungstagen, dann 125 mg nach 48 Stunden. Die Dosis wird individuell festgelegt, die Behandlungsdauer beträgt 3-4 Wochen.

Zur Behandlung von Influenza und anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege in den ersten 2 Tagen der Krankheit wird Amiksin® in einer Dosis von 125 mg / Tag und dann 125 mg nach 48 Stunden verschrieben. Kursdosis - 750 mg (6 Tabletten).

Zur Vorbeugung von Influenza und SARS wird Amiksin® 6 Wochen lang einmal wöchentlich in einer Dosis von 125 mg verschrieben. Kopfdosis - 750 mg (6 Tabletten).

Für die Behandlung von Herpes- und Cytomegalievirus-Infektionen beträgt die Dosis des Arzneimittels in den ersten 2 Tagen 125 mg und nach 48 Stunden 125 mg. Die Kursdosis beträgt 1,25 bis 2,5 g (10 bis 20 Tabletten)..

Bei urogenitaler und respiratorischer Chlamydie wird Amiksin® in den ersten 2 Tagen in einer Dosis von 125 mg / Tag und dann alle 48 Stunden in einer Dosis von 125 mg verschrieben. Kursdosis - 1,25 g (10 Tab.).

Bei der Behandlung der Lungentuberkulose in den ersten 2 Tagen wird das Medikament mit 250 mg / Tag und nach 125 Stunden mit 125 mg verschrieben. Die Verlaufsdosis beträgt 2,5 g (20 Tab.)..

Bei Kindern über 7 Jahren mit unkomplizierten Formen der Influenza oder anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege wird das Medikament 1 Mal / Tag nach den Mahlzeiten am 1., 2. und 4. Tag nach Beginn der Behandlung in einer Dosis von 60 mg (1 Tab.) Verschrieben. Kopfdosis - 180 mg (3 Tabletten).

Mit der Entwicklung von Komplikationen bei Influenza und anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege wird das Medikament am 1., 2., 4., 6. Tag ab Beginn der Behandlung einmal täglich mit 60 mg eingenommen. Kopfdosis - 240 mg (4 Tabletten).

Amiksin - Gebrauchsanweisung für Erwachsene, billige Analoga, Bewertungen

Das antivirale Medikament Amiksin ist in der Liste der lebenswichtigen Arzneimittel der Russischen Föderation enthalten und wird in der Medizin häufig zur Behandlung und Vorbeugung verschiedener Virusinfektionen eingesetzt.

Die Liste der Indikationen umfasst nicht nur akute Virusinfektionen der Atemwege, sondern auch Hepatitis, Enzephalitis, Influenza, Herpes und sogar Chlamydien.

Dieses Medikament wurde jedoch nur auf dem Territorium einiger Republiken der ehemaligen UdSSR registriert, und im Ausland wurden Studien über seine klinische Wirksamkeit im letzten Jahrhundert eingestellt. Wie effektiv und sicher ist dieses Medikament tatsächlich?

Amiksin Erwachsener - Gebrauchsanweisung

LS ist eine orale Tablette als prophylaktisches und therapeutisches Mittel..

Das Medikament kombiniert eine immunstimulierende und antivirale Wirkung, in deren Zusammenhang die Liste der Indikationen zur Anwendung ziemlich breit ist.

Der Hersteller in der Anleitung gibt minimale Nebenwirkungen an, gibt jedoch in der Liste der Kontraindikationen Schwangerschaft, Stillen und Alter bis zu 18 Jahren an (für Kinder ab sieben Jahren gibt es eine separate Art von Tabletten mit einer Dosierung von 60 mg)..

Pharmakologische Gruppe

Trotz der therapeutischen Wirkung bei einigen bakteriellen Infektionen wirkt Amiksin nicht auf Antibiotika. Gemäß der internationalen Klassifikation ist es ein Induktor von Interferonen und gehört zur Gruppe der antiviralen immunstimulierenden Arzneimittel.

Amixin-Zusammensetzung

Der Wirkstoff Amiksin ist Tiloron. Es ist eine zweibasige Lipid-verwandte chemische Verbindung mit hydrophilen Gruppen und einem aromatischen System. Tiloron gehört zur Gruppe der niedermolekularen synthetischen Induktoren von Interferonen

Die antiviralen und immunstimulierenden Eigenschaften von Tiloron wurden Ende der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts entdeckt. Erhöht die Immunität, da es die Produktion von endogenen Alpha-, Beta- und Gamma-Interferonen durch Zellen des Darmepithels, der Leber sowie Granulozyten und T-Lymphozyten stimuliert. Durch die Überwindung der Blut-Hirn-Schranke wird die Synthese von Interferonen durch Neuronen aktiviert.

Amixin-Tabletten für Erwachsene sind am aktivsten gegen Viren wie:

  • Herpes simplex die häufigsten Typen 1 und 2;
  • Varicella zoster, die Windpocken und Gürtelrose verursacht;
  • Cytomegalovirus.

Der Hersteller behauptete auch die Wirksamkeit von Arzneimitteln bei der Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege und Influenza, die durch eine Vielzahl von Krankheitserregern, Urethritis ohne Gonokokken, Chlamydien und Hepatitis aller drei Arten verursacht werden.

Freigabeformular Amiksin

Zur Behandlung von Virusinfektionen bei erwachsenen Patienten sind Tabletten mit 125 mg Tiloron vorgesehen. Sie sind in Blasen und Pappkartons von 6 oder 10 Stück verpackt. Die Kosten hängen von der Anzahl der Tabletten ab und liegen zwischen 600 und 1000 Rubel. Der Hersteller des in Apotheken vorgestellten Arzneimittels ist heute das inländische Pharmaunternehmen Pharmstandard.

Foto einer Packung mit 6 Tabletten mit 125 mg erwachsenem Amixin (Tiloron)

Lateinisches Rezept

Bei der Verschreibung dieses Arzneimittels erstellt der Arzt ein spezielles Verschreibungsformular, in dem der Name des Patienten und sein Alter angegeben sind. Als nächstes werden Informationen für den Apotheker mit einer Nachricht über den Namen des Arzneimittels, seine Dosierung und Menge geschrieben. Für den Patienten sind Informationen zur Art der Anwendung in russischer Sprache vorgesehen. Beispielsweise wird zur Behandlung der Influenza eine Packung Amixin 6-Tabletten verschrieben:

Rp.: Tab. Amixin 0,125

D. t. d. Nummer 6

S. Eine Tablette alle 24 Stunden für die ersten zwei Tage, dann die gleiche Menge in Intervallen von 48 Stunden.

Anwendungshinweise Amiksin

Der Hersteller behauptet die therapeutische Wirkung des Arzneimittels bei Krankheiten wie:

  • Virusinfektionen der Atemwege, einschließlich Influenza;
  • Hepatitis aller drei Gruppen;
  • Herpes- und Cytomegalievirus-Infektionen;
  • Enzephalomyelitis viralen und allergischen Ursprungs;
  • urogenitale und respiratorische Sorten von Chlamydien, Tuberkulose (als Teil der Kombinationstherapie).

Als Prophylaxe wird das Medikament bei saisonalen SARS- und Influenza-Epidemien empfohlen..

Lesen Sie weiter: Wann sollten Antibiotika gegen Influenza bei Erwachsenen und Kindern angewendet werden?

Gegenanzeigen Amiksin

Zu den strengen Verwendungsverboten gehören:

  • Überempfindlichkeit gegen Tiloron;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Kindheit und Jugend (bis zu 18 Jahre für 125 mg Tabletten und bis zu 7 Jahre für 60 mg Tabletten).

Dosierung und Verabreichungsweg von Amiksin für Erwachsene

Das Medikament wird schnell aus dem Verdauungstrakt resorbiert und zu mindestens 60% resorbiert. Da es ziemlich lange ausgeschieden wird, wird es nicht mehr als einmal innerhalb von 24 Stunden verwendet, um die therapeutischen Konzentrationen aufrechtzuerhalten. Es wird empfohlen, Amixin nach den Mahlzeiten mit sauberem Wasser einzunehmen. Behandlungsschemata für jede Krankheit aus der Liste der Indikationen:

  • SARS oder Influenza - eine Tablette alle 24 Stunden in den ersten beiden Tagen, dann die gleiche Menge, jedoch alle zwei Tage (insgesamt - 750 mg pro Kurs). Zur Prophylaxe sollten die gleichen sechs Tabletten anderthalb Monate lang eingenommen werden - eine pro Woche.
  • Cytomegalovirus- und Herpesinfektionen werden nach dem gleichen Schema behandelt, die Verlaufsdosis liegt jedoch zwischen 1,25 und 2,5 Gramm.
  • Hepatitis-A-Behandlung - Der Zeitplan und die Einzeldosen sind ähnlich. Insgesamt werden 10 Tabletten benötigt. Die prophylaktische Verabreichung erfolgt auf die gleiche Weise wie zur Vorbeugung von SARS.
  • Hepatitis B in akuter Form - 16 Tabletten Amiksin gemäß Einnahmeplan für akute Virusinfektionen der Atemwege, der chronische Prozess wird mit 2,5 g Wirkstoff behandelt. Darüber hinaus wird die erste Hälfte wie gewohnt verwendet und die zweite - 125 mg pro Woche.
  • Chronische Hepatitis C - der gesamte Verlauf beträgt 5 Gramm und dauert sechs Monate. Die akute Sorte wird mit 20 Tabletten behandelt (wie immer eine in den ersten zwei Tagen, dann so oft in zwei Tagen).
  • Für eine Chlamydien-Erkrankung der Atemwege oder des Urogenitals sind 10 Tabletten erforderlich, die Sie wie bei der Grippe einnehmen müssen.

Ein antivirales Medikament in Kombination mit anderen Medikamenten gegen neurovirale Infektionen und Tuberkulose - 250 mg zweimal, dann 125 jeden zweiten Tag. Die Therapiedauer wird individuell festgelegt.

Lesen Sie mehr: Anwendung von Kinder Amiksin, Analoga, Bewertungen

Amiksin - Nebenwirkungen und Wirkungen

Der Hersteller listet sehr kurz die wahrscheinlichen negativen Reaktionen des Körpers auf das Medikament auf: Allergie, Schüttelfrost, Dyspepsie. Tatsächlich wurden auf dem Gebiet des postsowjetischen Raums niemals umfassende Studien des Arzneimittels unter klinischen Bedingungen durchgeführt..

Die verfügbaren Informationen sind in erster Linie Werbung in der Natur, und einige Studien wurden ohne Kontroll-Placebo-Gruppen durchgeführt.

In diesem Fall wurde der Zustand nach Einnahme des Arzneimittels subjektiv bewertet (dh nach Empfindungen) und nicht auf der Grundlage der in diesem Fall erforderlichen virologischen Analysen.

In-vitro-Studien und Tierversuche im Ausland wurden jedoch sofort und in Übereinstimmung mit allen Regeln durchgeführt..

Den Ergebnissen zufolge wurden Tiloron und darauf basierende Arzneimittel nicht klinisch getestet, geschweige denn aufgrund der hohen Toxizität in den Kreislauf gebracht.

Hier ist eine Liste der tatsächlichen Nebenwirkungen des Arzneimittels: Keratopathie, Osteopenie, Mukopolysaccharidose, Leberzelllipidose. Pathologien entstehen aufgrund einer Verletzung des zellulären Lipid- und Kohlenhydratstoffwechsels. Aber das gefährlichste Medikament für schwangere Frauen.

Amixin zum Stillen und zur Schwangerschaft

Der Hersteller weist erneut sehr prägnant auf die Unzulässigkeit der Einnahme von Tabletten durch schwangere und stillende Frauen hin, ohne auf Gründe einzugehen.

Und sie sind wie folgt: Tiloron blockiert die Synthese von Prostaglandin, das für die Geburt des Fötus notwendig ist, und der Embryo stirbt einfach ab (dieses Ergebnis wurde in den allermeisten Fällen in Tierversuchen erzielt)..

Das Eindringen des Arzneimittels in die Muttermilch während der Stillzeit ist mit der Entwicklung der im vorherigen Abschnitt aufgeführten Krankheiten bei Säuglingen behaftet.

Amixin- und Alkoholverträglichkeit

Die Unverträglichkeit antiviraler Medikamente mit alkoholischen Getränken ist nicht bestätigt. Wir können jedoch davon ausgehen, dass die Schwere der Nebenwirkungen und Nebenwirkungen auf den Körper, geschwächte Infektionen, im Allgemeinen zunehmen.

Angesichts der sehr wahrscheinlichen hepatotoxischen Wirkung von Tiloron können die Wirkungen einer Kombination aus Amiksin und Alkohol jedoch sehr schwerwiegend sein. Daher ist es höchst unerwünscht, Risiken einzugehen und diese zu kombinieren, um die Belastung der Leber nicht zu erhöhen.

Mögliche toxische Wirkungen auf Nieren und Nervensystem.

Günstige Amixin-Analoga in Tabletten

Vollständige strukturelle Analoga dieses Arzneimittels, das auf der Grundlage des gleichen Wirkstoffs hergestellt wird, sind:

  • Tiloron (10 Kapseln à 125 mg);
  • Lavomax (3, 6 oder 10 Tabletten mit der gleichen Dosierung);
  • Tiloram (6 und 10 Tabletten);
  • Tilaxin (10 Tabletten à 125 mg).

Jedes der aufgeführten Amiksin-Analoga in Tabletten oder Kapseln wird wie das Original von inländischen Pharmaunternehmen hergestellt. Der Preisunterschied zwischen ihnen kann jedoch sowohl minimal als auch ziemlich signifikant sein.

Zum Beispiel kostet Lavomax von Nizhpharm JSC etwa 450 Rubel für 10 Tabletten, Tiloram - mehr als 600 für die gleiche Menge. Der kostengünstigste Ersatz für Amiksin sind Tiloron-Kapseln für 130 Rubel, hergestellt von Moskhimpharmpreparaty.

Auch Tilaxin von Dalhimpharm, das in Apotheken zum Preis von 220 Rubel angeboten wird, ist günstig.

Lesen Sie weiter: Liste der besten Antibiotika für ARVI bei Erwachsenen und Kindern

Amiksin - Bewertungen von Fachärzten

Käufer wissen vor allem dank einer groß angelegten und langfristigen Werbekampagne und der Empfehlungen von Apothekern über die Wirksamkeit dieses antiviralen Arzneimittels Bescheid. Meistens werden diese Pillen in einer Apotheke als Antwort auf die Aufforderung empfohlen, etwas gegen Grippe oder Erkältung zu empfehlen. Aber was Experten über Amiksin mit einer Erkältung denken - Ärztebewertungen:

Gynäkologin Cherepanova O. A aus Pskov: „Meiner Meinung nach hilft es bei Erkältungen und Grippe. Ich denke, dass es mit Herpevirus- und Cytomegalovirus-Infektionen fertig wird. Da das Medikament nicht oft eingenommen wird, erscheint mir der Preis angemessen. “

Chiropraktiker Komissarov V. B. aus Ischewsk: „Ein effektives, aber teures Werkzeug. Es behandelt die Grippe und Infektionen, die durch Herpesviren verursacht werden, ohne Nebenwirkungen zu haben. Ich nehme es selbst in Kombination mit Antipyretika bei Grippe. “

Immortal D. A., pädiatrischer HNO-Arzt aus Odintsovo: „Ich kann das Medikament nicht empfehlen, da seine Wirksamkeit klinisch nicht bestätigt ist. Außerdem hat sie ausländische wissenschaftliche Publikationen zu toxischen Wirkungen studiert, deshalb verschreibe ich niemals Kinder. “

Pyastolova A. N., HNO-Ärztin aus Tscheljabinsk: „Im Laufe der Jahre der Praxis habe ich keine immunstimulierende Wirkung von Amiksin festgestellt. Es gibt auch eine große Frage zu seiner antiviralen Aktivität. Ich halte es zumindest für unpraktisch, ein zweifelhaftes (und möglicherweise gefährliches) Produkt für diese Art von Geld zu kaufen. “.

Patienten mit dem antiviralen Medikament Amiksin bewerten ebenfalls mehrdeutig. Etwa die Hälfte von ihnen betrachtet die Tabletten als Allheilmittel sowohl gegen Herpes simplex als auch gegen Virusinfektionen der Atemwege..

Gleichzeitig wird nicht nur die höchste Effizienz festgestellt, sondern auch das Fehlen von Nebenwirkungen.

Der Rest charakterisiert das Medikament als völlig nutzlos in der Behandlung und Prävention und beschreibt häufig unerwartete „Nebenwirkungen“ in Form der Aktivierung von Herpes in den ersten Tagen nach der Aufnahme.

Somit ist das Medikament sehr gemischt. Es gibt keine verlässlichen Informationen zu klinischen Studien und dementsprechend ist die Wirksamkeit nicht nachgewiesen.

Experimente an im Ausland durchgeführten Tieren ermöglichten es, eine Dosis festzulegen, die die Synthese von Interferonen wirklich stimuliert - 150 mg / kg Körpergewicht. Gleichzeitig wurde die toxische Wirkung von Tiloron nachgewiesen.

Inländische Studien und Veröffentlichungen zu diesem Thema sind kommerziell und zweifelhaft. Darüber hinaus empfehlen viele Praktiker Amiksin nicht als potenziell gefährliches und zu teures Werkzeug..

Lesen Sie weiter: TOP-Listen der besten Antibiotika gegen Erkältungen der bakteriellen Ätiologie

Vertrauen Sie Ihre Gesundheit Fachleuten an! Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit dem besten Arzt Ihrer Stadt!

Ein guter Arzt ist ein allgemeiner Spezialist, der anhand Ihrer Symptome die richtige Diagnose stellt und eine wirksame Behandlung verschreibt. Auf unserem Portal können Sie einen Arzt aus den besten Kliniken in Moskau, St. Petersburg, Kasan und anderen Städten Russlands auswählen und erhalten einen Rabatt von bis zu 65% auf einen Termin.

Finden Sie einen Arzt in Ihrer Nähe

* Durch Drücken der Taste gelangen Sie zu einer speziellen Seite der Website mit dem Such- und Aufzeichnungsformular für einen Spezialisten Ihres Profils.

Amiksin - Anweisungen für die Verwendung von Tabletten für Kinder und Erwachsene, Analoga und den Preis des Arzneimittels

Unter den vielen Arzneimitteln, die für immunmodulierende Zwecke verwendet werden, ist die Substanz Tiloron, die in dem Arzneimittel Amixin enthalten ist, unter den Analoga bevorzugt. Neben der aktiven antiviralen Wirkung ist bekannt, dass die Substanz als Antitumor- und Entzündungshemmer wirken kann..

Ein auf Tilaxin (Tiloron) basierendes Arzneimittel hilft bei der Bewältigung vieler Viruserkrankungen, indem es die Immunität stärkt.

Das Medikament hilft dem Körper bei der Bekämpfung gefährlicher Viren, stimuliert die Produktion von Interferon, reduziert die Immunsuppression und stellt das richtige Verhältnis der Immunzellen wieder her.

In seiner Unbedenklichkeit und Wirkung auf den Körper übertrifft das Medikament seine Analoga. Befolgen Sie vor der Einnahme unbedingt die Anweisungen für Amiksin, damit die Anwendung so effektiv und sicher wie möglich ist..

Amiksins Anweisung gibt umfassende Informationen nicht nur über die Zusammensetzung, die pharmakologische Wirkung des Arzneimittels, sondern auch über den Bestandteil der Tabletten, welche Verabreichungsabläufe zur Behandlung vorgesehen sind und welche - zur Vorbeugung von Krankheiten bei Erwachsenen und Kindern.

Die Freisetzungsform des Arzneimittels eignet sich zur Einnahme von beschichteten Tabletten. Der Hauptwirkstoff in Tabletten ist Tiloron, bekannt als synthetischer Interferoninduktor.

Amixin enthält neben dem Wirkstoff Hilfsstoffe, darunter:

  • Kartoffelstärke;
  • Povidon;
  • Zellulose;
  • Kalziumstearat;
  • Primellose.

Die Tablettenhülle enthält Polyethylenglykol 4000, Titandioxid, Hypromellose, Chinolingelbfarbstoff, Polysorbat 80, gelblich-orange. Solche Namen der Bestandteile der Zusammensetzung können Anlass zur Sorge geben, aber das Arzneimittel ist nicht toxisch, und die beschriebenen Zusatzstoffe dürfen in der Pharmakologie verwendet werden und sind Teil vieler Arzneimittel.

Amiksin - Gebrauchsanweisung

Detaillierte, umfassende Informationen darüber, wann Amixin getrunken wird - die Gebrauchsanweisung gibt es nach dem Studium und es wird deutlich, dass dieses Medikament das beste unter seinen Analoga ist. Indikationen für die Verwendung von Amixin sind wie folgt:

  • mit verschiedenen Formen der Grippe;
  • mit viraler Hepatitis;
  • zur Behandlung von Herpesinfektionen;
  • mit Lungentuberkulose;
  • mit Cytomegalievirus-Infektion;
  • bei akuten Virusinfektionen der Atemwege;
  • zur Bekämpfung von Chlamydien urogenital, respiratorisch; Enzephalomyelitis viraler, allergischer Natur.

Wie man Amixin nimmt

Bevor Sie mit der Einnahme von Amiksin beginnen, müssen Sie von einem Arzt untersucht werden, der Ihnen das richtige Regime für die Einnahme des Arzneimittels verschreibt. Bei verschiedenen Krankheiten sind die Verlaufsdosis und das Behandlungsschema unterschiedlich, daher ist es wichtig zu wissen, wie man in einem bestimmten Fall Amiksin trinkt. Es gibt klassische Behandlungsschemata für Hepatitis, Cytomegalievirus-Infektionen und Immundefekte:

  • zur Vorbeugung von Hepatitis A - 125 mg einmal pro Woche (Dosierung für einen 6-wöchigen Kurs - 750 mg);
  • zur Heilung der Virushepatitis A: Am ersten Tag - zwei Tabletten mit 125 mg, dann - 125 mg alle zwei Tage - werden 1,25 g für den Verabreichungsverlauf berechnet; akute Hepatitis B - das gleiche Schema, nur die Verlaufsdosis beträgt 2 g; akute Hepatitis C, Cytomegalievirus-Infektion - 2,5 g;
  • chronische Hepatitis B und C werden wie folgt behandelt: die ersten zwei Tage - 250 mg des Arzneimittels, dann - alle zwei Tage - 125 mg, die Anfangsdosis beträgt 2,5 g, die Gesamtdosis beträgt 5 g (nach 2,5 g 125 mg 1) einmal in der Woche);
  • Bei einer Immunkorrektur mit Immundefekten und HIV - 125-250 mg pro Woche für 2 Monate kann der Arzt bei Bedarf wiederholte Kurse im Abstand von 4 Wochen verschreiben.
  • mit Chlamydien (Urogenital, Atemwege) - die ersten 2 Tage von 125 mg, dann die gleiche Dosis alle 48 Stunden, natürlich - 1,25 g; zur Behandlung von neuroviralen Infektionen - ein ähnliches Schema mit einem Verlauf von 1,5 bis 1,75 g.

Amixin gegen Erkältungen

Antivirale Medikamente werden häufiger zur Behandlung, Vorbeugung von akuten Virusinfektionen der Atemwege und Influenza verschrieben, wenn der Körper zusätzliche Ressourcen zur Bekämpfung mutierter Formen von Viren benötigt..

Amiksin gegen Erkältungen wird nach dem klassischen Schema verschrieben - die ersten 2 Tage bei 125 mg, dann alle zwei Tage bei gleicher Dosis 750 mg pro Kurs. Zur Vorbeugung trinken sie 6 Wochen lang einmal pro Woche 125 mg..

Gebrauchsanweisung beschreibt den allgemeinen Verlauf, aber der Arzt kann die Dosis basierend auf dem Krankheitsverlauf und anderen möglichen Faktoren anpassen.

Amiksin gegen Herpes

Ein wirksames Medikament für verschiedene Formen der Herpesvirus-Infektion. Vor Beginn der Anwendung des Arzneimittels ist es wichtig, die Form des Virus und die Schwere der Erkrankung zu ermitteln.

Der Wirkstoff des Arzneimittels wirkt sich gleichermaßen auf das Virus verschiedener Arten aus, und Amixin wird Herpes beim Trinken nach einem bestimmten Schema verschrieben: am ersten Tag - zwei Pillen mit einer Dosierung von 0,125 g, dann - alle 48 Stunden in derselben Dosierung. Pro Kurs wird eine Dosis von 2,5 g getrunken.

Amixin gegen Bronchitis

Aufgrund der Tatsache, dass die meisten Bronchitis durch akute Virusinfektionen der Atemwege hervorgerufen werden, werden nach der Diagnose dieser Krankheit antivirale Medikamente verschrieben.

Amiksin mit Bronchitis muss in den ersten 3 Tagen nach Feststellung der Symptome gemäß dem Anwendungsschema für akute Virusinfektionen der Atemwege angewendet werden. Wenn in diesen Tagen kein Antivirusmittel verschrieben wurde, ist sein Verlauf in Zukunft unwirksam. Nehmen Sie keine Selbstmedikation ein, t.

Manchmal kann eine Bronchitis durch eine bakterielle Infektion verursacht werden. In diesem Fall ist ein antivirales Mittel unbrauchbar.

Amiksin mit Angina

Antivirale Mittel sind bei der Bekämpfung von Viruserkrankungen wirksam, bei bakteriellen Erkrankungen jedoch unbrauchbar. Amixin mit Angina pectoris wird fälschlicherweise von Menschen eingenommen, die seinen Wirkmechanismus nicht kennen.

Es gibt keine Informationen über die Möglichkeit der Behandlung solcher Krankheiten mit diesem Arzneimittel, Gebrauchsanweisungen und Angina kann nicht ohne antibakterielle Mittel geheilt werden.

Ein Antibiotikum und ein antivirales Mittel wirken auf verschiedenen Gebieten und können nicht austauschbar verwendet werden, sie können jedoch eine positive Verträglichkeit mit einer komplexen Therapie aufweisen..

Amiksin für Kinder

Alle Medikamente mit antiviraler Aktivität werden bei Kindern mit Vorsicht angewendet..

Die gleichen Medikamente sind für Erwachsene bestimmt, da das Immunsystem der Kinder schwächer und spezifischer ist. Daher kann Amiksin für Kinder erst nach dem siebten Lebensjahr verschrieben werden.

Kinder werden nach dem Schema gegen Erkältungen behandelt: Bei akuten Virusinfektionen der Atemwege wird dem Kind am ersten, zweiten und vierten Behandlungstag eine Behandlung mit Dosen von 60 mg pro Tag nach den Mahlzeiten verschrieben, die Grippe wird ähnlich behandelt, mit Komplikationen - weitere 60 mg am 6. Tag gemäß den Anweisungen.

Amiksin - Nebenwirkungen

Unter den in der Gebrauchsanweisung angegebenen Nebenwirkungen von Amixin werden häufiger Störungen des Verdauungssystems beobachtet, Dyspepsiesymptome sind sehr selten.

Wie bei jedem Medikament ist die Bildung einer allergischen Reaktion nicht ausgeschlossen, insbesondere wenn während der Verabreichung Alkohol konsumiert wurde.

Zu Beginn der Einnahme der Tabletten kann es zu Schüttelfrost kommen.

Amiksin - Kontraindikationen

Personen mit Überempfindlichkeit gegen die Hauptsubstanz des Arzneimittels oder gegen Hilfsstoffe sind kontraindiziert, und jeder kann eine detaillierte Liste der Komponenten herausfinden - die Gebrauchsanweisung enthält umfassende Informationen über die Zusammensetzung der Tabletten.

Während der Schwangerschaft oder Stillzeit ist dieses Medikament für Frauen und für Kinder, die das Alter von 7 Jahren nicht erreicht haben, kontraindiziert. Die Kontraindikationen von Amiksin sind in der Gebrauchsanweisung angegeben. Studieren Sie sie daher sorgfältig, bevor Sie mit der Behandlung beginnen.

Es ist bekannt, dass Analoga mit diesem Wirkstoff als Arzneimittel mit einem ähnlichen Wirkmechanismus angesehen werden - Interferoninduktoren, die andere Wirkstoffe enthalten können.

Tabletten haben einen ähnlichen Wirkmechanismus auf das Immunsystem, aber die Verschreibung allein anstelle eines anderen ähnlichen Arzneimittels ist gesundheitsschädlich, obwohl der Preis der Mittel erheblich variieren kann.

Die beliebtesten Analoga von Amiksin:

  • Alpizarin;
  • Virasept;
  • Hyporamin;
  • Groprinosin;
  • Ingavirin;
  • Kagocel;
  • Lavomax;
  • Nikavir;
  • Panavir;
  • Tilaxin;
  • Tiloron;
  • Celezentry.

Erfahren Sie, wie Sie Kagocel für Erwachsene mit Erkältungen und Kinder einnehmen.

Amixin Preis

Kaufen Sie heutzutage einfach Medikamente im Online-Shop. Ein solcher Kauf ist häufiger rentabler als in einer normalen Apotheke.

Der Preis für Amixin verschiedener Hersteller kann variieren, aber seine Kosten überschreiten nicht die Grenze von 1000 Rubel pro 10 Stück bei einer Dosierung von 0,125 g.

Wie viel Amiksin kostet, können Sie den Katalogen von Online-Apotheken oder Bewertungen entnehmen und den Preis auswählen, der für Ihr Portemonnaie geeignet ist. Der Durchschnittspreis für dieses Arzneimittel beträgt 600 Rubel pro Packung, und der Preis für ein billigeres Analogon (Lavomax) beträgt 300-400 r.

Video: Amixin Medizin

Bewertungen

Amixin

Klinische und pharmakologische Gruppe

Antivirales und immunmodulierendes Medikament. Interferon-Synthese-Induktor

Form, Zusammensetzung und Verpackung freigeben

Die Tabletten, filmbeschichtet orange, rund, bikonvex; in der Pause - Orange, leichte orange oder weiße Flecken sind erlaubt.

1 Registerkarte.
Tiloron (Tilaxin)60 mg

Hilfsstoffe: Kartoffelstärke, mikrokristalline Cellulose, Povidon (Collidon 30), Calciumstearat, Croscarmellose-Natrium (Primellose).

Schalenzusammensetzung: Hypromellose (Hydroxypropylmethylcellulose), Titandioxid, Makrogol 4000 (Polyethylenglykol 4000), Polysorbat 80 (Tween 80), Chinolingelb (E104), Gelb-Orange 85 (E110).

6 Stk - Blisterpackungen (1) - Packungen aus Pappe. 10 Stk. - Blisterpackungen (1) - Packungen aus Pappe. 10 Stk. - Blisterpackungen (2) - Packungen aus Pappe. 6 Stck. - Polymerdosen (1) - Packungen aus Pappe. 10 Stk. - Polymerdosen (1) - Kartons.

20 Stk. - Polymerdosen (1) - Kartons.

◊ Tabletten, filmbeschichtet orange, rund, bikonvex; in der Pause - Orange, leichte orange oder weiße Flecken sind erlaubt.

1 Registerkarte.
Tiloron (Tilaxin)125 mg

Hilfsstoffe: Kartoffelstärke, mikrokristalline Cellulose, Povidon (Collidon 30), Calciumstearat, Croscarmellose-Natrium (Primellose).

Schalenzusammensetzung: Hypromellose (Hydroxypropylmethylcellulose), Titandioxid, Makrogol 4000 (Polyethylenglykol 4000), Polysorbat 80 (Tween 80), Chinolingelb (E104), Gelb-Orange 85 (E110).

6 Stk - Blisterpackungen (1) - Packungen aus Pappe. 10 Stk. - Blisterpackungen (1) - Packungen aus Pappe. 10 Stk. - Blisterpackungen (2) - Packungen aus Pappe. 6 Stck. - Polymerdosen (1) - Packungen aus Pappe. 10 Stk. - Polymerdosen (1) - Kartons.

20 Stk. - Polymerdosen (1) - Kartons.

pharmachologische Wirkung

Synthetischer Interferon-Induktor mit niedrigem Molekulargewicht, der die Bildung von Alpha-, Beta- und Gamma-Interferonen im Körper stimuliert.

Die Hauptstrukturen, die Interferon als Reaktion auf die Einführung von Tiloron produzieren, sind Darmepithelzellen, Hepatozyten, T-Lymphozyten, Neutrophile und Granulozyten.

Nach Einnahme des Arzneimittels wird die maximale Interferonproduktion in der Sequenz Darm-Leber-Blut nach 4 bis 24 Stunden bestimmt. Amiksin hat eine immunmodulierende und antivirale Wirkung..

In menschlichen Leukozyten induziert die Synthese von Interferon. Stimuliert Knochenmarkstammzellen, erhöht in Abhängigkeit von der Dosis die Antikörperbildung, verringert den Grad der Immunsuppression und stellt das Verhältnis von T-Suppressoren und T-Helfern wieder her. Wirksam bei verschiedenen Virusinfektionen (einschließlich.

verursacht durch Influenzaviren, andere Krankheitserreger akuter Virusinfektionen der Atemwege, Hepatitis-Viren, Herpes). Der antivirale Wirkmechanismus ist mit einer Hemmung der Translation virusspezifischer Proteine ​​in infizierten Zellen verbunden, wodurch die Reproduktion von Viren unterdrückt wird.

Pharmakokinetik

Nach der Einnahme des Arzneimittels wird Tiloron schnell aus dem Verdauungstrakt resorbiert. Die Bioverfügbarkeit beträgt ca. 60%.

Plasmaproteinbindung - ca. 80%.

Stoffwechsel und Ausscheidung

Tiloron unterliegt keiner Biotransformation und kumuliert nicht im Körper. Es wird nahezu unverändert mit Kot (ca. 70%) und Urin (ca. 9%) ausgeschieden. T1 / 2 beträgt 48 Stunden.

Indikationen

- zur Vorbeugung und Behandlung von Influenza und SARS;

- zur Behandlung der Virushepatitis A, B und C;

- zur Behandlung von Herpesinfektionen;

- zur Behandlung von Cytomegalievirus-Infektionen;

- im Rahmen der komplexen Therapie der allergischen und viralen Enzephalomyelitis (einschließlich Multipler Sklerose, Leukoenzephalitis, Uveoenzephalitis);

- im Rahmen einer komplexen Therapie der Chlamydien im Urogenitalbereich und in den Atemwegen;

- im Rahmen der komplexen Therapie der Lungentuberkulose.

Bei Kindern über 7 Jahren

- zur Behandlung von Influenza und SARS.

Kontraindikationen

- Stillzeit;

- Alter der Kinder bis zu 7 Jahren;

- Überempfindlichkeit gegen das Medikament.

Dosierung

Das Medikament wird nach einer Mahlzeit oral eingenommen..

Bei Erwachsenen wird das Medikament zur unspezifischen Prophylaxe der Virushepatitis A 6 Wochen lang einmal wöchentlich in einer Dosis von 125 mg verschrieben. Kopfdosis - 750 mg (6 Tabletten).

Bei der Behandlung der Virushepatitis A beträgt die Dosis am ersten Tag 125 mg 2-mal täglich, dann wechseln sie nach 48 Stunden auf 125 mg. Der Behandlungsverlauf beträgt 1,25 g (10 Tabletten)..

Bei der Behandlung der akuten Hepatitis B in der Anfangsphase der Behandlung am ersten und zweiten Tag beträgt die Dosis 125 mg / Tag und nach 125 Stunden 125 mg. Der Behandlungsverlauf beträgt 2 g (16 Tabletten)..

Bei einem längeren Hepatitis-B-Verlauf am ersten Tag beträgt die Dosis des Arzneimittels 125 mg 2-mal täglich und nach 48 Stunden 125 mg. Die Verlaufsdosis beträgt 2,5 g (20 Tab.)..

Bei chronischer Hepatitis B in der Anfangsphase der Behandlung beträgt die Gesamtdosis 2,5 g (20 Tabletten). In den ersten 2 Tagen beträgt die tägliche Dosis 250 mg, dann wechseln sie nach 48 Stunden auf 125 mg. In der Phase der weiteren Behandlung beträgt die Gesamtdosis 1,25 g (10 Tabletten) bis 2,5 g (20 Tabletten).

), während das Medikament in einer Dosis von 125 mg pro Woche verschrieben wird. Die Verlaufsdosis von Amiksin variiert zwischen 3,75 und 5 g. Die Behandlungsdauer beträgt 3,5 bis 6 Monate, abhängig von den Ergebnissen biochemischer, immunologischer und morphologischer Studien, die den Aktivitätsgrad des Prozesses widerspiegeln.

Bei akuter Hepatitis C wird Amiksin am ersten und zweiten Behandlungstag in einer Dosis von 125 mg / Tag und nach 125 Stunden in einer Dosis von 125 mg verschrieben. Die Kursdosis beträgt 2,5 g (20 Tab.)..

Bei chronischer Hepatitis C beträgt die Gesamtdosis in der Anfangsphase der Behandlung 2,5 g (20 Tabletten). In den ersten 2 Tagen wird das Arzneimittel in einer Dosis von 250 mg / Tag und nach 125 Stunden in einer Dosis von 125 mg eingenommen. In der Phase der fortgesetzten Behandlung beträgt die Gesamtdosis 2,5 g (20 Tabletten).

), während das Medikament in einer Dosis von 125 mg pro Woche verschrieben wird. Die Verlaufsdosis von Amiksin - 5 g (40 tab.

) beträgt die Behandlungsdauer 6 Monate, abhängig von den Ergebnissen biochemischer, immunologischer und morphologischer Studien, die den Aktivitätsgrad des Prozesses widerspiegeln.

Bei der komplexen Behandlung von neuroviralen Infektionen - 125-250 mg / Tag in den ersten beiden Behandlungstagen, dann 125 mg nach 48 Stunden. Die Dosis wird individuell festgelegt, die Behandlungsdauer beträgt 3-4 Wochen.

Zur Behandlung von Influenza und anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege in den ersten 2 Tagen der Krankheit wird Amiksin in einer Dosis von 125 mg / Tag und dann 125 mg nach 48 Stunden verschrieben. Kursdosis - 750 mg (6 Tabletten).

Zur Vorbeugung von Influenza und SARS wird Amiksin 6 Wochen lang einmal wöchentlich in einer Dosis von 125 mg verschrieben. Kopfdosis - 750 mg (6 Tabletten).

Für die Behandlung von Herpes- und Cytomegalievirus-Infektionen beträgt die Dosis des Arzneimittels in den ersten 2 Tagen 125 mg und nach 48 Stunden 125 mg. Die Kursdosis beträgt 1,25 bis 2,5 g (10 bis 20 Tabletten)..

Bei urogenitaler und respiratorischer Chlamydie wird Amiksin in den ersten 2 Tagen in einer Dosis von 125 mg / Tag und dann alle 48 Stunden in einer Dosis von 125 mg verschrieben. Kursdosis - 1,25 g (10 Tabletten).

Bei der Behandlung der Lungentuberkulose in den ersten 2 Tagen wird das Medikament mit 250 mg / Tag und nach 125 Stunden mit 125 mg verschrieben. Die Verlaufsdosis beträgt 2,5 g (20 Tab.)..

Bei Kindern über 7 Jahren mit unkomplizierten Formen der Influenza oder anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege wird das Medikament 1 Mal / Tag nach den Mahlzeiten am 1., 2. und 4. Tag nach Beginn der Behandlung in einer Dosis von 60 mg (1 Tab.) Verschrieben. Kopfdosis - 180 mg (3 Tabletten).

Mit der Entwicklung von Komplikationen bei Influenza und anderen akuten Virusinfektionen der Atemwege wird das Medikament am 1., 2., 4., 6. Tag ab Beginn der Behandlung einmal täglich mit 60 mg eingenommen. Kopfdosis - 240 mg (4 Tabletten).

Aus dem Verdauungssystem: Symptome einer Dyspepsie sind möglich.

Sonstiges: mögliche kurzfristige Schüttelfrost, allergische Reaktionen.

Überdosis

Bisher sind Fälle einer Überdosierung von Amixin unbekannt..

Wechselwirkung

Es wurde keine klinisch signifikante Wechselwirkung von Amiksin mit Antibiotika und eine konventionelle Behandlung von viralen und bakteriellen Infektionen identifiziert.

spezielle Anweisungen

Amixin ist kompatibel mit Antibiotika und der herkömmlichen Behandlung von viralen und bakteriellen Infektionen..

Schwangerschaft und Stillzeit

Amiksin ist während der Schwangerschaft und während des Stillens kontraindiziert.

Verwendung in der Kindheit

Gegenanzeige: Kinder unter 7 Jahren.

Apothekenurlaubsbedingungen

60 mg Tabletten als Rezept erhältlich.

Das Medikament in Form von Tabletten 125 mg ist zur Verwendung als rezeptfreies Medikament zugelassen.

Lagerbedingungen

Liste B. Das Arzneimittel sollte außerhalb der Reichweite von Kindern an einem trockenen, dunklen Ort bei einer Temperatur von nicht mehr als 30 ° C gelagert werden. Ablaufdatum - 3 Jahre.

Die Beschreibung des Arzneimittels AMIXIN basiert auf offiziell genehmigten Gebrauchsanweisungen und ist vom Hersteller genehmigt.

Einen Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Amiksin - ein Antibiotikum oder antiviral? Weibliche Seite Delafe.ru

Oft verschreiben Ärzte Antibiotika zur Behandlung von Infektionskrankheiten. Sie helfen, die Infektionen, die die Krankheit ausgelöst haben, schnell zu zerstören..

Leider haben Medikamente in dieser Gruppe viele Kontraindikationen und Nebenwirkungen, weshalb sie nur in Notfällen verschrieben werden. Oft ahnt der Patient nicht einmal, dass er ein Antibiotikum einnimmt, was zu unerwünschten Folgen führt.

Amiksin, ein heute beliebtes Medikament, ist bei Käufern gefragt, aber nur wenige Menschen denken darüber nach, zu welcher Gruppe von Medikamenten es gehört..

Amixin: Antibiotikum oder antiviral?

Ärzte verschreiben dieses Medikament zur Bekämpfung von Viren, die Grippe, Erkältungen und SARS hervorrufen. Es beschleunigt die Genesung des Patienten und verhindert mögliche Komplikationen, die durch die Krankheit verursacht werden.

Was sind Antibiotika? Das Herzstück solcher Medikamente sind Substanzen, die das weitere Wachstum von Bakterien unterdrücken und zerstören. Sie werden nicht für Influenza oder akute Virusinfektionen der Atemwege verschrieben, da sie durch ein Virus und nicht durch eine bakterielle Infektion hervorgerufen werden. Es gibt jedoch Ausnahmen - zum Beispiel, wenn während der Grippe Komplikationen auftraten und eine bakterielle Infektion mit dem Virus einherging.

Wie erkennt man eine bakterielle Infektion? Die Symptome der Krankheit beginnen sich allmählich zu manifestieren, nicht an einem Tag, sondern an einigen wenigen. Die Körpertemperatur steigt drei Tage nach Erkennung der ersten Symptome. Nehmen Sie jedoch keine Selbstdiagnose vor, Sie können die Infektion nur mithilfe von Labortests feststellen.

Ist Amixin ein Antibiotikum oder ein Antivirusmittel? Dieses Medikament ist kein Antibiotikum, da es bei der Bekämpfung von Virusinfektionen hilft, nicht von bakteriellen..

Der Hauptbestandteil von Amiksin ist Tiloron, das die Produktion von Interferonen im Körper stimuliert und die Immunität des Patienten aktiviert. Das Medikament beginnt nach 4-5 Stunden den Körper zu beeinflussen (abhängig von Gewicht, individuellen Eigenschaften, Lebensstil).

Amiksin: Gebrauchsanweisung

Um den Körper nicht zu schädigen, muss das Produkt gemäß den Anweisungen eingenommen werden. Im Angebot finden Sie die Dosierung für Kinder (60 mg) und für Erwachsene (125 mg). Kinder können das Medikament ab einem Alter von 7 Jahren einnehmen.

Wie man Amiksin für Kinder einnimmt: einmal täglich am ersten, zweiten und vierten Tag nach Ausbruch der Krankheit und Behandlung. Für Kinder wird das Medikament nicht zur Vorbeugung verschrieben.

Wie man Amiksin für Erwachsene einnimmt: Zur Behandlung müssen Sie 1 Tablette (125 mg) pro Tag einnehmen. Tabletten werden in den ersten 2 Tagen eingenommen, dann nach 2 Tagen - weitere 125 mg.

Als Prophylaxe, 125 mg einmal pro Woche, beträgt die Dauer des Kurses sechs Wochen.

Amiksin: Kontraindikationen

Sie können das Medikament nicht während der Schwangerschaft, bei Kindern unter sieben Jahren und mit Allergien gegen Komponenten einnehmen.

Amiksin - ist es ein Antibiotikum oder nicht? Es gehört nicht zur Kategorie der Antibiotika, es gehört zu antiviralen Wirkstoffen. Das Tool hilft, die Genesung von Influenza, SARS, zu beschleunigen. Die Einnahme von Amiksin, wenn Sie die ersten Symptome der Krankheit feststellen, kann sich schützen und Komplikationen vorbeugen.

Weibliche Seite Delafe.ru

Gebrauchsanweisung Amiksina

Amixin, ein Breitbandmedikament, ist ein antivirales Mittel und ein starker Immunmodulator. Das Arzneimittel wird sowohl zur Behandlung von Infektionskrankheiten und Erkältungen als auch zur Vorbeugung eingesetzt. Die Beschreibung der Amixin-Tabletten, die Gebrauchsanweisung und die vergleichende Analyse mit anderen Arzneimitteln helfen bei der Entscheidung über die Wahl bei der Behandlung von Viruserkrankungen.

Amiksin - eine Behandlung für Erkältungen und Infektionskrankheiten

Form und Zusammensetzung freigeben

Das antivirale Mittel Amiksin hat eine einzige Freisetzungsform - Tabletten in einer Schutzhülle. Dragees sind hellorange lackiert, beidseitig konvex, gerundet.

Der Wirkstoff Thioloron enthält 60 mg und 125 mg Tabletten.

Zusätzliche Komponenten sind:

  • Calciumstearinsäure;
  • basisches Magnesiumsalz der Kohlensäure;
  • Titandioxid (Lebensmittelfarbe);
  • Aerosil;
  • Öl (Vaseline), Imkereiprodukt (Wachs), Gelatine, Stärke, Zucker;
  • Tropeolin 0 (Säure-Base-Indikator).

Wie die Verpackung aussieht, sehen Sie auf dem Foto.

Amixin Tablet Pack

Preis- und Amiksin-Analoga

Die Kosten für antivirale Tabletten hängen von ihrer Menge in der Packung und dem Gehalt der Hauptsubstanz in 1 Tablette ab:

  • Amiksin, Tabletten 60 mg, 10 Stk. - 586 p.;
  • Amiksin, Tabletten 125 mg, 10 Stk. - 898 p.;
  • Amiksin, Tabletten 125 mg, 6 Stk. - 568 r.

Die Apotheke hat Ersatzstoffe, die billiger sind und in der pharmakologischen Wirkung dem Original ähnlich sind.

Tabelle "Die besten Analoga von Amiksin"

Liste der DrogenPreis, p.
Arbidol (10 Kapseln zu je 100 mg)224
Kagocel (10 Tabletten à 12 mg)258
Cycloferon (10 Stück je 150 mg)170
Amizon (jeweils 20 Stück 250 mg)355

Es gibt strukturelle Ersatzstoffe für Amixin, die hinsichtlich des Wirkstoffs völlig identisch sind, aber auch einen hohen Preis haben..

Eine ähnliche therapeutische Wirkung besitzt:

  • Lavomax - 870 p. (10 Tabletten à 125 mg) und 540 p. (6 Tabletten von 125 r.);
  • Tiloron - 910 p. für 10 Kapseln von 125 mg.

Anwendungshinweise

Pillen wirken stark antiviral. Das Medikament stimuliert das Immunsystem und erhöht die Infektionsresistenz des Körpers.

Als eigenständiges Instrument oder als Teil einer umfassenden Behandlung wird das Medikament verwendet:

  • zur Behandlung von Erkältungen, Virusinfektionen der Atemwege (mit akuten Virusinfektionen der Atemwege), Grippe - es hilft beim Husten, reduziert unangenehme Symptome (laufende Nase, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Schüttelfrost);
  • zur Stimulierung der Immunität und zur Unterdrückung pathogener Bakterien mit Virushepatitis (A, B, C), Chlamydien;
  • die Wirkung von Medikamenten gegen Herpes, allergische und virale Enzephalomyelitis zu erhöhen.

Amixin hilft bei der Behandlung der Grippe

Amiksin-Tabletten werden bei Bronchitis und Lungentuberkulose angewendet und sind bei Lungenentzündung nicht weniger wirksam, wenn sie zusammen mit der Hauptbehandlung angewendet werden. Das Tool kann nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung eingesetzt werden.

pharmachologische Wirkung

Das Arzneimittel gehört zur Gruppe der antiviralen Medikamente. Es hat eine hohe immunstimulierende Wirkung, die aufgrund der Produktion einer erhöhten Menge an Interferon (Alpha, Beta, Gamma) auftritt..

Der Wirkstoff unterdrückt die Vermehrung von Krankheitserregern, wodurch die Hemmung infektiöser Prozesse (Influenzavirus, SARS, Hepatitis, Herpes) auftritt und die körpereigene Resistenz gegen pathogene Krankheitserreger zunimmt.

Ein immunmodulierendes Medikament zur oralen Anwendung (durch den Mund). Die Dosierung und Dauer der Therapie bei Erwachsenen hängt von der spezifischen Krankheit und ihrem Vernachlässigungsgrad ab.

Tabelle "Gebrauchsanweisung Amiksin"

KrankheitEmpfangsplan
BehandlungZur Prophylaxe
Virushepatitis A.Die ersten 2 Tage - 2 Tabletten pro Tag, dann 1 Stk. (125 mg) jeden zweiten Tag. Die Behandlungsdauer beträgt 2-3 Wochen. Ferner wird die Therapie vom Arzt abhängig von der erreichten therapeutischen Wirkung angepasst und kann 4-6 Monate erreichen (20-40 Tabletten)Einmal alle 7 Tage müssen Sie 1 Tablette (125 mg) trinken. Allgemeiner Kurs - 6 Wochen
Akute Hepatitis b
Das Anfangsstadium der chronischen Hepatitis B, C.
Neurovirale InfektionIn den ersten 48 Stunden - 125-150 mg, dann 1 Tablette jeden zweiten Tag. Der Therapieverlauf beträgt 21-30 Tage- -
Virusinfektionen der Atemwege, Erkältungen, GrippeDer Kurs besteht aus 6 Tabletten. Zwei Tage hintereinander müssen Sie 1 Tablette einnehmen, und dann ist die Dosierung gleich, aber Sie müssen jeden zweiten Tag Dragees trinkenInnerhalb von 6 Wochen müssen Sie 1 Tablette 1 Mal in 7 Tagen trinken
Herpes, Cytomegalievirus-InfektionDie ersten 2 Tage hintereinander - 125 mg, dann die gleiche Dosis, aber jeden zweiten Tag. Die Anzahl der Empfänge - von 10 bis 20, abhängig von der Schwere der Krankheit- -
Chlamydien (Atemwege, Urogenital)Der Behandlungsverlauf beträgt 10 Tabletten. Nehmen Sie zu Beginn der Therapie 2 Tage hintereinander und dann jeden zweiten Tag 2 Tabletten hintereinander ein
LungentuberkuloseDie tägliche Dosis in den ersten 2 Tagen sollte 250 mg (125 mg 2-mal täglich) betragen. Ferner wird das Medikament 1 Mal in 48 Stunden eingenommen. Die Anzahl der Empfänge - 20

Für Kinder kann Amiksin erst ab dem 7. Lebensjahr zur Behandlung von Erkältungen, Grippe und SARS angewendet werden. Für den Körper des Kindes reichen 3 Dosen des Arzneimittels aus, um mit der Krankheit fertig zu werden. In den ersten 2 Tagen müssen Sie 1 Tablette (60 mg) trinken, dann eine Pause von 24 Stunden einlegen und erneut 1 Tablette einnehmen. Bei einer komplizierten Atemwegserkrankung oder Grippe lohnt es sich, am 6. Tag nach Beginn der Behandlung, dh einen Tag nach 3 Dosen der antiviralen Substanz, eine weitere Tablette zu trinken.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie auf eine Behandlung mit Amiksin verzichten, da Sie sonst das Baby schädigen können.

Nebenwirkungen

Der Wirkstoff des Arzneimittels hat eine schwache toxische Wirkung und verursacht daher praktisch keine negativen Reaktionen. In seltenen Fällen kann es zu Magenverstimmung kommen. Bei erhöhter Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels oder bei Nichtbeachtung der Dosierungen sind Nebenwirkungen in Form eines allergischen Ausschlags und kurzfristige Schüttelfrost möglich.

Nach der Einnahme von Amixin kann eine leichte Abkühlung auftreten

Kontraindikationen

Amiksin hat nicht nur eine hohe Effizienz, sondern auch eine minimale Anzahl von Kontraindikationen, was es für viele Kategorien von Patienten zum günstigsten Medikament macht.

Die Ausnahmen sind:

  • Menschen mit individueller Unverträglichkeit gegenüber Thioloron oder einem anderen Bestandteil des Arzneimittels;
  • schwangere Frauen und stillende Mütter;
  • Kinder unter 7 Jahren.

Es ist wichtig, Kontraindikationen nicht zu ignorieren, da Sie sonst Komplikationen der Krankheit verursachen und den Zustand des Patienten verschlimmern können.

Nehmen Sie Amixin nicht während des Stillens ein.

Kompatibilität mit anderen Medikamenten

Amiksin wird häufig zur Behandlung von Infektionskrankheiten viraler Natur eingesetzt. Das Medikament verstärkt die Wirkung von Antibiotika (Amoxicillin, Ampicillin) in Kombination mit antimikrobiellen und antiparasitären Substanzen, antiviralen Mitteln. Der Arzt wählt bestimmte Arzneimittel individuell aus und berücksichtigt dabei den Entwicklungsstand der Krankheit und die Merkmale des Körpers des Patienten.

Welches ist besser und was ist der Unterschied

Amixin oder Lavomax?

Lavomax ist ein direktes Analogon von Amiksin.

Sie basieren auf einem Wirkstoff (Thioloron) und ähnlichen Hilfskomponenten, dh sie erzeugen eine identische therapeutische Wirkung, verursachen ähnliche Nebenwirkungen und haben die gleichen Kontraindikationen.

In einer Preiskategorie sind Medikamente auch einander nicht unterlegen. Der Unterschied besteht nur im Gehalt des Wirkstoffs in 1 Tablette und in der Menge an Dragee in der Packung - Lavomax (nur 125 mg, 4, 6, 10, 12 und 20 Stück), Amiksin (60 mg und 125 mg, 6, 10 und 20 Stück). ).

Eine ähnliche Zusammensetzung und therapeutische Wirkung machen Amiksin und Lavomax zu vollständig austauschbaren Arzneimitteln, die virale Krankheitserreger gleich gut bekämpfen.

Lavomax - ein Analogon von Amiksin

Amixin oder Kagocel?

Kagocel wird wie Amiksin aktiv im Kampf gegen Influenzaviren, SARS und Erkältungen eingesetzt, seine Wirkung ist jedoch schwächer. Dies liegt an der Tatsache, dass es die Produktion von nur spätem Interferon erhöht.

Während Amiksin sofort alle Gruppen von Schutzproteinen des Körpers (Alpha, Beta und Gamma Interferone) stimuliert.

Außerdem ist Kagocel im Gegensatz zu Amiksin gegen Herpesvirus, Hepatitis, Tuberkulose, Chlamydien und virale Hirnläsionen machtlos.

Kagocel kann Kindern ab 3 Jahren verabreicht werden

Oft werden Patienten durch den Preis bestochen. Kagocel ist billiger, aber sein Wirkungsspektrum ist viel kleiner.

Wenn eine Person eine unkomplizierte Form der Erkältung (Grippe, Atemwegserkrankung) hat, ist Kagocel gut geeignet, aber bei komplexen Virusinfektionen (Hepatitis, Herpes, Tuberkulose, Chlamydien) ist es machtlos.

In diesem Fall ist Amiksin das beste Medikament. Darüber hinaus wirkt es schneller - eine sichtbare Verbesserung wird innerhalb von 4-6 Stunden nach der ersten Dosis erreicht (Kagocel - nach 48 Stunden)..

Amixin oder Arbidol?

Die Medikamente gehören zur gleichen pharmakologischen Gruppe und haben den gleichen Wirkmechanismus - sie stimulieren die Immunität und hemmen die Reproduktion von Viren.

Amiksin wird besser speziell zur Behandlung von Erkältungen und infektiösen Pathologien eingesetzt, da es eine angemessene Reaktion des Körpers auf pathogene Organismen bewirkt und die Unterdrückung der Immunität verringert.

Arbidol hingegen reduziert genau das Risiko, an Influenza zu erkranken, und es ist wirksamer, es präventiv einzusetzen.

Arbidol - ein wirksames antivirales Mittel

Amixin oder Cycloferon?

Entsprechend der pharmakologischen Wirkung liegt Cycloferon in der Nähe von Amixin, wird bei Influenza und akuten Virusinfektionen der Atemwege eingesetzt und hat zusätzlich zu den antiviralen und immunstimulierenden Wirkungen entzündungshemmende Eigenschaften.

Cycloferon ähnelt in seiner Wirkung Amixin

Der Unterschied in der Zusammensetzung der Arzneimittel und die Wirkung auf die Produktion von Interferon. Amiksin basiert auf Thioloron (betrifft alle Arten von Schutzproteinen) und Cycloferon auf Megluminaccridonacetat (stimuliert die Produktion von nur einer Art von Interferon)..

Aufgrund dessen wirkt sich das entzündungshemmende Mittel zu Beginn seiner Entwicklung nachteilig auf die Virusinfektion aus, was bedeutet, dass es nur im Frühstadium der Krankheit wirksam ist.

Amiksins Vorteil ist, dass er in jedem Stadium der Entwicklung von Erkältungen oder Grippe mit der pathogenen Flora fertig werden kann. Daher ist es besser.

Isoprinosin oder Amixin?

Trotz unterschiedlicher Zusammensetzung sind Isoprinosin und Amiksin gleichwertige antivirale Medikamente. Ihre Wirksamkeit ist sowohl zu Beginn der Krankheit als auch im längeren Verlauf infektiöser Pathologien gleich hoch..

Wenn wir die Bequemlichkeit der Therapie in Betracht ziehen, ist es besser, mit Amiksin behandelt zu werden. Sie müssen 1 Tablette pro Tag trinken, während die tägliche Dosis von Isoprinosin für einen Erwachsenen 6–8 Tabletten beträgt, aufgeteilt in 2-3 Dosen.

Isoprinosin ist für den Körper minimal toxisch.

Isoprinosin hat mehr Kontraindikationen. Arrhythmie, Magengeschwüre, Urolithiasis, Gicht werden zu Schwangerschaft, Stillzeit und individueller Intoleranz hinzugefügt..

Zum Preis des Kurses sind die Medikamente einander nicht unterlegen (im Bereich von 640–900 p.). Wenn Sie also zwischen Isoprinosin und Amixin wählen, ist das letzte Medikament besser und bequemer zu verwenden..

Ingavirin oder Amixin?

Bei Influenza und akuten Virusinfektionen der Atemwege wirken Ingavirin-Kapseln auch wie Amixin-Tabletten - sie hemmen die Entwicklung des Virus in den Körperzellen und stimulieren eine Erhöhung der körpereigenen Abwehrkräfte. Der Preis für das erste Medikament ist niedriger (400 bis 550 S.), und die therapeutische Wirkung ist dieselbe. In diesem Fall hat Ingavirin einen besseren Wert..

Ingavirin - ein erschwingliches Mittel gegen Influenza und SARS

Amixin oder Viferon?

Viferon hat antivirale und immunmodulatorische Wirkungen. Es wird nicht nur bei Influenza, akuten Virusinfektionen der Atemwege, sondern auch bei Urogenitalinfektionen, Hepatitis und Herpes aktiv eingesetzt. Im Gegensatz zu Amiksin ist es in Form von Salben und Zäpfchen erhältlich, was bei der Behandlung von Erkältungen bei Kindern bequemer ist. Viferon-Creme ist während der Schwangerschaft (Zäpfchen ab 14 Wochen) und der Stillzeit erlaubt.

Viferon ist nur in Form von Zäpfchen und Salben erhältlich

Bewertungen

„Amiksin hat mir geholfen, die Bronchitis (eine Komplikation der Grippe) loszuwerden. Nach den Anweisungen des Arztes gemäß den Anweisungen trinken. Nach 2 Tagen Verabreichung wurde es einfacher. Der Kurs ging bis zum Ende (6 Tabletten), ohne zu unterbrechen. Ich fühle mich gut, jetzt mit den ersten Symptomen einer Erkältung, nur Amiksin ".

„Bei der Arbeit bekam jeder die Grippe. Ich beschloss, auf Nummer sicher zu gehen und begann Amiksin zu trinken. Nach 2 Wochen wurde sie immer noch krank. Vielleicht hat er spät angefangen, Pillen einzunehmen, oder vielleicht kann er seinen Job einfach nicht machen. Ich bin zu Cycloferon gewechselt, er hilft mir immer, aber ich werde nicht mit anderen Drogen experimentieren. ".

„Ich bin auf Amiksin gestoßen, als ich Hepatitis B behandelte - diese Pillen wurden mir verschrieben, um meine Immunität zu stärken. Während der Behandlung hatte ich ständig Kopfschmerzen und oft Magenverstimmung. Das Medikament hat die Hauptaufgabe gemeistert, aber die Nebenwirkungen lassen zu wünschen übrig. “.

Bewertungen von Spezialisten

Andrey Fisenko, HNO

"Wenn Sie die richtige Kombination von Medikamenten wählen, mit denen Sie Amiksin verwenden können, verstärkt ein antivirales Mittel die Wirkung von Antibiotika und entzündungshemmenden Medikamenten, was zu einer schnellen Genesung beiträgt.".

Unter den antiviralen Medikamenten ist Amixin hochwirksam. Pillen hemmen nicht nur Krankheitserreger in den Zellen, sondern erhöhen auch die Schutzfunktionen des Körpers.

Auf diese Weise können Sie das Arzneimittel nicht nur zur Behandlung und Vorbeugung von Influenza und Atemwegserkrankungen verwenden, sondern auch zur komplexen Behandlung von Hepatitis, Herpes, Lungenentzündung, Tuberkulose und urogenitaler Chlamydien.

Die Hauptsache ist, die Dosierung und Dauer der Behandlung genau zu beachten und die ärztlichen Vorschriften einzuhalten.

Amiksin - Gebrauchsanweisung, Indikationen, Dosierungen, Bewertungen

Das Arzneimittel hat eine immunmodulatorische Wirkung, d.h. stärkt die Immunität.

pharmachologische Wirkung

Amixin ist ein wirksamer synthetischer Induktor, der die Synthese von Interferonen stimuliert, die zum Typ Alpha, Beta und Gamma gehören.

Amiksins Hauptwirkstoff ist Tiporon, auf das Hepatozyten (Leberzellen), Granulozyten (eine der Untergruppen der weißen Blutkörperchen) und T-Lymphozyten (Lymphozyten, die sich in der Thymusdrüse entwickeln) und Darmepithel reagieren und aktiv Interferon produzieren.

Nach der Anwendung von Amixin wird die maximale Menge an Interferon innerhalb von 4 bis 24 Stunden produziert. Zunächst reagiert der Darm auf Tiporon, dann auf die Leber und schließlich auf das Blut. Das Medikament hat eine antivirale und immunmodulierende Wirkung..

Die Verwendung von Amixin ist wirksam bei der Behandlung vieler Virusinfektionen, einschließlich Influenzaviren, Virusinfektionen der Atemwege, die durch andere Krankheitserreger verursacht werden, sowie Hepatitis- und Herpesviren. Die antivirale Wirkung von Amiksin beruht auf seiner Fähigkeit, die Vermehrung von Viren durch Hemmung der Translation von Virusproteinen in infizierten Zellen zu unterdrücken.

Laut Überprüfungen übertrifft Amiksin seine Analoga in Bezug auf Sicherheit, Wirkdauer, den daraus resultierenden Effekt und den Anwendungsbereich erheblich. Dieses Medikament ist gut verträglich und ungiftig..

Amixin wird nach oraler Verabreichung schnell resorbiert, Bioverfügbarkeit (Assimilationsfähigkeit) - 60%, Bindung an Plasmaproteine ​​- 80%. Es wird praktisch unverändert über die Nieren (9%) und den Darm (70%) ausgeschieden. Amiksin reichert sich nicht im Körper an und unterliegt keiner Biotransformation.

Anwendungshinweise Amiksina

Klinische Studien und Überprüfungen von Amiksin bestätigen die Zweckmäßigkeit der Verschreibung des Arzneimittels für die folgenden Krankheiten:

  • Prävention und Behandlung von Influenza und SARS;
  • Cytomegalievirus-Infektion;
  • Herpes;
  • Virushepatitis A, B und C..

Die Anweisungen an Amiksin zeigen, dass es möglich ist, das Medikament im Rahmen der komplexen Behandlung solcher Krankheiten wirksam einzusetzen:

- virale und infektiös-allergische Enzephalomyelitis;

- respiratorische und urogenitale Chlamydien;

Zur Behandlung von Influenza und SARS wird Kindern über 7 Jahren Amixin verschrieben.

Gebrauchsanweisung Amiksin und Dosierung

Das Medikament ist in Form von beschichteten Tabletten erhältlich, jeweils 60 mg (Amiksin Children's) und 125 mg. Dieses Arzneimittel sollte am Ende einer Mahlzeit oral eingenommen werden. Für erwachsene Patienten werden 125 mg Tabletten wie folgt verschrieben:

  • Prävention von Influenza und SARS - 6 Wochen lang einmal pro Woche 1 Tablette einnehmen.
  • Die Behandlung von Influenza und SARS-6-Tabletten wird wie folgt verteilt: Die ersten beiden Tage, 1 Tablette pro Tag, die restlichen Tabletten werden in Intervallen von 48 Stunden eingenommen.
  • Akute Hepatitis B - Amiksin wird wie bei Influenza eingenommen, der Kurs besteht aus 16 Tabletten.
  • Akute Hepatitis C - das Medikament wird wie bei der Influenza eingenommen, der Kurs besteht aus 20 Tabletten.
  • Virushepatitis A - Gemäß den Anweisungen sollte Amiksin in den ersten beiden Tagen zweimal täglich 1 Tablette und dann alle 48 Stunden 1 Tablette eingenommen werden. Für den gesamten Kurs sollten 10 Tabletten eingenommen werden.
  • Chronische Hepatitis B - in der Anfangsphase sollten die ersten beiden Tage zweimal täglich 1 Tablette und dann alle zwei Tage 1 Tablette eingenommen werden (insgesamt 20 Tabletten). Die Verwendung von Amiksin in einer Menge von 10 bis 20 Tabletten bietet eine Fortsetzung, in der 1 Tablette einmal pro Woche eingenommen wird. Die Kursdosis (30-50 Tabletten) ist für 3,5-6 Monate ausgelegt.
  • Chronische Hepatitis C - Die Anwendung des Arzneimittels ist die gleiche wie bei der Behandlung der chronischen Hepatitis B. Der Kurs (50 Tabletten) ist auf sechs Monate ausgelegt.
  • Kombinierte Therapie bei neuroviralen Infektionen - in den ersten zwei Tagen werden 1-2 Tabletten verschrieben, dann alle zwei Tage 1 Tablette.
  • Herpes- und Cytomegalievirus-Infektion - Amiksinns Dosierungsschema entspricht der Dosis und Häufigkeit der Dosen bei der Behandlung von Influenza. Der Kurs besteht aus 10-20 Tabletten.
  • Atemwegs- und urogene Chlamydien - Die Behandlung erfolgt auf die gleiche Weise wie die Behandlung der Influenza. Die Kursdosis beinhaltet 10 Tabletten.
  • Kombinierte Therapie bei Lungentuberkulose - 2 Tabletten für die ersten zwei Tage, dann 1 Tablette alle 48 Stunden. Der Kurs besteht aus 20 Tabletten.

Die Behandlung von Influenza und akuten Virusinfektionen der Atemwege ohne Komplikationen bei Kindern über 7 Jahren erfolgt mit Hilfe von Amiksin-Kindern, von denen 1 Tablette 60 mg Tiloron enthält: 1 Tablette wird am ersten, zweiten und vierten Tag nach Beginn der Behandlung verschrieben. Wenn die Grippe oder SARS mit Komplikationen einhergeht, wird zusätzlich zum sechsten Tag nach Beginn der Behandlung eine weitere vierte Amiksin-Tablette für Kinder verschrieben.

Nebenwirkungen

In Bewertungen von Amiksin sind Beschwerden über unerwünschte Folgen nach der Einnahme des Arzneimittels äußerst selten, es besteht jedoch die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen wie allergischen Reaktionen und Schüttelfrost (nicht lange). Mögliche Funktionsstörungen des Verdauungssystems.

Kontraindikationen

Die Anweisungen an Amiksin weisen darauf hin, dass auf die Verwendung des Arzneimittels in folgenden Fällen verzichtet werden sollte:

- Frauen während der Stillzeit;

Weitere Informationen

Der Lagerort des Arzneimittels sollte dunkel und trocken sein und die Temperatur sollte zwischen 5 und 300 ° C liegen. Amiksin Ablaufdatum - 3 Jahre.

Informationen über das Medikament werden verallgemeinert, zu Informationszwecken bereitgestellt und ersetzen nicht die offiziellen Anweisungen. Selbstmedikation ist gesundheitsschädlich.!

Literatur Zu Asthma