Guten Tag, liebe Leser!

Heute werden wir darüber sprechen, wie wichtig die richtige Behandlung von Halsschmerzen bei Kindern ist. Richtig diagnostiziert, adäquate Therapie und Vorbeugung der Krankheit, um dies in Zukunft zu vermeiden - dies sind die notwendigen Maßnahmen, um schwerwiegende (bis zu einer Behinderung) Folgen zu vermeiden, die zu einer Krankheit führen können.

Angina ist nicht eine der vielen Erkältungen und Viruserkrankungen, wie viele glauben, aber es ist eine häufige Infektionskrankheit mit dem Ganzkörper-Intoxikationssyndrom.

Hat einen akuten Entzündungsprozess, der sich an den Mandeln manifestiert. Laut dem berühmten Arzt Komarovsky ist es das Wichtigste, die Art der Krankheit zu identifizieren, um die richtige und rechtzeitige Therapie zu verschreiben.

Es ist besonders wichtig, diese Krankheit, gewöhnliche akute Virusinfektionen der Atemwege und akute Infektionen der Atemwege zu identifizieren. Pharyngitis wird oft mit dieser heimtückischen Krankheit verwechselt. Zur Bestimmung der Mandelentzündung bei Kindern oder einer anderen Krankheit im Zustand eines Kinderarztes.

Bei einer persönlichen Untersuchung können zur Klärung der Diagnose eine Reihe klinischer Studien durchgeführt werden:

Auf diese Weise können Sie genau feststellen, ob das Baby an Angina leidet.

Die wichtigsten Symptome einer Mandelentzündung sind Entzündungen und Schwellungen der Mandeln..

Da sie bei Kindern ab einem Jahr zu wachsen beginnen, ist ein ähnliches Problem bis zu diesem Moment eine Seltenheit, und bei einem stillenden tritt es überhaupt nicht auf. Am häufigsten tritt das Problem nach zwei Jahren auf. Die Mandeln befinden sich an der Basis des Pharynx - dies ist eine Ansammlung von Lymphozyten, die die Hauptzellen des Immunsystems sind..

Wenn also eine Infektion in den Körper eindringt, beginnen sie, sie zu bekämpfen, die Lymphozyten stoppen sie und daher vergrößern sich die Mandeln so sehr, und auf ihnen erscheint eine weiße Eiterschicht - dies sind die toten Lymphozyten.

Und von den begleitenden Symptomen sind am häufigsten die folgenden vorhanden:

  • schwere Halsschmerzen
  • Schwierigkeiten beim Schlucken und Atmen
  • vergrößerte vordere zervikale Lymphknoten
  • ein starker Anstieg der Körpertemperatur auf 38-39 0
  • leichte Plaque, Mandelgeschwüre
  • Sprachverlust
  • Kopfschmerzen
  • Appetitlosigkeit (Erbrechen, Durchfall)
  • Fieber, Schüttelfrost
  • Ohrenschmerzen

Der berühmte Kinderarzt Komarovsky E.O. behauptet, dass ein charakteristisches Merkmal der Mandelentzündung das Fehlen einer Erkältung bei einem Kind ist.

Auch bei starken Schmerzen, Hustenmangel, Bauchschmerzen. Diese Anzeichen deuten darauf hin, dass es sich nicht um eine gewöhnliche Erkältung handelt, sondern höchstwahrscheinlich um eine Mandelentzündung, für die eine obligatorische Antibiotikabehandlung erforderlich ist.

  1. katarrhalisch,
  2. lakunar,
  3. follikulär,
  4. Stomatitis.

Es gibt andere Sorten, die bei Erwachsenen vorkommen: Herpes, nekrotisch.

Die Herkunftsform ist immer bakteriell. Wenn das Baby seine Füße nass macht oder etwas sehr Kaltes isst, kann dies die Immunität verringern und der Körper des Babys wird anfälliger für Infektionen, aber dies ist nicht die Ursache der Krankheit.

Die Krankheit wird von einem Träger übertragen, meistens handelt es sich um eine Streptokokkeninfektion, aber Pilz- und Candida-Infektionen sind selten. Und nur Antibiotika können damit umgehen.

Wenn die Therapie nicht kompetent war, enthielt die Behandlung keine Antibiotika, sondern nur lokale Heilmittel: Gurgeln, Lutscher oder nur Volksheilmittel (Urintherapie, Kräuterkochungen, Kompressen, Schmierung mit Kerosin und anderen Substanzen), dann kann diese „Behandlung“ dazu führen irreparabler Gesundheitsschaden bis hin zu verschiedenen Leistungen, auf die Menschen mit Behinderungen Anspruch haben.

Ich hoffe, Sie wünschen dies Ihrem Erben nicht, wenn Sie so etwas vermuten - Sie müssen einen zertifizierten Spezialisten konsultieren und sich nicht auf den Rat derer verlassen, denen dieses oder jenes Rezept „geholfen“ hat..

Hier sind einige Komplikationen, die auftreten können, wenn sie nicht behandelt werden, oder verwenden Sie die oben aufgeführten Methoden:

  • Nierenpathologie (Glomerulonephritis),
  • Mittelohrentzündung (Entzündung des Mittelohrs),
  • chronische Mandelentzündung,
  • Rheuma,
  • Scharlach,
  • rheumatische Herzkrankheit, die zu Missbildungen führt.

Therapie von Dr. Komarovsky

Wie wird eitrige Mandelentzündung bei Kindern nach Komarovsky behandelt??

Der bekannte Kinderarzt gibt nützliche Tipps, wie Sie Leiden lindern und diese heimtückische Krankheit ohne Komplikationen heilen können:

  1. Ein Arztbesuch ist erforderlich,
  2. Bettruhe in der akuten Phase (körperliche Aktivität in diesem Moment trägt zu einer Fehlfunktion im Herzen bei),
  3. Antibiotika. Sie sollten keine exotischen Medikamente finden, und gewöhnliches Penicillin, Ampicillin oder Erythromycin werden in diesem Fall perfekt mit dem Virus umgehen,
  4. Es ist obligatorisch, Antibiotika in der erforderlichen Dosierung einzunehmen (mindestens eine Woche, aber im Grunde handelt es sich um einen zehntägigen Kurs). Sie können die Einnahme des Arzneimittels nicht abbrechen, wenn Sie sich erleichtert fühlen. Da wiederum unbehandelte Mandelentzündung mit schwerwiegenden Komplikationen behaftet ist.
  5. Wenden Sie verschiedene lokale Mittel an: Spülen Sie mit Salbei oder Kamille Abkochungen, Kochsalzlösung und Sodalösungen.
  6. Diese Verfahren haben keine therapeutische Wirkung, sondern spülen die Schleimhäute, helfen bei der Linderung von Plaque, und dadurch werden die Beschwerden und Schmerzen im Hals verringert, wodurch sich der Patient viel besser fühlt. Wie oft solche Verfahren durchzuführen sind, ist ganz individuell: Sobald Trockenheit, Engegefühl zu spüren ist und natürlich - nach jeder Mahlzeit. 1 Teelöffel Soda oder ein halber Teelöffel Salz reicht für ein Glas warmes (40-50 0) Wasser.
  7. Wenn die Körpertemperatur hoch ist, ist es ratsam, ein Antipyretikum zu nehmen, und wenn starke Schmerzen - Schmerzmittel.
  8. Nehmen Sie resorbierbare Lutschtabletten, um den Hals zu befeuchten (und nicht zur Behandlung). Die Meinung (oft aufgrund von Marketing-Tricks in der Werbung), dass solche Süßigkeiten behandelt werden, ist falsch. Dieses Werkzeug sowie Spülungen lindern nur Beschwerden und sind ein Hilfsmittel, aber kein Medikament.
  9. Regelmäßige Belüftung des Raumes, in dem sich der Patient befindet, Nassreinigung. Ein individuelles Set an Gerichten und Essentials ist erforderlich, da diese Krankheit ansteckend ist.

Ernährung gegen Angina

Zwingen Sie das Kind nicht, mit Gewalt zu essen, wenn es nicht will. Der Körper, insbesondere das Kind, kann die Kräfte verteilen.

Daher bereiten Sie Primas - aus Appetit - Gerichte für das Baby vor, die die Schleimhäute und Mandeln nicht verletzen: nichts Hartes, Raues, Salziges, Scharfes, Heißes.

Dies sind hauptsächlich Brühen, Kartoffelpüree, Müsli, frisches Obst und Gemüse. Die wichtigste Regel in der Ernährung ist viel warmes Wasser. Es kann Milch mit Honig, Kompotte aus frischen oder getrockneten Früchten, Abkochungen aus Heilpflanzen, Tees sein.

Ein wunderbares und wirksames Mittel mit antibakteriellen Eigenschaften ist „Monastic Tea“. Eine Sammlung von zehn einzigartigen Heilpflanzen hilft dabei, Beschwerden und Halsschmerzen schnell loszuwerden, dem Körper die Kraft zu geben, sich schneller zu erholen und die Immunität zu erhöhen.

Zwei bis drei Tassen Tee pro Tag sind erforderlich, um ein Ergebnis zu erzielen, sich besser zu fühlen und Komplikationen und Rückfällen vorzubeugen. In der Packung finden Sie Anweisungen zum Brauen und Konsumieren dieses Heilgetränks.

Aufgrund seiner einzigartigen Eigenschaften und natürlichen Inhaltsstoffe ist es perfekt für Schwangerschaft oder Stillzeit geeignet. Insbesondere für stillende Mütter sind Medikamente nicht akzeptabel, und Monastic Tea ist ein völlig natürliches und wirksames Produkt..

Der Körper ist besonders anfällig für Viren, wenn die Immunität verringert ist. Daher ist es wichtig, einen gesunden Lebensstil zu führen, richtig zu essen, Ihre Gesundheit keinen negativen Faktoren auszusetzen: Verbringen Sie nicht viel Zeit in klimatisierten Räumen, konsumieren Sie keine kalten Speisen und Getränke, kleiden Sie sich im Wetter.

Das bekannte Verfahren wie das Härten weist ausgezeichnete vorbeugende und restaurative Eigenschaften auf..

Beherrschen Sie es unbedingt unter Aufsicht eines Spezialisten. Versuchen Sie nicht sofort, Eiswasser darauf zu gießen, sondern beginnen Sie, den Grad allmählich zu senken.

Als Kind wurde ich oft krank, aber ein harter, aktiver und aktiver Lebensstil, eine richtige Ernährung (manchmal ist eine Rohkostdiät zur Reinigung nützlich) brachte mein Immunsystem wieder in den Normalzustand und ich vergaß, was Halsschmerzen sind.

Natürlich erlebt das Baby in dieser schwierigen Zeit während der Krankheit Stress, der nicht nur durch Schmerzen und Unwohlsein verursacht wird, sondern auch durch die Tatsache, dass ihm sein üblicher Lebensstil, die Fähigkeit, mit Freunden zu spielen und zu plaudern, entzogen wird. Machen Sie Ihr Baby zu einer angenehmen Überraschung - präsentieren Sie Ihre Lieblings-Comicfiguren.

Diese Empfehlungen werden vom berühmten Arzt Komarovsky E.O. Sie sollten also zuhören: Nicht selbst behandeln - in diesem Fall - es ist sehr gefährlich.

Wenn es Sie stört, müssen Sie den Nasopharynx auf jeden Fall einem Spezialisten zeigen und dürfen den zweifelhaften Ratschlägen aus der Erfahrung eines anderen nicht vertrauen..

Teilen Sie diese Informationen mit Ihren Freunden in sozialen Netzwerken. Sie können nützlich sein und Sie vor Komplikationen schützen.

Abonnieren Sie Updates. Ich wünsche Ihnen gute Gesundheit und alles Gute!

Ich schlage vor, ein interessantes Video zu diesem Thema anzuschauen:

Roter Hals, Schmerzen beim Schlucken, Temperatur. Eltern beobachten solche Symptome häufig bei ihren Kindern. Und in fast allen Fällen „sündigen“ sie an Halsschmerzen. In der Tat sind Halsschmerzen und Halsschmerzen nicht immer gleich. Der berühmte Kinderarzt Jewgeni Komarowski warnt: Verwechseln Sie Mandelentzündung nicht mit anderen Krankheiten. Sie sollte lernen zu erkennen und richtig zu behandeln. Der Arzt und Fernsehmoderator spricht in seinen Artikeln und Programmveröffentlichungen häufig über diese Krankheit. Wir haben versucht, das Maximum dieser Informationen in einem Artikel zusammenzufassen.

Angina ist eine akute Infektionskrankheit, die durch Mikroben, Pilze oder Viren verursacht wird. Die häufigsten "Schuldigen" der Krankheit sind Streptokokken. Sie dringen durch den Mund in den Körper des Kindes ein und zeigen möglicherweise lange Zeit überhaupt keine Anwesenheit.

Solange es dem Baby gut geht, drängen sich die Bakterien leise im Bereich der Mandeln zusammen und verursachen keine Unannehmlichkeiten. Sobald das Baby jedoch kalt ist, seine Immunität schwächer wird oder das Kind in eine Situation mit starkem Stress gerät, beginnen sich die Bakterien aktiv zu vermehren, und der Entzündungsprozess beginnt.

Angina ist ansteckend. Es kann leicht von Person zu Person übertragen werden, durch übliches Spielzeug, Geschirr, Haushaltsgegenstände, durch körperliche Berührung. Die Inkubationszeit nach dem Eindringen von Streptokokken beträgt durchschnittlich etwa 12 Stunden.

Am häufigsten sind Kinder im Alter von 3 Jahren von dieser Krankheit betroffen. Die schwerste Krankheit wird mit nur drei Jahren toleriert. Dies bedeutet jedoch nicht, dass einem Neugeborenen eine solche Diagnose nicht gestellt werden kann. Es kommt vor, dass bei einem einjährigen Kind auch Halsschmerzen auftreten. Darüber hinaus wird es ihm ziemlich schwer fallen - die angeborene Immunität, die die Mutter während der Schwangerschaft gewährt, ist bereits aufgebraucht, und ihre eigene ist noch nicht richtig „trainiert“..

Angina beginnt aggressiv und entwickelt sich schnell, weshalb die Grippe so oft mit Angina verwechselt wird. Die folgenden Zeichen helfen bei der Unterscheidung zwischen ARVI und ARI, erkennen die Eltern:

  • Hohe Temperatur (38,5-39,0-39,5).
  • Schwere Halsschmerzen, die das Schlucken und Sprechen erschweren.
  • Lymphknoten (submandibulär und zervikal) nehmen signifikant an Größe zu. Beim Abtasten treten dumpfe Schmerzen auf.
  • Mandeln im Anfangsstadium der Mandelentzündung bekommen eine gesättigte rote Farbe (fast Himbeere).
  • Einige Stunden nach Ausbruch der Krankheit erscheinen weiße Plaque, Pusteln und kleine Wunden auf den Mandeln. Manchmal mit Eiter.
  • Eine schwere Form der Krankheit ist durch einen starken Anstieg der Menge an Lymphgewebe im Bereich der Mandeln gekennzeichnet, das Lumen des Rachens kann sich schließen, dies führt zu Atembeschwerden.

Lernen, zwischen Halsschmerzen zu unterscheiden

Abhängig von der Schwere der Erkrankung, bestimmten Symptomen und der Art der Symptome werden die Haupttypen dieser akuten Erkrankung unterschieden: katarrhalische Mandelentzündung, follikuläre, nekrotische oder pilzliche.

Katarrh manifestiert sich in einer kleinen Läsion der Mandeln. Wenn Sie in den Mund des Kindes schauen, können Sie Schwellungen in den Mandeln und Rötungen sehen. Vielleicht eine Zunahme der Limousinen, fühlt sich das Kind schwach und gebrochen. Eine solche Halsentzündung dauert etwa drei Tage. Dann vergeht es oder ändert sich, und dann können wir über eine andere Art von Krankheit sprechen.

  • Follikuläre Mandelentzündung geht mit Fieber, Schüttelfrost und starken Schmerzen im Hals einher. Bei der Untersuchung der Mandeln ist eine grünliche, weiße oder gelbe eitrige Plaque erkennbar. Daher wird diese Krankheit als "eitrige Mandelentzündung" oder "lakunare Mandelentzündung" bezeichnet..
  • Die nekrotische Form der Krankheit geht mit einem extrem schlechten Atem einher, da das Mandelgewebe stirbt. Bei der Untersuchung können Sie grauweiße Plaques auf ihnen sehen, blutende Geschwüre, Schwellungen mit einer Plaque auf der Zunge. Entzündung und Nekrose erstrecken sich nicht nur auf die Mandeln, sondern betreffen auch die Gaumenbögen. Eine solche Krankheit kann länger als einen Monat dauern.
  • Pilzmandillitis wird oft als Kindheit bezeichnet, da sie hauptsächlich in der Kindheit auftritt, Erwachsene bekommen sie selten. Eine Entzündung des Tonsillengewebes wird in diesem Fall durch Pilze verursacht. An den Symptomen ist eine solche Halsentzündung schwer zu erkennen, da sie einer katarrhalischen und follikulären Form wie zwei Wassertropfen ähnelt. Um die richtige Behandlung mit Antimykotika zu verschreiben, muss im Labor die Flora untersucht werden, die im Hals eines Kindes lebt. Nehmen Sie dazu einen Tupfer vom Kehlkopf zum Bakterium.
  • Manchmal werden Halsschmerzen durch Enteroviren verursacht, und dann wird die Krankheit anders genannt - Herpes viraler Herpes (Herpes) Halsschmerzen. Es tritt selten allein bei Halsschmerzen auf, bei Herpangin wird eine ganze Reihe von viralen Symptomen beobachtet - eine laufende Nase, Durchfall, Muskelschmerzen usw..

Dr. Komarovsky über die Krankheit

Eugene Komarovsky behauptet, dass jeder zweite Bewohner des Planeten mindestens einmal in seinem Leben an Angina erkrankt ist. Wenn der Hals rot und wund wird, bedeutet dies nicht immer, dass das Kind genau Halsschmerzen hat. So manifestiert sich die Mandelentzündung - eine Entzündung der Mandeln durch Viren, die in die Tröpfchen der Luft eindringen. Das Lymphgewebe, aus dem sie bestehen, hat die Funktion, den Körper vor "ungebetenen Gästen" zu schützen. Die Ergebnisse des Immunkampfes sind einfach so zu spüren - der Hals wird rot und schmerzt. Aber normalerweise geht es nicht darüber hinaus..

Bei der Mandelentzündung sind die Mandeln in besonderer Weise betroffen. Komarovsky weist darauf hin, dass die Schwere dieses speziellen Faktors Mandelentzündung von Mandelentzündung unterscheidet. Dementsprechend erfordern diese Bedingungen einen anderen Behandlungsansatz..

Ausgabe zum Thema „Mandelentzündung bei Kindern“ von Dr. Komarovsky mit Kommentaren und Tipps.

Angina kann laut Arzt nicht chronisch sein und mehrere Monate andauern oder sich von Zeit zu Zeit verschlimmern. Sie kann nur scharf sein. Und Rötungen im Hals, die bei häufig kranken Kindern mit beneidenswerter Beständigkeit auftreten, sind Ausdruck einer chronischen Mandelentzündung.

Die Behandlung der Angina sollte ausschließlich von einem Arzt durchgeführt werden, sagt Jewgeni Komarowski. Und obwohl Mütter nach einiger Zeit des „Trainings“ lernen können, katarrhalische Halsschmerzen von eitrigen zu unterscheiden, ist es unmöglich, die wahren Ursachen für das Auftreten von Symptomen zu Hause festzustellen.

Alle Symptome einer Angina können bei einem Kind mit Diphtherie und infektiöser Mononukleose auftreten. Der Arzt hilft dabei, schnell die richtige Diagnose zu stellen, und dies bewahrt das Kind vor den negativen Folgen einer unbehandelten Diphtherie. Dies führt zu Komplikationen bei Herz, Nieren und Nervensystem. Die rechtzeitige Verabreichung von Antidiphtherie-Serum ist so schnell wie möglich erforderlich. Wenn die virale infektiöse Mononukleose ignoriert wird, leiden Lymphknoten, Milz und Leber.

Daher keine traditionelle Medizin und Selbstmedikation, sagt Komarovsky. Nur traditionelle Methoden und Medikamente und so schnell wie möglich. Eine echte Halsentzündung erfordert in der Regel eine Antibiotikabehandlung, während eine Mandelentzündung durch Stärkung der Immunität und Beseitigung aller schädlichen Faktoren (Staub, Haushaltschemikalien, Tabakrauch) aus der Umwelt geheilt werden kann. Im Falle einer Herpes-Hals-Infektion werden „Acyclovir“ und ähnliche Antimykotika verschrieben..

Mit der kompetenten und schnellen Verschreibung von Antibiotika, betont Evgeny Olegovich, geht die Mandelentzündung ziemlich schnell zurück und kann spurlos geheilt werden. Wenn die Eltern dem Kind jedoch ihrer Meinung nach keine schädlichen antimikrobiellen Medikamente geben wollen, besteht ein hohes Risiko, dass sie eine behinderte Person großziehen. Angina, die nicht oder nur mit Lindenkochungen behandelt wurde, verursacht am häufigsten Komplikationen im Herzen, in den Nieren und in den Gelenken. Komarovsky gibt Beispiele aus persönlicher Erfahrung: Bis zu 80% aller Fälle von Glomerulonephritis bei Kindern im Alter von 3 bis 16 Jahren sind eine Folge von einmal unbehandelten Halsschmerzen.

Das Behandlungsschema sollte laut Komarovsky Antibiotika und Vitaminkomplexe enthalten, die dem Alter des Patienten entsprechen. Bei eitrigen Halsschmerzen können lokale Mittel erforderlich sein - Sprays und Spülungen mit einem Antiseptikum. Darüber hinaus sollten Eltern in den frühen Tagen der Krankheit dem Kind Ruhe und Bettruhe bieten. Das Kind kann spielen und sein tägliches Geschäft erledigen, nachdem seine Temperatur gesunken ist.

Evgeny Olegovich betont, dass körperliche Aktivität bei starker Hitze die Belastung des Herzens erheblich erhöht. Um die Temperatur zu senken, können Antipyretika verwendet werden. Für Kinder optimale Zubereitungen, deren Hauptwirkstoff Paracetamol ist. Es wird empfohlen, sie nur zu geben, wenn die Temperatur von 38,5-39,0 gestiegen ist.

Sie sollten keine teuren Antibiotika mit den von den Herstellern angegebenen „magischen“ Eigenschaften kaufen. Genug, so Komarovsky, das übliche "Penicillin", "Ampicillin" oder "Erythromycin". Penicillin-Gruppenpräparate (ihre Liste ist extrem groß) wirken gegen Staphylokokken und Streptokokken. Es ist wichtig zu bedenken, dass die Mindestdauer der antimikrobiellen Behandlung von Angina mindestens 7 Tage beträgt. Wenn Sie sie vier oder fünf Tage einnehmen und nach Beginn der Linderung abbrechen, steigt das Risiko von Komplikationen erheblich an.

Lokales Gurgeln und Spülen des Rachens haben keinen Einfluss auf die Behandlungsgeschwindigkeit und den Zeitpunkt der Genesung, betont Evgeny Olegovich. Sie lindern jedoch Schmerzen und erleichtern den Schluckvorgang. Als unabhängige Behandlung von Angina sind solche Methoden nicht geeignet. Alle derartigen Verfahren werden am besten unter Einnahme eines von einem Arzt verschriebenen Antibiotikums durchgeführt.

Sie können mit einem Sud aus Kamille Apotheke gurgeln, und Sie können die Sammlung von Salbei für die Zubereitung verwenden. In jedem Fall, betont der Arzt, ist es wichtig, das Temperaturregime der Flüssigkeit zu beachten. Kalte Spülungen machen keinen Sinn, während heiße Spülungen die Entzündung schädigen und verstärken können. Die optimale Temperatur des Abkochens oder der Infusion zum Spülen beträgt 50 Grad. Komarovsky rät davon ab, zu oft zu gurgeln, da vibrierende Bewegungen im Mandelbereich die Wiederherstellung des lymphoiden Gewebes verlangsamen. Das Kind wird jedoch davon profitieren, wenn der Eingriff nach jeder Mahlzeit durchgeführt wird.

Eltern fragen Evgeny Olegovich oft, ob es möglich ist, den Hals mit Wasserstoffperoxid und Angina zu spülen. Komarovsky glaubt, dass dieses wirksame Antiseptikum an sich nicht anders als äußerlich angewendet werden sollte. Daher sind solche Spülungen ungeeignet. Aber "Miramistin" oder eine Lösung von Furatsilina - bitte.

Zahlreiche Namen von Resorptionspräparaten ("Faringosept", "Septolete" usw.) haben nach Komarovsky wie das Spülen nur einen geringen Einfluss auf die Schmerzlinderung, können jedoch in keinem Fall als eigenständige Methode zur Behandlung von Halsschmerzen angesehen werden, wie z Es wird in Werbespots im Fernsehen und Radio präsentiert.

Es ist nicht erforderlich, das Kind während der Behandlung zwangsernähren zu lassen. Wenn es selbst nach Nahrung fragt, sollten Sie sicherstellen, dass die Nahrung die Halsschmerzen nicht reizt, nicht zu heiß, kalt, würzig oder sauer und auch zu hart ist. Ideal, so Komarovsky, Kartoffelpüree und Brühe, gekochter Brei, gedünstetes Weichgemüse.

Das Trinken sollte warm (nicht heiß!) Und reichlich sein. Es ist am besten, Mineralwasser ohne Gas bei Raumtemperatur, Tee, Trockenfruchtkompott und normales Trinkwasser, das durch einen Filter geleitet wird, zu geben.

Angina ist leichter zu verhindern als zu behandeln, sagt Jewgeni Komarowski. Er empfiehlt, einige einfache Regeln zu kennen, die Ihnen helfen, sich vor dieser gefährlichen Infektionskrankheit zu schützen:

  • Nach der Rückkehr von der Straße sollte das Kind seine Hände immer mit Seife waschen. Sie können eine spezielle antibakterielle Seife verwenden, aber auch gewöhnliche Kinderseife ist gut geeignet..
  • Lassen Sie Ihr Kind nicht auf kalten Bänken, Steinen, Bordsteinen und auf nassem Sand sitzen. Dies führt ausnahmslos zu einer Unterkühlung, die die Wahrscheinlichkeit einer Halsentzündung erhöht..
  • Stellen Sie sicher, dass das Kind für die Saison immer angezogen ist und seine Schuhe wasserdicht sind. Nasse Beine sind auch ein sicherer Weg zur Unterkühlung.
  • Wenn sich jemand mit Halsschmerzen im Haus befindet, sollte das Kind ihn nicht kontaktieren, sich einer Entfernung von 2 Metern nähern, von einem Gericht trinken oder essen, mit einem Spielzeug spielen. Es ist besonders schwierig, Abstand zum Baby zu halten, wenn die stillende Mutter vor dem Hintergrund einer verminderten Immunität nach der Geburt Halsschmerzen hat. Es ist besser, wenn sie vorübergehend von anderen Familienmitgliedern unterstützt wird und das Baby mit Milch füttert.
  • Wenn dies nicht möglich ist, muss die Mutter eine Mullmaske tragen, ihre Hände vor jedem Kontakt mit dem Baby gründlich waschen und Küsse vermeiden.
  • Wenn Sie nach draußen gehen müssen und es kalt und feucht ist, können Sie dem Kind vor einem Spaziergang eine kleine Nackenmassage geben. Dies verbessert die Durchblutung, erhöht die Durchblutung des Kehlkopfs und verringert das Risiko einer Angina.
  • Wenn Ihr Kind Halsschmerzen hat oder Sie einen solchen Verdacht haben, sollten Sie es nicht in eine Klinik bringen, um zu vermeiden, dass andere Kinder, die vor der Arztpraxis in der Schlange sitzen, zu einer unwissenden Infektionsquelle werden. Denken Sie daran, dass Halsschmerzen ansteckend sind. Verwenden Sie besser einen Kinderarzt zu Hause.

31. Dezember 2013

Eine Krankheit, bei der sich die Mandeln entzünden, wird Mandelentzündung genannt. Mit Unterkühlung und Überlastung beginnen sich Infektionen, schlechte Ernährung, Streptokokken und Staphylokokken zu vermehren, für sie sind dies ideale Bedingungen. Sie sind die Erreger einer solchen Krankheit wie der eitrigen Mandelentzündung bei einem Kind. Die Behandlung dieser Krankheit hängt von der Art des Erregers, der Schwere der Erkrankung, dem Alter des Babys und den individuellen Merkmalen ab.

Eitrige Mandelentzündung bei einem Kind

Die Behandlung sollte beginnen, sobald die Diagnose gestellt wurde. Symptome der Krankheit:

  • hohes Fieber;
  • Halsschmerzen beim Schlucken;
  • Kopfschmerzen;
  • die Schwäche;
  • die Launen des Kindes;
  • Verweigerung von Lebensmitteln;
  • Erbrechen und Durchfall (manchmal).

Eitrige Mandelentzündung bei einem Kind: Behandlung

Bei der Behandlung der Krankheit ist es äußerst wichtig zu gurgeln. Wenn das Kind klein ist, sollten Sie eine Lösung von Furatsilin wählen, da es beim Verschlucken nicht gefährlich ist. Ein weiteres Spray ist Miromistin, eine Lösung von Wasserstoffperoxid - 2 Esslöffel pro Glas Wasser, eine leicht rosa Lösung von Kaliumpermanganat. Sie können Ihrem Kind Kräuteraufgüsse geben - Salbei, Ringelblume, Kamille. Sie lindern Entzündungen gut. Im Kampf gegen die Krankheit helfen Sprays gut:

Es lohnt sich jedoch nicht, die Mandeln mit einer Lösung zu schmieren, da die Schleimhaut beschädigt ist - die Schutzschicht. Dies wird nur den Verlauf einer Krankheit wie eitriger Mandelentzündung verschlimmern..

Ist das Kind 1 Jahr alt oder etwas älter? Es ist zu beachten, dass die Krankheit in der Regel von einer hohen Temperatur begleitet wird - manchmal erreicht sie 40 Grad, was für ein Baby in diesem Alter gefährlich ist. Wenn das Thermometer eine Markierung unter 38 anzeigt, sollten Sie dem Baby keine Antipyretika geben. Wenn das Baby jedoch neurologische Anomalien aufweist, kann bereits eine Temperatur von 38 ° C Anfälle verursachen. Daher sollten Sie den Zustand des Babys sorgfältig überwachen.

Eitrige Mandelentzündung: Einnahme von Antibiotika

Die am häufigsten verwendeten Antibiotika sind die Penicillin-Gruppe. Dies wird durch die Tatsache gerechtfertigt, dass diese Medikamente leicht verträglich und sehr wirksam sind. Amoxiclav, Flemoxin, Augmetin werden normalerweise verschrieben. Bei allergischen Reaktionen auf Medikamente dieser Serie empfehlen Kinderärzte die Verwendung von Makroliden - wie Sumamed, Cephalexin, Zinnat. Die Dauer der Antibiotikatherapie wird nur vom behandelnden Arzt festgelegt!

Die Meinung eines berühmten Kinderarztes. Eitrige Mandelentzündung bei einem Kind

Komarovsky ist einer der besten Kinderärzte, dessen Rat von vielen Müttern befolgt wird. Nach seiner Meinung können Halsschmerzen nicht ohne Antibiotika geheilt werden, da dies eine bakterielle Krankheit ist. Hauptsache - Sie sollten Halsschmerzen nicht nur mit Saugtabletten behandeln. Sie sind weit verbreitet, aber die Anweisungen besagen, dass dieses Medikament für die adjuvante Therapie verwendet wird.

Soll ich meinem Kind ein Antihistaminikum geben? Laut Dr. Komarovsky sollten Antihistaminika nicht gegeben werden. Da er im Falle einer Allergie nur die Reaktion verlangsamt. Und während dieser Zeit erhält der Körper mehr als einmal ein Allergen. Somit kann sogar ein anaphylaktischer Schock provoziert werden..

Wenn der Arzt bei einem Kind eine eitrige Mandelentzündung diagnostiziert hat, sollte die Behandlung so bald wie möglich begonnen werden. Auf Antibiotika kann man nicht verzichten. Die Hauptsache ist, das Baby dem Arzt pünktlich zu zeigen und alle seine Empfehlungen zu befolgen.

Einzigartige Pandora Armbänder

Wenn es um Halsschmerzen bei Kindern geht, sprechen Eltern und Ärzte oft über ganz andere Dinge. Heute wird der Arzt helfen zu verstehen, was Halsschmerzen wirklich sind, welche spezifischen Symptome es gibt und wie man Halsschmerzen richtig erkennt. wie Eltern einem kranken Kind helfen können und vor allem, wie man es behandelt ?

Angina ist für den durchschnittlichen Laien ein Synonym für rote Kehle. Tatsächlich sprechen wir in 99% der Fälle, wenn das Kind einen roten Hals hat, von einer akuten Virusinfektion der Atemwege. Besonders wenn das Kind zusätzlich zu Halsschmerzen eine laufende Nase hat. Wie Sie wissen, ist die Ursache von ARVI ein Virus, mit dem der Körper dank Immunität in fünf bis sieben Tagen ohne Medikamente fertig werden kann..

Eine andere Situation, in der die Ursache der Krankheit nicht ein Virus, sondern ein Bakterium ist. Sowohl im ersten als auch im zweiten Fall ist eine Entzündung der Mandeln oder eine Mandelentzündung möglich. Bei einer akuten bakteriellen Mandelentzündung ist die Situation jedoch sehr ernst, wenn Abszesse an den Mandeln auftreten, nämlich eine eitrige Mandelentzündung, und die Behandlung sollte angemessen sein.

Der Arzt macht darauf aufmerksam, dass Angina eine sehr gefährliche akute bakterielle Infektion ist, die mit antibakteriellen Mitteln behandelt werden kann. Die Hauptsymptome von Halsschmerzen sind roter Hals, Schmerzen, Geschwüre an den Mandeln, aber das Hauptsymptom von SARS fehlt.

Warum ist Angina so schrecklich? Es ist wichtig zu verstehen, dass Streptokokken verursachende Mandelentzündung der Erreger schrecklicher Krankheiten ist: Rheuma, Glomerulonephritis und verschiedene Herzerkrankungen. Daher ist es so wichtig, die Mandelentzündung rechtzeitig zu bestimmen und richtig zu behandeln.

Angina bei einem Kind

Viele Menschen akzeptieren Rötungen im Hals als Halsschmerzen. Obwohl in 99% der Fälle, wenn ein Kind Halsschmerzen hat, ist es wahrscheinlicher, dass es akute Infektionen der Atemwege (Virusinfektion) hat, die der Körper innerhalb von 7 Tagen überwinden und eine Immunität dagegen entwickeln muss. Und wenn ein schreckliches Bakterium namens Streptococcus den Nasopharynx infiziert, verursacht es eine akute Entzündung der Mandeln, dann gibt es einen akuten Schmerz, der sich beim Verschlucken verstärkt und Geschwüre auf den Mandeln bilden. Eine Mandelentzündung wird als Mandelentzündung bezeichnet. Bei einer banalen Virusinfektion kann es zu einer Mandelentzündung kommen, aber dann gibt es keine Pusteln. Wenn der Hals furchtbar wund, rot und mit Geschwüren ist, dann ist dies ein Halsschmerz.

Angina ist eine sehr schwere bakterielle Infektion, die mit Antibiotika behandelt wird. Die Hauptzeichen einer Halsentzündung sind: Schmerzen und eine gerötete Kehle mit eitrigen Wunden, die jedoch nicht von Anzeichen einer Virusinfektion mit verstopfter Nase und Rotz begleitet wird.
Oft schreibe ich Kindern in der ersten Lebenshälfte Halsschmerzen zu, im Prinzip können sie keine Halsschmerzen haben, da bei kleinen Kindern die Mandeln erst nach einem Jahr zu wachsen beginnen. Angina ist schrecklich, weil die Mikrobe, die Streptokokken verursacht, der Erreger vieler äußerst gefährlicher Krankheiten ist: Rheuma, Glomerulonephritis, rheumatische Herzkrankheit, rheumatoide Arthritis usw. Der Arzt sagt, dass unbehandelte Angina pünktlich mit einer Vielzahl von Komplikationen sehr gefährlich ist. Es ist wichtig zu verstehen, dass Halsschmerzen immer schwerwiegend sind. Nachdem das Kind Halsschmerzen hatte, müssen Sie zusätzlich untersucht werden und Tests durchführen, um sicherzustellen, dass die Krankheit ohne Komplikationen verschwunden ist.

Quellen: Noch keine Kommentare.!

Die Behandlung von Halskrankheiten wird bei Halsschmerzen und akuter Mandelentzündung unterschiedlich sein. Bei der Beseitigung des anginalen Entzündungsprozesses während der Stillzeit ist besondere Aufmerksamkeit erforderlich. Die Anwendung der traditionellen Medizin (Behandlung von Halsschmerzen mit Kräutern, Erkältung) und der Kampf gegen Angina zu Hause sind nicht immer sicher. Meistens behandeln Menschen keine Halsschmerzen, wie Dr. E.O. Komarovsky argumentiert, sondern Halsschmerzen - akute Mandelentzündung. Nur Sie entscheiden, ob Sie auf die Meinung eines berühmten Arztes hören oder Ihre Richtung im Kampf gegen Angina bestimmen.

Angina im Verständnis einer Person, eines gewöhnlichen Laien - eine häufige Krankheit, begleitet von Rötung und Halsschmerzen. Dr. Komarovsky E.O., der von Angina spricht, behauptet, dass dies eine seltene schreckliche Krankheit ist. Was ist die Gefahr? Angina wird durch ein Virus verursacht (wir sprechen in 99% der Fälle über die Entwicklung einer akuten Atemwegsinfektion). Die Krankheit verschwindet innerhalb von 5 bis 7 Tagen ohne Komplikationen (wenn keine bakterielle Mikroflora angeschlossen ist). Ein kranker Organismus entwickelt eine Immunität gegen das Virus. Ein anderes Bild wird beobachtet, wenn Angina durch Bakterien verursacht wird - Streptokokken und Staphylokokken..

Die Mikrobe gelangt auf die Schleimhaut des Nasopharynx und verursacht eine akute Entzündung der Mandeln - Mandelentzündung. Oft entwickelt sich eine eitrige Mandelentzündung. Eine Mandelentzündung wird auch bei einer Virusinfektion festgestellt, es fehlen jedoch eitrige Prozesse.

Komarovsky nennt die Hauptsymptome bei eitriger Mandelentzündung:

  • intensiver Schmerz, verschlimmert durch Schlucken;
  • roter Hals;
  • Geschwüre an den Mandeln;
  • allgemeine Schwäche;
  • Vergrößerung und Schmerzen der Lymphknoten (zervikal, hinter dem Ohr, submandibulär);
  • Fieber.

Virusinfektionen werden viel einfacher sein. Begleitet von einer laufenden Nase. Bei bakterieller Mandelentzündung fehlen diese Symptome.

Es gibt Formen der Angina:

  • katarrhalisch;
  • follikulär;
  • lakunar;
  • nekrotisch;
  • herpetisch.

Die häufigsten katarrhalischen Halsschmerzen. Ohne richtige Behandlung geht es in eine lakunare Form, die viel komplizierter ist. Auf den Mandeln erscheint eine weiße Beschichtung, die Körpertemperatur steigt auf 39 ° C und darüber.

Komarovsky macht in seinen Empfehlungen zur Diagnose der lakunaren Mandelentzündung auf sich aufmerksam - es ist wichtig, die Manifestation einer unabhängigen Halsentzündung und eines Angina-Symptoms nicht mit Diphtherie zu verwechseln. Für die Differentialdiagnose sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Lacunare Angina spricht gut auf eine Antibiotikabehandlung an. Manchmal wird empfohlen, mit kühlen Aufgüssen oder Abkochungen zu gurgeln. Es gibt eine Meinung, dass dies hilft, Schwellungen zu lindern und Schmerzen zu lindern. Ich möchte dennoch darauf hinweisen, dass solche Empfehlungen unsicher sind. Wenn der frühe Hals nicht temperiert ist (ständiger Verzehr von kaltem Essen und Trinken), lohnt es sich kaum, während einer Krankheit zu experimentieren. Es lohnt sich, einen HNO-Arzt zu konsultieren, da sonst eine Komplikation der Krankheit auftreten kann..

Laut einem berühmten Arzt ist es unwahrscheinlich, dass Angina beim Trinken von kaltem Wasser oder Eis auftritt. Kalte Lebensmittel können einen kalten Hals und eine Entzündung des Lymphgewebes verursachen, jedoch keine Halsschmerzen.

In Bezug auf Komarovsky wird Mandelentzündung durch die Aktivität von Streptokokken hervorgerufen. Die oben genannten Produkte sind keine Infektionsquelle. Die Ausnahme ist der vorläufige Kontakt mit einem Patienten mit Streptokokkeninfektion..

Dr. Komarovsky empfiehlt, Eis als Heilmittel zu essen oder eine Scheibe gefrorenen Saft zu saugen. Nur Sie entscheiden, ob Sie es tun möchten. Aber Sie sollten dieses Experiment wahrscheinlich nicht mit Angina bei Kindern durchführen. Die allmähliche Verhärtung des Rachens mit Eis, Eis und kalten Getränken bringt definitiv Vorteile..

Wichtig! Gehärtet sollten nur gesunde Menschen und bei guter Gesundheit sein, und zwar allmählich - besonders für Kinder.

Sie können jederzeit in Ihrem Leben Halsschmerzen bekommen. Die Stillzeit ist keine Ausnahme. Darüber hinaus verbraucht der Körper der Mutter den größten Teil seiner Energie für die Ernährung des Babys. Was rät Komarovsky bei einer Angina-Krankheit während des Stillens??

Erstens keine Panik. Zweitens bestimmen Sie, ob es sich um Angina oder eine akute Mandelentzündung viraler Natur handelt.

Bei einem Anstieg der Körpertemperatur ist Paracetamol in Dosierungsformen (Tabletten, Sirupe) das einzig sichere Antipyretikum. Sie sollten viel trinken, um die Laktation aufrechtzuerhalten und die Vergiftung zu reduzieren. Gurgeln bringt vorübergehende Erleichterung. Verwenden Sie Lutschtabletten Bronchicum, Falimint, Cameton. Besprechen Sie den Einsatz von Antibiotika mit Ihrem Hausarzt. Bei einer Virusinfektion ist dies unpraktisch, stellt Sie jedoch nur vor die Wahl, ob Sie das Baby füttern möchten oder nicht.

Wenn sich der entzündliche Angina-Prozess verschlimmert, lehnen Sie die Verwendung von Antibiotika nicht ab.

Es werden Gruppen von Arzneimitteln verwendet, die für das Stillen akzeptabel sind: Makrolide (Azithromycin, Sumamed, Rovamycin), Penicilline der neuesten Generation (Amoxiclav, Flemoxin), Cephalexin.

Lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch und beachten Sie die Regeln für die Verwendung des Arzneimittels, bevor Sie antibakterielle Mittel verwenden. Wenn möglich, füttern Sie das Baby während der Behandlung von Halsschmerzen mit Milchmischungen und dekantieren Sie Milch, um die Laktation aufrechtzuerhalten.

Beachtung! Die Verwendung von Tetracyclinen und Fluorchinolonen ist verboten, da sie das hämatopoetische System eines Kindes stören.

"Die bakterielle Mandelentzündung wird mit Antibiotika behandelt, man kann sie nicht abbürsten", sagt Dr. Komarovsky über die Behandlung von Angina. Eine unbehandelte Behandlung mit der Zeit führt zu schwerwiegenden Komplikationen: rheumatische Herzkrankheit, Rheuma der Gelenke, Nephritis, Blasenentzündung.

Nach der Krankheit muss eine Laboruntersuchung von Urin und Blut durchgeführt werden, um pathologische Anomalien zu identifizieren. Banale Mandelentzündung oder besser gesagt Mandelentzündung (Erkältungen) ist leicht zu behandeln. Bei der Behandlung der Mandelentzündung selbst ist die Situation anders. Komarovsky rät, die Verwendung von Arzneimitteln bei der Behandlung von Mandelentzündungen, insbesondere bei Kindern, nicht zu verzögern.

Er empfiehlt die Verwendung von Penicillin-Antibiotika, die einfachste und effektivste. Ein falsch ausgewähltes Medikament wird jedoch die Anpassung des Bakteriums provozieren. Sie müssen ein stärkeres antimikrobielles Mittel verwenden und den Behandlungsverlauf verlängern. Infolgedessen kommt es zu Störungen des Darmtrakts (dyspeptische Phänomene), Allergien treten auf, die Belastung von Leber und Nieren steigt.

Dr. Komarovsky, der über Halsschmerzen spricht, behauptet, dass Sie nicht mit einem Gurgeln und Lutschtabletten geheilt werden können.

Wenn Erleichterung eingetreten ist, behandeln Sie höchstwahrscheinlich SARS und nicht wirklich Halsschmerzen. Gleichzeitig wird eine klinische Diagnose der Krankheit durchgeführt. Auf der anderen Seite sollte man laut ihm nicht eilen, Antibiotika nur mit Rötung des Rachens und etwas Schmerz zu verwenden. Lassen Sie den Körper ein bis zwei Tage lang reagieren und die Abwehrkräfte des Körpers einschalten. Immunkörper der Mandeln treten in den Kampf gegen Infektionen ein, die Freisetzung von T- und B-Lymphozyten nimmt zu. Wenn die traditionelle Medizin (Spülen, Halswaschen) keine Linderung bringt, konsultieren Sie einen Arzt.

Literatur Zu Asthma