Antibiotika sind eine große Gruppe von Arzneimitteln, deren Wirkung auf die Bekämpfung von Infektions- und Entzündungskrankheiten abzielt..

Im Moment hat sich die Liste der Medikamente stark verändert, sie werden aufgrund eines breiten Wirkungsspektrums häufiger verschrieben. Unter schwereren Bedingungen ist die Einführung eines Mittels in Injektionen erforderlich, da ihre Verwendung mehrere Vorteile hat.

Welche werden wir in diesem Artikel betrachten.

Merkmale der Hauptgruppen von Antibiotika

Die folgenden Gruppen von Antibiotika werden am häufigsten zur Injektion verwendet:

    Cephalosporine sind Breitbandantibiotika, die bei Lungenentzündung, Gynäkologie und Urologie wirksam sind. Es wird sowohl intravenös als auch intramuskulär verabreicht. Diese Gruppe verursacht selten Allergien, ist besser verträglich als Penicilline. Es darf bei Säuglingen und schwangeren Frauen angewendet werden. Vertreter sind Zeporin.

Penicilline werden häufig bei Mandelentzündung, Mittelohrentzündung, Lungenentzündung, Hautkrankheiten und Blasenentzündung eingesetzt. Diese Medikamente entwickeln häufig Allergien, die durch Urtikaria, Hautausschlag und Atemnot ausgedrückt werden.

Penicilline sind für schwangere Frauen und Säuglinge zugelassen. Bei Behandlung mit dieser Gruppe werden Antibabypillen weniger wirksam. Vertreter sind: Ampicillin, Biomycin, Amoxicillin..

Makrolide werden bei Bronchitis, Mandelentzündung und Keuchhusten verschrieben. Diese Gruppe ist weniger effektiv als die beiden vorherigen, da sie auf die Aussetzung der Reproduktion einwirkt..

Arzneimittel dieser Art führen selten zur Entwicklung von Allergien. Der Behandlungsverlauf mit Makroliden kann 3 Monate lang nicht wiederholt werden, da Bakterien schnell eine Resistenz gegen diese Gruppe entwickeln. Vertreter ist Azithromycin..

  • Fluorchinole behandeln Mittelohrentzündung, Bronchitis, Blasenentzündung, Chlamydien. Dies sind ziemlich starke Breitbandantibiotika, die bei schwangeren Frauen und Säuglingen kontraindiziert sind, weil sie die Bildung des Skeletts verletzen. Die Medikamente umfassen: Levofloxacin, Gatifloxacin.
  • Breitbandantibiotika anderer Gruppen werden ebenfalls verwendet:

    1. Tetracyclin-Reihe (Tetracyclin).
    2. Carbapenem-Reihe (Ertapenem, Meropenem).
    3. Amphenicol-Reihe (Chloramphenicol).
    4. Aminoglycosid-Reihe (Streptomycin).

    Wichtig! Der Zweck des Arzneimittels besteht darin, den Erreger der Infektion zu identifizieren, da ein bestimmtes Arzneimittel eine Wirkung auf bestimmte pathogene Mikroorganismen hat.

    Ärzte verschreiben in extremen Fällen Antibiotika in Injektionen. Fast alle Breitbandantibiotika sind in Form von Tabletten, Kapseln und Suspensionen erhältlich..

    Nur ein Spezialist entscheidet, ob das Medikament in Injektionen verschrieben wird. Am häufigsten werden Injektionen bei folgenden Krankheiten eingesetzt:

    Vorteile der Injektion

    Breitbandantibiotika zur Injektion sind aus mehreren Gründen besser als Tabletten. Zu den Vorteilen von Injektionen gehören:

    • Tabletten schädigen den Magen und den gesamten Verdauungstrakt. Dies gilt insbesondere für Menschen, die an Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts leiden.
    • Pillen schädigen die Nieren. Es ist besonders schwer für Menschen mit Nierenversagen, da Tabletten bis zu 80% über die Nieren ausgeschieden werden.
    • Die Behandlung mit Injektionen ist viel schneller als bei der Einnahme von Pillen.
    • Eine Injektion ist das einzige Mittel, das für schwere Patienten geeignet ist, die sich in einem bewusstlosen oder unzureichenden Zustand befinden.
    • injizierbare Antibiotika haben nur wenige Nebenwirkungen.

    Anwendungen für injizierbare Antibiotika

    Das Vorhandensein einiger schwerwiegender Krankheiten erfordert häufig die Verwendung von Injektionen. Die Wahl des Arzneimittels basiert auf der Infektion, die das Unwohlsein verursacht hat.

    Lungenentzündung

    Am häufigsten wird eine Lungenentzündung mit einer Gruppe von Makroliden behandelt, da Fluorchinole unwirksam sind und Krankheitserreger gegenüber Tetracyclinen nicht empfindlich sind. Die Behandlung einer Lungenentzündung dauert normalerweise etwa 10 Tage..

    Wenn sich der Zustand bessert, ist es gefährlich, die Verabreichung selbst zu unterbrechen, da dies zu einer Bakterienresistenz führt.

    Unbehandelte Krankheiten sind komplizierter und schlechter zu behandeln. Am häufigsten werden Injektionen mit folgenden Medikamenten durchgeführt:

    • Ceftriaxon wird zweimal täglich verabreicht;
    • Sulbactam in Kombination mit Amoxicillin wird dreimal täglich verabreicht..
    • Azithromycin wird nur tropfenweise verabreicht.
    Inhalt ↑

    Es gibt Situationen, in denen bei der ARVI-Behandlung ein Breitbandantibiotikum eingeführt wird.

    Sie können sie nicht selbst anwenden, aber es gibt ziemlich gute Gründe für ihre Ernennung:

    • geschwächte Immunität;
    • chronische Mittelohrentzündung;
    • Störungen des Magen-Darm-Trakts;
    • eitrige Infektionen;
    • sich Halsschmerzen anschließen.

    Bei akuten Virusinfektionen der Atemwege kann anhand der Lokalisation des Prozesses und des Zustands des Patienten bestimmt werden, welches Medikament wirksam ist. Die wirksamsten Wirkstoffgruppen:

    1. Cephalosporine. Anwenden, wenn Komplikationen der Atemwege aufgetreten sind..
    2. Fluorchinolone. Sie haben eine ausgezeichnete bakterizide Wirkung. Kann nicht für Kinder verwendet werden.
    3. Makrolide. Mit Angina, Mittelohrentzündung, Sinusitis auftragen.
    4. Penicilline. Shshroko pflegte Kinder zu behandeln.
    Inhalt ↑

    Gynäkologie

    In der Gynäkologie erfolgt die Behandlung häufig mit injizierbaren Arzneimitteln..

    Wenn der Patient einen akuten Krankheitsverlauf hat, beginnt die Behandlung mit Breitbandantibiotika, die zur Bekämpfung einer großen Anzahl von Krankheitserregern des Entzündungsprozesses beitragen.

    Nach der Diagnose und Bestimmung des Erregers werden Mittel zur Bewältigung der festgestellten Infektion verschrieben.

    In der Gynäkologie wird häufig eine lokale Injektion angewendet, meistens wird eine Injektion durchgeführt:

    Eine ähnliche Methode wird verwendet, um die folgenden Krankheiten zu behandeln:

    • Unfruchtbarkeit;
    • Uterusentzündung;
    • Myom;
    • Erosion;
    • Verletzung der Zyklizität;
    • Eierstockzyste.

    Es ist besser, Eingriffe in der Abteilung durchzuführen, Schmerzen zu lindern und die dünnsten Nadeln zu verwenden. Für eine vollständige Heilung müssen Sie sich einer vollständigen Antibiotikatherapie unterziehen.

    Die Injektionstherapie hilft besser als Tabletten, da sie einen direkten Einfluss auf den Entzündungsfokus hat. In der Gynäkologie werden am häufigsten folgende Antibiotika-Gruppen eingesetzt:

    1. Penicilline. Weit verbreitet bei weiblichen Krankheiten, und Sie können eine Injektion sowohl intramuskulär als auch anstelle des Entzündungsprozesses setzen.
    2. Oft werden bei Entzündungen der Gebärmutter und der Gliedmaßen Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum der Makrolidgruppe verschrieben.
    3. Bei Verdacht auf eine aerobe Infektion wird Metronidazol zusammen mit Tetracyclin angewendet, das die Aktivität von Bakterien hemmt, die sich in der Luft entwickeln.

    Es gibt Zeiten, in denen injizierbare Medikamente Tabletten vorgezogen werden. Es muss jedoch beachtet werden, dass Selbstmedikation mehr Schaden anrichten kann. Daher sollten Medikamente nur nach Anweisung eines Spezialisten angewendet werden.

    Merkmale der Verwendung von Antibiotika in Injektionen

    Und ntibiotika sind Substanzen natürlichen Ursprungs, die sich durch ausgeprägte Aktivität auszeichnen. Antibiotika-Injektionen werden im Rahmen der komplexen Behandlung komplizierter Erkältungen und anderer systemischer Pathologien verschrieben.

    Die Auswahl des Arzneimittels erfolgt unter Berücksichtigung des Alters des Patienten, der Indikationen für die Anwendung des Arzneimittels und des Vorhandenseins von Komplikationen. Diese Gruppe von Arzneimitteln ist nicht zur Selbstmedikation vorgesehen, da diese möglicherweise unwirksam ist und nur das klinische Bild der Krankheit verschlechtert..

    Die Hauptliste der modernen Antibiotika

    Die Klassifizierung moderner Antibiotika in Injektionen mit einem breiten Wirkungsspektrum erfolgt in Abhängigkeit von der Methode und dem Grad ihrer Auswirkung auf pathogene Mikroorganismen.

    Die Medikamente sind nach dem Mechanismus der pharmakologischen Wirkungen unterteilt: Antibiotika können bakterizid oder bakteriostatisch sein sowie ein breites und enges Wirkungsspektrum aufweisen.

    Breitbandmedikamente werden wie folgt klassifiziert:

    • Penicillin-Gruppen: Es werden Medikamente verwendet, zu denen Amoxicillin als unabhängiger Wirkstoff oder in Kombination mit einem zusätzlichen Wirkstoff - Clavulansäure - gehört.
    • Cephalosporine zur parenteralen Verabreichung zeichnen sich durch geringe Toxizität und hohe Effizienz aus und nehmen einen der ersten Plätze unter den verschriebenen antibakteriellen Arzneimitteln ein. Der Wirkungsmechanismus beruht auf der bakteriziden Wirkung, aufgrund derer die Bildung von Bakterienzellwänden verletzt wird. Moderne Cephalosporine umfassen Medikamente auf Cefuroxim-Basis der 2. Generation. Arzneimittel der 3. Generation auf der Basis von Cefotaxim, Ceftriaxon, Cefoperazon, Ceftazidim, Cefoperazon / Sulbactam. Und auch 4 Generationen von Tselosporinen sind Cefepim-basierte Medikamente.
    • Chinolone unterscheiden sich in ihrem Wirkungsmechanismus von anderen antibakteriellen Substanzen. Sie werden verwendet, um Krankheitserreger zu eliminieren, die gegen die Wirkung anderer Arzneimittel resistent sind. Moderne Chinolone von 2 bis 4 Generationen zur parenteralen Verabreichung sind Präparate auf der Basis von Ciprofloxacin (Ciprobid, Quintor, Ififro), Ofloxacin, Pefloxacin, Levofloxacin.
    • Aminoglykoside werden zur Behandlung von Infektionen eingesetzt, die durch aerobe gramnegative Krankheitserreger hervorgerufen werden. Zubereitungen zur parenteralen Verabreichung von 2 Generationen als Wirkstoff enthalten Gentamicin, Tombramycin, Netilmicin. 3. Generation - Medikamente auf Amikacin-Basis.
    • Makrolide sind eines der am wenigsten toxischen Antibiotika. Zur parenteralen Verabreichung werden Arzneimittel auf der Basis von Clarithromycin und Spiramycin verwendet.

    Vorteile der Injektion

    Die Vorteile injizierbarer Formen von antibakteriellen Arzneimitteln sind:

    1. 95-100% Bioverfügbarkeit, schnelle pharmakologische Wirkung. Solche Medikamente wirken schneller als orale Formen des Medikaments..
    2. Die Wirkung von parenteralen Antibiotika entwickelt sich schneller, was bei der Behandlung von Patienten in schwerem Zustand in Notfällen sehr wichtig ist.
    3. Die Möglichkeit der Anwendung während der Behandlung von Patienten, die sich in einem schwerwiegenden Zustand befinden (keine Pille schlucken können) oder bewusstlos sind.
    4. Injektionen können während der Behandlung von Patienten mit Leber- und Magen-Darm-Erkrankungen in der Vorgeschichte angewendet werden..

    Die Wirksamkeit von Arzneimitteln zur parenteralen Verabreichung hängt nicht von der Nahrungsaufnahme ab.

    Anwendungsgebiet

    Antibiotika für Injektionen haben ein breites Anwendungsspektrum. Sie werden zur Behandlung von Infektionskrankheiten sowie zur Vorbeugung von sekundären bakteriellen Infektionen eingesetzt..

    Neben der Behandlung von Atemwegserkrankungen kann diese Arzneimittelgruppe auch zur Identifizierung infektiöser Läsionen eingesetzt werden:

    • Urogenitalsystem.
    • Atemwege, HNO-Organe.
    • Haut, Weichgewebe, Schleimhäute.
    • Genitalien.
    • Bewegungsapparat.
    • Magen-Darm-Trakt und Verdauungssystem (Zähne, Kiefer).
    • Gallenblase und Gallenwege.
    • Die Medikamente werden zur Behandlung von Sepsis und Peritonitis sowie zur Vorbeugung und Behandlung von Patienten mit verminderter Immunität eingesetzt..

    Einige Antibiotika zeigen eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung, die es ermöglicht, sie bei der Behandlung von rheumatoider Arthritis einzusetzen. Eine Reihe von antibakteriellen Medikamenten tragen zur Antitumorwirkung bei.

    Bronchitis-Behandlung

    Antibiotika für Injektionen mit Bronchitis werden im Rahmen einer umfassenden Behandlung zusammen mit Desensibilisierungsmitteln, Bronchodilatatoren und Kortikosteroiden (bei schweren pathologischen Prozessen) eingesetzt..

    Bei der Behandlung der durch Viren (Adenoviren, Parainfluenza, RSV) hervorgerufenen akuten Bronchitis wird Patienten unter 5 Jahren und Jugendlichen in den meisten Fällen keine Antibiotikatherapie verschrieben.

    Der Zweck dieser Gruppe von Arzneimitteln bei der Behandlung von akuter Bronchitis ist erforderlich, um Folgendes zu identifizieren:

    • Komplikationen: Lungenentzündung, akute und Mittelohrentzündung, Sinusitis.
    • Mangel an angemessener therapeutischer Wirkung von alternativen Arzneimittelgruppen für 7 Tage.
    • Beschwerden über Krankheit, häufiger produktiver Husten, der tagsüber auftritt,
    • Bei der Behandlung von Patienten über 54-56 Jahre.

    Mit Verschlimmerung der chronischen Bronchitis bei erwachsenen Patienten (einschließlich Rauchern), Verschreibung von Medikamenten basierend auf:

    1. Amoxicillin.
    2. Cefotaxim.
    3. Amoxicillin in Kombination mit Clavulansäure (Amoxiclav, Agumentin).
    4. Cephalexin.
    5. Gentamicin.
    6. Cephradin (Sephryl).
    7. Cefuroxim.
    8. Clarithromycin.
    9. Ceftazidim.
    10. Cefamandol (Cefamabol).
    11. Cefazolin.

    Der Arzt wählt das geeignete antibakterielle Arzneimittel unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit des Erregers gegenüber der aktiven Komponente des Arzneimittels, des Alters des Patienten und des Vorhandenseins von Komplikationen aus.

    Augmentin (Pulver zur iv-Verabreichung auf Basis von Amoxicillin und Clavulansäure)

    Die Dosierung des Arzneimittels wird unter Berücksichtigung des Körpergewichts des Patienten, der manifestierenden Symptome und der individuellen Eigenschaften des Körpers ausgewählt.

    Wenn die gleichzeitige Anwendung von Augmentin mit Arzneimitteln aus der Aminoglycosidgruppe erforderlich ist, sollten die Arzneimittel nicht in einer Spritze gemischt werden.

    Lungenentzündung Behandlung

    Lungenentzündung ist eine akute infektiöse und entzündliche Lungenerkrankung, bei der pathologische Prozesse die Atemabteilung betreffen. Antibiotika-Injektionen werden unmittelbar nach der Bestimmung des Erregers der Krankheit in Kursen unter Aufsicht eines Arztes angewendet.

    Während der Behandlung von Lungenentzündung bei Erwachsenen kann eine Liste von Arzneimitteln verwendet werden, die Wirkstoffe enthalten, die zur parenteralen Verabreichung bestimmt sind:

    • Amoxicillin.
    • Ceftriaxon (Rocefin, Ceftriabol).
    • Gentamicin.
    • Cefpiramid (Tamycin).
    • Imipenem in Kombination mit Cilastatin (Tienam).
    • Clindamycin.
    • Cefotaxim.
    • Amikacin.
    • Cefepim (Maxipim).
    • Cefpirom (Cefanorm).
    • Clarithromycin.
    • Clavulansäure kombiniert mit Amoxicillin.
    • Ciprofloxacin.
    • Ceftrizoxim (Epocelin).
    • Ceftazidim.
    • Cefradin (Sephryl).
    • Cefamandol (Cefamabol).
    • Cephalexin.
    • Cefazolin.

    Die Therapie sollte so früh wie möglich beginnen und rational, umfassend und individuell sein..

    Amoxicillinsuspension zur Injektion (15%)

    Das Medikament hat eine Wirkung auf Staphylokokken- und Streptokokkeninfektionen und hat ein breites Anwendungsspektrum..

    Während der ersten Tage der Anwendung des Arzneimittels können Patienten über eine allgemeine Verschlechterung des Wohlbefindens klagen..

    Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Wirkstoffinjektionen die Wände von Krankheitserregern beeinflussen und zu deren Tod beitragen. Der Abbau von Mikroorganismen geht mit der Freisetzung von Toxinen in den systemischen Kreislauf einher.

    Ceftriaxon

    Ceftriaxon ist ein Antibiotikum aus der Cephalosporin-Gruppe der 3. Generation, das sich durch ein breites Wirkungsspektrum und ein charakteristisches Merkmal in Form einer langsamen Ausscheidung aus dem Körper auszeichnet.

    Dies ermöglicht die einmalige Anwendung des Arzneimittels alle 24 Stunden. Die Ausscheidung des Wirkstoffs erfolgt über die Nieren. Das Medikament sollte nicht mit anderen antibakteriellen Mitteln kombiniert werden..

    Bei intramuskulärer Injektion wird 1 Gramm des Arzneimittels mit 1% Lidocain verdünnt und tief in die Gesäßmuskelregion injiziert. Es wird nicht empfohlen, mehr als 1 Gramm des Arzneimittels in einem Gesäß zu verabreichen.

    Die Verwendung von Lidocain zur intravenösen Infusion ist kontraindiziert.

    Möglicherweise die Entwicklung systemischer Nebenwirkungen aus dem Verdauungstrakt, Haut, Kopfschmerzen, Schwindel, Venenentzündung, Stauung in der Gallenblase. Ceftriaxon sollte während des ersten Schwangerschaftstrimesters von einer Unverträglichkeit gegenüber dem Wirkstoff ausgeschlossen werden.

    Chienam

    Tienam ist ein kombiniertes, hochwirksames Medikament, das zur Behandlung mittelschwerer bis schwerer Infektionen eingesetzt wird. Das Medikament sollte tief in den Bereich großer Muskeln (Gesäßmuskel, laterale Muskeln des Oberschenkels) injiziert werden. Zunächst muss ein Aspirationstest durchgeführt werden, um zu verhindern, dass das Arzneimittel in das Gefäßlumen gelangt.

    Für den Fall, dass der Patient durch die Verwendung von antibakteriellen Arzneimitteln keine Verbesserung des Wohlbefindens bemerkt, muss erneut ein Arzt konsultiert werden, um die Diagnose und das vorgeschriebene Behandlungsschema zu überprüfen.

    Ceftriaxon

    Struktur

    Das Arzneimittel enthält Ceftriaxon, ein Antibiotikum aus der Klasse der Cephalosporine (β-Lactam-Antibiotika, die auf der chemischen Struktur von 7-ACC basieren)..

    Die Substanz ist ein leicht hygroskopisches feinkristallines Pulver von gelblicher oder weißer Farbe. Eine Flasche des Arzneimittels enthält 0,25, 0,5, 1 oder 2 Gramm steriles Ceftriaxon-Natrium.

    Freigabe Formular

    Pulver 0,25 / 0,5 / 1/2 g zur Herstellung:

    • Lösung d / und;
    • Lösung für die Infusionstherapie.

    Ceftriaxon-Tabletten oder Sirup nicht verfügbar.

    pharmachologische Wirkung

    Bakterizid. Medikament der 3. Generation aus der Antibiotika-Gruppe der Cephalosporine.

    Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

    Pharmakodynamik

    Ein universelles antibakterielles Mittel, dessen Wirkmechanismus auf der Fähigkeit beruht, die Synthese bakterieller Zellwände zu hemmen. Das Arzneimittel zeigt eine große Resistenz gegen die meisten β-Lactamasen-Gram (+) - und Gram (-) -Mikroorganismen.

    Aktiv gegen:

    • Gramm (+) Aerobier - St. Aureus (einschließlich in Bezug auf Penicillinase-produzierende Stämme) und Epidermidis, Streptococcus (Pneumoniae, Pyogenes, Viridans-Gruppe);
    • Ein Gramm (-) Aerobier - Enterobacter aerogenes und Cloacae, Acinetobacter calcoaceticus, Haemophilus influenzae (einschließlich in Bezug auf Penicillinase produzierende Stämme) und Parainfluenzae, Borrelia burgdorferi, Klebsiella spp. (einschließlich Lungenentzündung), Escherichia coli, Moraxella catarrhalis und Diplokokken der Gattung Neisseria (einschließlich Penicillinase-produzierender Stämme), Morganella morganii, Proteus vulva und Proteus mirabilis, Neisseria meningitidis, Serratia spp., einige Stämme von Pseudomonas aeruginosa;
    • Anaerobier - Clostridium spp. (Ausnahme - Clostridium difficile), Bacteroides fragilis, Peptostreptococcus spp..

    In vitro (klinische Bedeutung bleibt unbekannt) wird eine Aktivität gegen Stämme der folgenden Bakterien festgestellt: Citrobacter diversus und freundii, Salmonella spp. (auch in Bezug auf Salmonella typhi), Providencia spp. (auch in Bezug auf Providencia rettgeri), Shigella spp.; Bacteroides bivius, Streptococcus agalactiae, Bacteroides melaninogenicus.

    Metaphillin-resistenter Staphylococcus, viele Enterococcus-Stämme (einschließlich Str. Faecalis) und Streptococcus der Gruppe D sind gegen Cephalosporin-Antibiotika (einschließlich Ceftriaxon) resistent..

    Was ist Ceftriaxon??

    Laut Wikipedia ist Ceftriaxon ein Antibiotikum, dessen bakterizide Wirkung auf seiner Fähigkeit beruht, die Synthese von Peptidoglycan aus bakteriellen Zellwänden zu stören.

    Pharmakokinetik

    • Bioverfügbarkeit - 100%;
    • T Cmax mit der Einführung von Ceftriaxon iv - am Ende der Infusion mit der Einführung von intramuskulär - 2-3 Stunden;
    • Kommunikation mit Plasmaproteinen - von 83 bis 96%;
    • T1 / 2 für die intravenöse Verabreichung - von 5,8 bis 8,7 Stunden, für die intravenöse Verabreichung - von 4,3 bis 15,7 Stunden (abhängig von der Krankheit, dem Alter des Patienten und dem Zustand seiner Nieren).

    Bei Erwachsenen ist die Konzentration von Ceftriaxon in der Liquor cerebrospinalis mit der Einführung von 50 mg / kg nach 2 bis 24 Stunden um ein Vielfaches höher als die MPC (minimale Hemmkonzentration) für die häufigsten Krankheitserreger einer Meningokokkeninfektion. Das Medikament dringt mit einer Entzündung der Hirnhäute gut in die Liquor cerebrospinalis ein.

    Ceftriaxon wird unverändert ausgeschieden:

    • Nieren - um 33-67% (bei Neugeborenen liegt dieser Indikator bei 70%);
    • mit Galle in den Darm (wo das Medikament inaktiviert ist) - um 40-50%.

    Indikationen Ceftriaxon

    Die Anmerkung zeigt an, dass die Indikationen für die Verwendung von Ceftriaxon Infektionen sind, die durch Bakterien verursacht werden, die gegenüber dem Arzneimittel empfindlich sind. Intravenöse Infusionen und Injektionen werden verschrieben zur Behandlung von:

    • Infektionen der Bauchhöhle (einschließlich Empyem der Gallenblase, Angiocholitis, Peritonitis), HNO-Organe und Atemwege (Empyem der Pleura, Lungenentzündung, Bronchitis, Lungenabszess usw.), Knochen- und Gelenkgewebe, Weichteile und Haut, Urogenitaltrakt (einschließlich Pyelonephritis, Pyelitis, Prostatitis, Blasenentzündung, Nebenhodenentzündung);
    • Epiglottitis;
    • infizierte Verbrennungen / Wunden;
    • infektiöse Läsionen der maxillofazialen Region;
    • bakterielle Septikämie;
    • Sepsis;
    • bakterielle Endokarditis;
    • bakterielle Meningitis;
    • Syphilis;
    • chancroid;
    • durch Zecken übertragene Borreliose (Lyme-Borreliose);
    • unkomplizierte Gonorrhoe (auch in Fällen, in denen die Krankheit durch Mikroorganismen verursacht wird, die Penicillinase absondern);
    • Salmonellose / Salmonellen-Beförderung;
    • Typhus-Fieber.

    Das Medikament wird auch zur perioperativen Prophylaxe und zur Behandlung von immungeschwächten Patienten eingesetzt..

    Was ist Ceftriaxon für die Syphilis verwendet?

    Trotz der Tatsache, dass Penicillin das Mittel der Wahl für verschiedene Formen der Syphilis ist, kann seine Wirksamkeit in einigen Fällen eingeschränkt sein..

    Die Verwendung von Cephalosporin-Antibiotika wird als Ersatzoption für eine Unverträglichkeit gegenüber Penicillin-Gruppenpräparaten eingesetzt.

    Wertvolle Eigenschaften des Arzneimittels sind:

    • das Vorhandensein von Chemikalien in ihrer Zusammensetzung, die die Bildung von Zellmembranen und die Mukopeptidsynthese in bakteriellen Zellwänden unterdrücken können;
    • die Fähigkeit, schnell in die Organe, Flüssigkeiten und Gewebe des Körpers und insbesondere in die Liquor cerebrospinalis einzudringen, die bei Patienten mit Syphilis viele spezifische Veränderungen erfährt;
    • die Möglichkeit der Verwendung für die Behandlung von schwangeren Frauen.

    Das Arzneimittel ist am wirksamsten in Fällen, in denen der Erreger der Krankheit Treponema pallidum ist, da Ceftriaxon sich durch seine hohe treponemozide Aktivität auszeichnet. Der positive Effekt ist besonders ausgeprägt, wenn das Arzneimittel i / m verabreicht wird.

    Die Behandlung der Syphilis unter Verwendung des Arzneimittels führt nicht nur in den frühen Stadien der Krankheit, sondern auch in fortgeschrittenen Fällen zu guten Ergebnissen: bei Neurosyphilis sowie bei sekundärer und latenter Syphilis.

    Da T1 / 2 von Ceftriaxon ungefähr 8 Stunden beträgt, kann das Arzneimittel sowohl in stationären als auch in ambulanten Behandlungsschemata gleichermaßen angewendet werden. Das Medikament reicht aus, um 1 Mal pro Tag in den Patienten einzutreten.

    Zur vorbeugenden Behandlung wird das Medikament innerhalb von 5 Tagen mit primärer Syphilis verabreicht - ein 10-tägiger Kurs, frühe latente und sekundäre Syphilis werden in 3 Wochen behandelt.

    Bei nicht ausgelösten Formen der Neurosyphilis wird dem Patienten einmal täglich 1-2 g Ceftriaxon verabreicht, 1 g / Tag in den späten Stadien der Krankheit. für 3 Wochen, danach halten sie ein Intervall von 14 Tagen ein und für 10 Tage werden sie mit der gleichen Dosierung behandelt.

    Bei akuter generalisierter Meningitis und syphilitischer Meningoenzephalitis wird die Dosis auf 5 g / Tag erhöht.

    Ceftriaxon-Injektionen: von denen das Medikament gegen Angina bei Erwachsenen und Kindern verschrieben wird?

    Trotz der Tatsache, dass das Antibiotikum bei verschiedenen Läsionen des Nasopharynx (einschließlich Mandelentzündung und Sinusitis) wirksam ist, wird es normalerweise selten als Medikament der Wahl verwendet, insbesondere in der Pädiatrie.

    Bei Angina kann das Arzneimittel über eine Pipette in eine Vene oder in Form herkömmlicher Injektionen in den Muskel verabreicht werden. In den allermeisten Fällen wird dem Patienten jedoch eine intramuskuläre Injektion verschrieben. Die Lösung wird unmittelbar vor Gebrauch hergestellt. Die fertige Mischung bei Raumtemperatur bleibt nach der Herstellung 6 Stunden lang stabil.

    Ceftriaxon wird Kindern mit Angina in Ausnahmefällen verschrieben, wenn die akute Angina durch starke Eiterung und den Entzündungsprozess erschwert wird..

    Die geeignete Dosierung wird von Ihrem Arzt festgelegt.

    Während der Schwangerschaft wird das Medikament in Fällen verschrieben, in denen Antibiotika der Penicillin-Gruppe nicht wirksam sind. Obwohl das Medikament die Plazentaschranke überschreitet, beeinflusst es die Gesundheit und Entwicklung des Fötus nicht signifikant..

    Behandlung von Sinusitis mit Ceftriaxon

    Bei Sinusitis sind antibakterielle Mittel Medikamente der ersten Wahl. Ceftriaxon dringt vollständig in das Blut ein und bleibt im Fokus der Entzündung in den richtigen Konzentrationen..

    In der Regel wird das Arzneimittel in Kombination mit Mukolytika, Vasokonstriktoren usw. verschrieben..

    Wie injiziere ich das Medikament mit Sinusitis? Typischerweise wird Ceftriaxon verschrieben, um dem Muskel zweimal täglich 0,5 bis 1 g zu verabreichen. Vor der Injektion wird das Pulver mit Lidocain (vorzugsweise unter Verwendung einer einprozentigen Lösung) oder Wasser d / und gemischt.

    Die Behandlung dauert mindestens 1 Woche.

    Kontraindikationen

    Ceftriaxon wird nicht mit bekannter Überempfindlichkeit gegen Cephalosporin-Antibiotika oder Hilfskomponenten des Arzneimittels verschrieben.

    • die Neugeborenenperiode bei Vorhandensein einer Hyperbilirubinämie beim Kind;
    • Frühgeburt;
    • Nieren- / Leberversagen;
    • Enteritis, ULC oder Kolitis im Zusammenhang mit der Verwendung von antibakteriellen Mitteln;
    • Schwangerschaft;
    • Stillzeit.

    Nebenwirkungen von Ceftriaxon

    Nebenwirkungen des Arzneimittels treten auf in Form von:

    • Überempfindlichkeitsreaktionen - Eosinophilie, Fieber, Juckreiz, Urtikaria, Ödeme, Hautausschlag, Erythema multiforme (in einigen Fällen bösartig), Serumkrankheit, anaphylaktischer Schock, Schüttelfrost;
    • Kopfschmerzen und Schwindel;
    • Oligurie;
    • Störungen des Verdauungssystems (Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Geschmacksstörungen, Stomatitis, Durchfall, Glossitis, Schlammbildung in der Gallenblase und Pseudocholelithiasis, pseudomembranöse Enterokolitis, Dysbiose, Candidomykose und andere Superinfektionen);
    • Hämatopoese-Störungen (Anämie, einschließlich hämolytisch; Lympho-, Leuko-, Neutro-, Thrombozyten-, Granulozytopenie; Thrombo-Ileukozytose, Hämaturie, Basophilie, Nasenbluten).

    Wenn das Arzneimittel intravenös verabreicht wird, ist eine Entzündung der Venenwand sowie Schmerzen entlang der Vene möglich. Die Einführung des Arzneimittels in den Muskel geht mit Schmerzen an der Injektionsstelle einher..

    Ceftriaxon (Injektionen und IV-Infusion) kann auch die Laborparameter beeinflussen. Die Prothrombinzeit des Patienten nimmt ab (oder zu), die Aktivität der alkalischen Phosphatase und der Lebertransaminasen nimmt zu, sowie die Konzentration von Harnstoff, Hyperkreatininämie, Hyperbilirubinämie und Glucosurie entwickelt sich.

    Überprüfungen der Nebenwirkungen von Ceftriaxon legen nahe, dass bei i / m-Verabreichung des Arzneimittels fast 100% der Patienten über starke Schmerzen bei der Injektion, Muskelschmerzen, Schwindel, Schüttelfrost, Schwäche, Juckreiz und Hautausschlag klagen.

    Die Injektionen werden am leichtesten toleriert, wenn das Pulver mit Schmerzmitteln verdünnt wird. In diesem Fall ist es notwendig, einen Test sowohl für das Medikament selbst als auch für Schmerzmittel durchzuführen.

    Gebrauchsanweisung Ceftriaxon. Wie Ceftriaxon für die Injektion zu züchten?

    Aus den Anweisungen des Herstellers sowie dem Vidal-Handbuch geht hervor, dass das Medikament in eine Vene oder einen Muskel injiziert werden kann.

    Die Dosierung für Erwachsene und Kinder über 12 Jahre beträgt 1-2 g / Tag. Das Antibiotikum wird einmal oder einmal in 12 Stunden in halber Dosis verabreicht.

    In besonders schweren Fällen sowie wenn die Infektion durch einen Erreger ausgelöst wird, der mäßig empfindlich auf Ceftriaxon reagiert, wird die Dosis auf 4 g / Tag erhöht.

    Bei Gonorrhoe wird eine einmalige Injektion von 250 mg des Arzneimittels in den Muskel empfohlen.

    Zu vorbeugenden Zwecken sollte einem Patienten vor einer infizierten oder vermutlich infizierten Operation je nach Grad der Gefahr infektiöser Komplikationen einmal 0,5 bis 1,5 Stunden vor der Operation 1-2 g Ceftriaxon verabreicht werden.

    Für Kinder der ersten 2 Lebenswochen wird das Arzneimittel 1 r / Tag verabreicht. Die Dosis wird nach der Formel 20-50 mg / kg / Tag berechnet. Die höchste Dosis beträgt 50 mg / kg (was mit der Unterentwicklung des Enzymsystems verbunden ist)..

    Die optimale Dosierung für Kinder unter 12 Jahren (einschließlich Säuglinge) wird ebenfalls je nach Gewicht ausgewählt. Die tägliche Dosis variiert zwischen 20 und 75 mg / kg. Für Kinder mit einem Gewicht von mehr als 50 kg wird Ceftriaxon in der gleichen Dosis wie Erwachsene verschrieben.

    Eine Dosis von mehr als 50 mg / kg sollte als intravenöse Infusion mit einer Dauer von mindestens 30 Minuten verabreicht werden.

    Bei bakterieller Meningitis beginnt die Behandlung mit einer einzigen Injektion von 100 mg / kg / Tag. Die höchste Dosis beträgt 4 g. Sobald der Erreger isoliert und seine Empfindlichkeit gegenüber dem Arzneimittel bestimmt ist, wird die Dosis reduziert.

    Bewertungen des Arzneimittels (insbesondere seine Anwendung bei Kindern) lassen den Schluss zu, dass das Arzneimittel sehr wirksam und erschwinglich ist, sein wesentlicher Nachteil jedoch starke Schmerzen an der Injektionsstelle sind. Was die Nebenwirkungen betrifft, so die Patienten selbst nicht mehr als mit jedem anderen Antibiotikum.

    Wie viele Tage, um das Medikament zu injizieren?

    Die Dauer der Behandlung hängt davon ab, welche pathogene Mikroflora die Krankheit verursacht, sowie von den Merkmalen des Krankheitsbildes. Wenn der Erreger Gram (-) Diplokokken der Gattung Neisseria sind, können die besten Ergebnisse in 4 Tagen erzielt werden, wenn sie gegenüber dem Medikament Enterobakterien empfindlich sind, in 10-14 Tagen.

    Ceftriaxon-Injektionen: Gebrauchsanweisung. Wie man das Medikament verdünnt?

    Zur Verdünnung des Antibiotikums wird eine Lösung von Lidocain (1 oder 2%) oder Wasser zur Injektion (d / i) verwendet.

    Bei der Verwendung von Wasser d / und ist zu beachten, dass die / m-Injektion des Arzneimittels sehr schmerzhaft ist. Wenn das Lösungsmittel also Wasser ist, treten sowohl während der Injektion als auch einige Zeit danach Beschwerden auf.

    Wasser zur Pulververdünnung wird normalerweise in Fällen eingenommen, in denen die Verwendung von Lidocain aufgrund der Allergie des Patienten dagegen unmöglich ist..

    Die beste Option ist eine einprozentige Lösung von Lidocain. Wasser d / und es ist besser als Adjuvans zu verwenden, mit einer Verdünnung des Arzneimittels Lidocain 2%.

    Ist es möglich, Ceftriaxon mit Novocain zu züchten??

    Wenn Novocain zur Verdünnung des Arzneimittels verwendet wird, verringert es die Aktivität des Antibiotikums und erhöht gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit eines anaphylaktischen Schocks beim Patienten.

    Wenn wir von den Bewertungen der Patienten selbst ausgehen, wird in ihnen festgestellt, dass Lidocain besser als Novocain die Schmerzen durch die Einführung von Ceftriaxon lindert.

    Darüber hinaus verstärkt die Verwendung einer nicht frisch zubereiteten Lösung von Ceftriaxon mit Novocain die Schmerzen während der Injektion (die Lösung bleibt nach der Herstellung 6 Stunden lang stabil)..

    Wie man Ceftriaxon Novocain züchtet?

    Wenn Novocain immer noch als Lösungsmittel verwendet wird, wird es in einem Volumen von 5 ml pro 1 g des Arzneimittels eingenommen. Wenn Sie eine kleinere Menge Novocain einnehmen, löst sich das Pulver möglicherweise nicht vollständig auf und die Spritzennadel verstopft mit Medikamentenklumpen.

    Lidocainverdünnung 1%

    Zur Injektion in den Muskel werden 0,5 g des Arzneimittels in 2 ml einer 1% igen Lidocainlösung (dem Inhalt einer Ampulle) gelöst; Pro 1 g des Arzneimittels werden 3,6 ml Lösungsmittel entnommen.

    Eine Dosierung von 0,25 g wird auf die gleiche Weise wie 0,5 g verdünnt, dh der Inhalt von 1 Ampulle 1% Lidocain. Danach wird die fertige Lösung in verschiedenen Spritzen gesammelt, jeweils die Hälfte des Volumens.

    Das Arzneimittel wird tief in den Gesäßmuskel injiziert (nicht mehr als 1 g in jedem Gesäß)..

    Mit Lidocain verdünntes Arzneimittel ist nicht zur intravenösen Verabreichung vorgesehen. Es ist erlaubt, streng in den Muskel einzudringen.

    Wie man Ceftriaxon-Injektionen mit Lidocain 2% verdünnt?

    Zur Verdünnung wird 1 g des Arzneimittels in 1,8 ml Wasser d / und zwei Prozent Lidocain eingenommen. Um 0,5 g des Arzneimittels zu verdünnen, werden auch 1,8 ml Lidocain mit 1,8 ml Wasser d / i gemischt, aber nur die Hälfte der resultierenden Lösung (1,8 ml) wird zum Auflösen verwendet. Um 0,25 g des Arzneimittels zu verdünnen, werden 0,9 ml Lösungsmittel genommen, das auf ähnliche Weise hergestellt wurde..

    Wie man Ceftriaxon bei Kindern intramuskulär züchtet?

    Das obige Verfahren der intramuskulären Injektion wird in der pädiatrischen Praxis praktisch nicht angewendet, da Ceftriaxon mit Novocain bei einem Kind einen schweren anaphylaktischen Schock verursachen kann und in Kombination mit Lidocain Krampfanfälle und Herzfunktionsstörungen verursachen kann.

    Aus diesem Grund ist das optimale Lösungsmittel bei der Verwendung des Arzneimittels bei Kindern gewöhnliches Wasser d / i. Die Unfähigkeit, Schmerzmittel im Kindesalter zu verwenden, erfordert eine noch langsamere und genauere Verabreichung des Arzneimittels, um die Schmerzen während der Injektion zu lindern.

    Verdünnung zur iv Verabreichung

    Zur iv-Verabreichung wird 1 g des Arzneimittels in 10 ml destilliertem Wasser (steril) gelöst. Das Medikament wird langsam über 2-4 Minuten verabreicht.

    Verdünnung für die intravenöse Infusion

    Bei der Durchführung einer Infusionstherapie wird das Medikament mindestens eine halbe Stunde lang verabreicht. Zur Herstellung einer Lösung werden 2 g Pulver in 40 ml einer Ca-freien Lösung verdünnt: Dextrose (5 oder 10%), NaCl (0,9%), Fructose (5%).

    zusätzlich

    Ceftriaxon ist ausschließlich zur parenteralen Verabreichung bestimmt: Hersteller stellen keine Tabletten und Suspensionen her, da das Antibiotikum in Kontakt mit Körpergewebe hoch aktiv ist und diese stark reizt.

    Dosen für Tiere

    Die Dosierung für Katzen und Hunde wird unter Berücksichtigung des Körpergewichts des Tieres gewählt. In der Regel sind es 30-50 mg / kg.

    Wenn eine 0,5 g Flasche verwendet wird, sollte 1 ml zwei Prozent Lidocain und 1 ml Wasser d / i (oder 2 ml Lidocain 1%) in die Flasche eingeführt werden. Sie schütteln das Arzneimittel intensiv, bis sich die Klumpen vollständig aufgelöst haben, ziehen es in eine Spritze und injizieren es in den Muskel oder unter die Haut eines kranken Tieres.

    Dosierung für eine Katze (Ceftriaxon 0,5 g wird normalerweise für Kleintiere verwendet - für Katzen, Kätzchen usw.). Wenn der Arzt 40 mg Ceftriaxon pro 1 kg Gewicht verschreibt, beträgt sie 0,16 ml / kg.

    Für Hunde (und andere große Tiere) nehmen Sie Flaschen mit 1 g. Das Lösungsmittel wird in einem Volumen von 4 ml (2 ml Lidocain 2% + 2 ml Wasser d / i) eingenommen. Bei einem Hund mit einem Gewicht von 10 kg sollten bei einer Dosis von 40 mg / kg 1,6 ml der vorbereiteten Lösung verabreicht werden.

    Falls erforderlich, die Einführung von Ceftriaxon iv durch einen Katheter zur Verdünnung mit sterilem destilliertem Wasser.

    Überdosis

    Anzeichen einer Überdosierung sind Krämpfe und Erregung des Zentralnervensystems. Peritonealdialyse und Hämodialyse sind bei der Verringerung der Ceftriaxonkonzentration unwirksam. Das Medikament hat kein Gegenmittel.

    Interaktion

    In einem Volumen pharmazeutisch nicht verträglich mit anderen antimikrobiellen Mitteln.

    Die Unterdrückung der Darmflora verhindert die Bildung von Vitamin K. Aus diesem Grund kann die Verwendung des Arzneimittels in Kombination mit Mitteln zur Verringerung der Blutplättchenaggregation (Sulfinpyrazon, NSAIDs) im Körper zu Blutungen führen.

    Das gleiche Merkmal von Ceftriaxon verstärkt die Wirkung von Antikoagulanzien bei gemeinsamer Anwendung.

    In Kombination mit Schleifendiuretika steigt das Risiko einer Nephrotoxizität.

    Verkaufsbedingungen

    Rezept für den Kauf erforderlich.

    Im Lateinischen kann es wie folgt sein. Rezept in Latein (Beispiel):

    Rp.: Ceftriaxoni 0,5
    D.t.d.N.10
    S. In dem mitgelieferten Lösungsmittel. V / m, 1 S. / Tag.

    Lagerbedingungen

    Von Licht fernhalten. Optimale Lagertemperatur - bis zu 25 ° C..

    Bei ärztlicher Anwendung kann das Medikament Komplikationen verursachen. Daher sollten die Pulverflaschen außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden..

    Verfallsdatum

    spezielle Anweisungen

    Das Medikament wird in einem Krankenhaus eingesetzt. Bei Patienten mit Hämodialyse sowie bei gleichzeitig schwerem Leber- und Nierenversagen sollten die Plasmakonzentrationen von Ceftriaxon überwacht werden.

    Bei einer Langzeitbehandlung ist eine regelmäßige Überwachung des Bildes des peripheren Blutes und der Indikatoren erforderlich, die die Funktion der Nieren und der Leber charakterisieren..

    Manchmal (selten) mit Ultraschall der Gallenblase können Stromausfälle auftreten, die auf das Vorhandensein von Sedimenten hinweisen. Das Dimmen verschwindet nach Beendigung der Behandlung.

    In einigen Fällen sollte geschwächten kranken und älteren Patienten zusätzlich zu Ceftriaxon Vitamin K verschrieben werden.

    Im Falle eines Ungleichgewichts in Wasser und Elektrolyten sowie bei arterieller Hypertonie sollte der Plasmaspiegel von Natrium überwacht werden. Wenn die Behandlung lang ist, wird dem Patienten eine allgemeine Blutuntersuchung gezeigt.

    Wie andere Cephalosporine hat das Medikament die Fähigkeit, mit Serumalbumin assoziiertes Bilirubin zu verdrängen, und wird daher bei Neugeborenen mit Hyperbilirubinämie (und insbesondere bei Frühgeborenen) mit Vorsicht angewendet..

    Das Medikament beeinflusst die Geschwindigkeit der neuromuskulären Überleitung nicht.

    Breitbandantibiotika: alphabetisch sortiert

    Die Entdeckung und Verwendung von Antibiotika kann mit vollem Vertrauen mit der Revolution verglichen werden, die die Welt für immer verändert hat. Viele schwere Infektionskrankheiten, Verletzungen und Verletzungen, Geburt - Tausende von Gefahren, die die Menschheit jahrhundertelang erwarteten, wurden unter die Kontrolle der Wissenschaft gestellt. Die durchschnittliche Lebenserwartung ist zwei- bis dreimal gestiegen. Die Kinder- und Müttersterblichkeit ist gesunken. Und das alles dank einer kleinen zufälligen Erfahrung des englischen Wissenschaftlers Alexander Fleming.

    Geschichte des Auftretens und der Entwicklung von Antibiotika

    Aber die ersten Vorbereitungen waren unvollkommen. Sie hatten viele Nebenwirkungen, daher werden Antibiotika der ersten Generation heute seltener eingesetzt. Unter ihnen können wir uns an Medikamente erinnern, die uns seit unserer Kindheit bekannt waren, wie Levomycetin, Tetracyclin, Ampicillin, Streptomycin und so weiter. Einige haben ihre Popularität jetzt nicht verloren..

    Gleichzeitig entwickeln Pharmaunternehmen ständig neue Medikamente, die fortschrittlicher und wirksamer sind. Breitbandantibiotika erfreuen sich großer Beliebtheit, mit deren Hilfe eine Vielzahl von Infektionen überwunden und die Schädigung des Körpers minimiert werden können.

    Arten von Antibiotika

    Es gibt verschiedene Klassifikationen von Antibiotika.

    Antibiotika-Gruppen

    Da der Umfang dieser Medikamente sehr groß ist, wurden Medikamente verschiedener Formen entwickelt, die diese oder jene Krankheit bekämpfen sollen. Auch treten häufig Fälle von Unverträglichkeit gegenüber dem einen oder anderen Arzneimittel auf, in diesem Fall werden Arzneimittel aus einer anderen Gruppe bei der Behandlung verwendet.

    Es gibt mehrere Gruppen von Antibiotika:

    1. Penicillin-Gruppe;
    2. Tetracyclin-Gruppe;
    3. Fluorchinolone;
    4. Aminoglycoside;
    5. Amphenicol;
    6. Carbapeneme.

    Die erste Gruppe ist die berühmteste, da von dort aus die siegreiche Prozession der Antibiotika auf dem Planeten begann. Das allererste Medikament in dieser Gruppe ist Benzylpenicillin. Es wird immer noch in der Medizin verwendet, obwohl es sich durch den engen Anwendungsbereich auszeichnet.

    Unter den Medikamenten anderer Generationen sind Ampenicillin und Amoxicillin erwähnenswert. Sie bekämpfen erfolgreich Streptokokken, Staphylokokken, Krankheitserreger der Gonorrhoe, E. coli und dergleichen..

    Sehr beliebt ist auch die Tetracyclin-Gruppe. Heute wird Tetracyclin häufig als Salbe verwendet. Unter den Aminoglycosiden kann das alte, aber immer noch häufig verwendete Streptomycin erwähnt werden. Er bekämpft perfekt Tuberkulose, Pest, Brucellose und so weiter. Levomycetin, das bei der Behandlung einer Vielzahl von Infektionen weit verbreitet ist, ist jedem in der Amphenicol-Gruppe bekannt. Das Medikament kommt in verschiedenen Formen vor: Injektionen, Tabletten, Salben.

    Wirkmechanismus

    Der Wirkungsmechanismus von Antibiotika kann unterschiedlich sein. Ähnliche Medikamente werden in zwei Gruppen eingeteilt:

    Antibiotika der ersten Gruppe töten pathogene Bakterien ab. Zu dieser Gruppe gehören Penicillin-Gruppenpräparate, Streptomycin. Ein solcher Behandlungsmechanismus wird als der wirksamste angesehen..

    Gleichzeitig ist der Einsatz von Bakteriziden in der Behandlung nicht immer möglich. Manchmal kann der Körper einer Person eine Penicillin-Intoleranz haben. In diesem Fall kommen bakteriostatische Medikamente zur Rettung. Antibiotika dieser Art hemmen das Wachstum pathogener Bakterien, wonach der Körper selbst die Infektion bekämpft. Diese Gruppe von Arzneimitteln umfasst Tetracyclin-Arzneimittel, Levomycetin, Erythromycin und so weiter..

    Wirkungsbereich von Drogen

    Es gibt zwei Arten von Antibiotika: ein enges und ein breites Wirkungsspektrum. Im ersten Fall betrifft das Medikament eine bestimmte Gruppe von Bakterien. Bereits im 19. Jahrhundert malte der dänische Wissenschaftler Hans Gram im Verlauf des Experiments Abschnitte des Lungengewebes. Diese Bakterien, die ihre Farbe veränderten, wurden in der Medizin als grampositiv bezeichnet. Konservierte Bakterien werden als gramnegativ bezeichnet.

    Schmalspektrum-Antibiotika bekämpfen pathogene Bakterien der einen oder anderen Gruppe. Grampositive Bakterien sind in erster Linie Kokken sowie Clostridien, Listerien und so weiter. Penicillinpräparate werden zur Behandlung dieser Infektionen eingesetzt..

    Gramnegative Bakterien sind normalerweise Darminfektionen und Erkrankungen des Urogenitalsystems, aber auch Diphtherie-Krankheitserreger gehören zu dieser Gruppe. Bei der Behandlung dieser Krankheiten werden andere Medikamente verschrieben.

    Breitbandantibiotika werden immer beliebter. Sie ermöglichen es Ihnen, die Behandlung zu beginnen, wenn der Erreger noch unbekannt ist. Ähnliche Medikamente betreffen Bakterien in beiden Gruppen. Auch diese Medikamente werden in anderen Fällen verschrieben:

    1. Das Vorhandensein mehrerer Infektionen im Körper;
    2. Prävention von Krankenhausinfektionen;
    3. Medikamente mit engem Spektrum sind unwirksam.

    Möglichkeiten, sie zu verwenden

    In der Medizin gibt es verschiedene Möglichkeiten, Antibiotika einzusetzen:

    Die erste Methode heißt Medikamente durch den Mund nehmen, sie ist auch die beliebteste. Es gibt verschiedene Arten von Medikamenten, die auf Antibiotika basieren. Es können nicht nur Tabletten sein, sondern auch Kapseln, Suspensionen und dergleichen. Die orale Methode eignet sich gut für die ambulante Behandlung bei Erwachsenen und Kindern. Die Nachteile der Tabletten sind möglicherweise keine sehr gute Wirksamkeit der Behandlung und mögliche Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt.

    Die parenterale Methode ist am effektivsten. In diesem Fall werden Antibiotika durch Injektion in den Körper eingeführt. Den Patienten werden antibakterielle Medikamente verschrieben, die meist in Form von intravenösen oder intramuskulären Injektionen verabreicht werden..

    Die parenterale Methode wird in den schwersten Fällen angewendet.

    Antibiotika können rektal verabreicht werden. Dies kann mit Kerzen oder Einläufen erfolgen..

    Es gibt zusätzliche Anwendungen, mit denen Infektionen vor Ort wirksam behandelt werden können. Es können Vaginalzäpfchen, Salben und dergleichen sein..

    Merkmale der neuen Generation von Antibiotika

    Die Geschichte der antibakteriellen Medikamente hat mehr als ein Dutzend Jahre. Ständige Forschung hat dazu geführt, dass Antibiotika perfekter geworden sind, keine so schädlichen Auswirkungen auf den Körper haben und daher zunehmend zur Behandlung verschiedener Infektionen verschrieben werden.

    Insgesamt gibt es sechs Generationen von Antibiotika. Einige Medikamente der ersten Generation werden immer noch in der Medizin verwendet, andere sind nicht so relevant. Die neue Generation von Antibiotika verbindet die Tatsache, dass sie alle zu Arzneimitteln mit einem breiten Wirkungsspektrum gehören, dh sowohl grampositive als auch gramnegative Bakterien betreffen. Dies erweitert ihre Anwendung..

    Solche Medikamente können verschrieben werden, wenn die Behandlung gerade erst begonnen hat und das wahre Bild der Krankheit noch unbekannt ist. Mit solchen Medikamenten besteht das Vertrauen, dass der Kampf gegen Infektionen wirksam sein wird..

    Antibiotika der ersten Generation haben einen schwerwiegenden Nachteil: Viele Bakterien sind mutiert und an alte Medikamente angepasst, sodass die Behandlung mit ihnen nicht immer das gewünschte Ergebnis liefert. Neuen Medikamenten fehlt ein solcher Fehler.

    Breitband-Antibiotika-Liste

    Oft gefragt - was ist das stärkste Antibiotikum? Es hängt von vielen Faktoren ab. Es gibt viele wirksame Breitbandantibiotika der neuen Generation, die Liste wird je nach Krankheit unterschiedlich sein. Wir bieten eine alphabetische Liste von Antibiotika an:

    1. Avelox;
    2. Amoxiclav;
    3. Levofloxacin;
    4. Lincomycin;
    5. Moxifloxacin;
    6. Rulid;
    7. Sumamed;
    8. Cefoperazon;
    9. Cefotaxim;
    10. Unidox Solutab.

    Alle diese Medikamente gehören verschiedenen Gruppen an und werden zur Behandlung einer Vielzahl von Infektionskrankheiten eingesetzt..

    Avelox gehört zur Gruppe der Fluorchinole, seine Kosten sind recht hoch. Das Medikament wird zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt, die durch einen bakteriellen und atypischen Erreger verursacht werden. Nebenwirkungen sind mild.

    Amoxiclav gehört zur vierten Generation von Antibiotika, wird jedoch nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Prophylaxe erfolgreich eingesetzt. Das Medikament gehört zur Gruppe der Aminopenicilline, hat eine milde Wirkung. Dieses Antibiotikum ist insofern gut, als es schwangeren und stillenden Frauen verschrieben werden kann..

    Levofloxacin wird nur Erwachsenen zur Behandlung von Infektionskrankheiten der oberen Atemwege verschrieben. Das Medikament gehört ebenfalls zur vierten Generation, hat aber seine Wirksamkeit nicht verloren. Dieses Antibiotikum wird in Injektionen und Tabletten verkauft..

    Lincomycin ist ein kostengünstiges Antibiotikum, das häufig in der Zahnmedizin eingesetzt wird. Das Arzneimittel wird in Kapseln zur oralen Verabreichung und in Ampullen zur Injektion freigesetzt. Dieses Medikament hat Nebenwirkungen aufgrund einer ziemlich hohen Toxizität. Es hat eine bakteriostatische Wirkung.

    Moxifloxacin ist ein Analogon von Avelox, einem Antibiotikum aus der Fluorchinolgruppe.

    Rulid ist ein sehr wirksames Makrolid-Medikament. Es ist ziemlich teuer, aber mit der Behandlung reicht es aus, es einmal am Tag einzunehmen. Es wird zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten der oberen Atemwege, des Urogenitalsystems, des Magen-Darm-Trakts usw. eingesetzt. Menschen mit Nierenversagen wird nicht empfohlen, dieses Medikament einzunehmen..

    Sumamed gehört ebenfalls zur Makrolidgruppe, ist aber günstiger. Es hat keine schwerwiegenden Nebenwirkungen. Der Behandlungsverlauf kann nur drei Tage dauern. Nehmen Sie nur eine Tablette pro Tag ein. Die Einschränkungen sind die gleichen wie in Rulida. Es kann nicht nur in Tabletten, sondern auch in Kapseln hergestellt werden.

    Cefoperazon und Cefotaxim gehören zur Gruppe der Cephalosporine. Sie werden nur in Form von Injektionen gefunden. Sie werden zur Behandlung einer Vielzahl von Infektionskrankheiten und zur Prophylaxe eingesetzt. Nebenwirkungen von Injektionen sind sehr mild.

    Unidox Solutab - Tetracyclin-Antibiotikum, erhältlich in Tablettenform.

    Nebenwirkungen der Einnahme von Antibiotika

    Der Hauptnachteil von antibakteriellen Arzneimitteln ist neben der Abhängigkeit von infektiösen Krankheitserregern von Arzneimitteln das Vorhandensein von Nebenwirkungen. Zu den häufigsten Folgen gehören Symptome wie:

    1. Übelkeit und Erbrechen;
    2. Kopfschmerzen;
    3. Hautausschlag und Juckreiz;
    4. Schwindel;
    5. Durchfall und Verstopfung;
    6. Die negativen Auswirkungen von Medikamenten auf die Leber;
    7. Verminderte Immunität;
    8. Endotoxischer Schock;
    9. Die Schwäche;
    10. Quinckes Ödem.

    Wenn die Nebenwirkungen sehr ausgeprägt sind, muss ein Arzt konsultiert werden, der die Taktik der Behandlung ändern oder ein anderes Medikament verschreiben kann. Menschen mit allergischen Reaktionen sollten während der antibakteriellen Therapie antiallergische Medikamente einnehmen..

    Oft benötigen Menschen nach der Behandlung mit Antibiotika eine zusätzliche Behandlung, um die Mikroflora wiederherzustellen.

    Wie man Antibiotika nimmt

    Die Hauptregel für diejenigen, die diese Art von Medikamenten einnehmen müssen, besteht darin, einen Arzt zu konsultieren, der Behandlungen verschreibt und die erforderlichen Medikamente verschreibt. Infektionskrankheiten sind sehr unterschiedlich, nicht jedes Medikament kann. Selbstmedikation ist inakzeptabel.

    Während der Behandlung ist es besser, eine Diät zu befolgen und mehr Milchprodukte zu essen. Es wird empfohlen, Probiotika und Präbiotika nicht nur während der Antibiotikatherapie, sondern auch einige Zeit später einzunehmen. Wenn der Körper schwächer wird, ist es für Patienten besser, Unterkühlung zu vermeiden, um Erkältungen auszuschließen.

    Es sei daran erinnert, dass Antibiotika im Kampf gegen Virusinfektionen machtlos sind. Es gibt andere Medikamente dafür..

    Antibiotika sind ein hochwirksames Mittel zur Bekämpfung von bakteriellen Infektionen. Der Missbrauch solcher Medikamente kann jedoch zur Bildung einer Resistenz von Bakterien gegen Medikamente führen, was in der Folge viele Probleme mit sich bringen wird.

    Literatur Zu Asthma