Untergruppenvorbereitungen sind ausgeschlossen. Aktivieren

Beschreibung

Cephalosporine sind Antibiotika, die auf 7-Aminocephalosporinsäure basieren. Die Hauptmerkmale von Cephalosporinen sind ein breites Wirkungsspektrum, eine hohe bakterizide Aktivität und eine im Vergleich zu Penicillinen relativ hohe Resistenz gegen Beta-Lactamasen.

Nach dem Spektrum der antimikrobiellen Aktivität und der Empfindlichkeit gegenüber Beta-Lactamasen werden Cephalosporine der Generationen I, II, III und IV unterschieden. Cephalosporine der ersten Generation (enges Spektrum) umfassen Cefazolin, Cephalotin, Cephalexin und andere; Cephalosporine der II. Generation (wirken auf grampositive und einige gramnegative Bakterien) - Cefuroxim, Cefotiam, Cefaclor und andere; Cephalosporine der dritten Generation (breites Spektrum) - Cefixim, Cefotaxim, Ceftriaxon, Ceftazidim, Cefoperazon, Ceftibuten usw.; IV Generation - Cefepim, Cefpirom.

Alle Cephalosporine haben eine hohe chemotherapeutische Aktivität. Das Hauptmerkmal von Cephalosporinen der 1. Generation ist ihre hohe Antistaphylokokkenaktivität, einschließlich gegen Penicillinase-bildende (Beta-Lactamase-bildende), gegen Benzylpenicillin resistente Stämme, gegen alle Arten von Streptokokken (außer Enterokokken) und Gonokokken. Cephalosporine der zweiten Generation weisen auch eine hohe Antistaphylokokkenaktivität auf, auch gegen Penicillin-resistente Stämme. Sie sind sehr aktiv gegen Escherichia, Klebsiella, Proteus. Cephalosporine der dritten Generation haben ein breiteres Wirkungsspektrum als Cephalosporine der ersten und zweiten Generation und eine größere Aktivität gegen gramnegative Bakterien. Cephalosporine der IV-Generation weisen besondere Unterschiede auf. Wie Cephalosporine der II- und III-Generation sind sie gegen Plasmid-Beta-Lactamasen von gramnegativen Bakterien resistent, aber zusätzlich gegen die Wirkung von chromosomalen Beta-Lactamasen und im Gegensatz zu anderen Cephalosporinen gegen fast alle anaeroben Bakterien sowie gegen Baktereroide hoch aktiv. In Bezug auf grampositive Mikroorganismen sind sie etwas weniger aktiv als Cephalosporine der ersten Generation und überschreiten nicht die Aktivität von Cephalosporinen der dritten Generation in gramnegativen Mikroorganismen, sind jedoch resistent gegen Beta-Lactamasen und hochwirksam gegen Anaerobier.

Cephalosporine haben bakterizide Eigenschaften und verursachen eine Zelllyse. Der Mechanismus dieses Effekts ist mit einer Schädigung der Zellmembran von sich teilenden Bakterien aufgrund einer spezifischen Hemmung ihrer Enzyme verbunden.

Es wurde eine Reihe von Kombinationspräparaten hergestellt, die Penicilline und Cephalosporine in Kombination mit Beta-Lactamase-Inhibitoren (Clavulansäure, Sulbactam, Tazobactam) enthalten..

Breitbandantibiotika der neuen Generation - Namensliste

Antibiotika sind eine große Gruppe von Arzneimitteln, deren Wirkung auf die Bekämpfung von Infektionskrankheiten abzielt. In den letzten Jahren hat sich die Liste dieser Fonds geändert. Breitbandantibiotika einer neuen Generation haben große Popularität erlangt. Es gibt moderne Medikamente, die darauf abzielen, den Erreger einer bestimmten Krankheit zu eliminieren. Eng wirkende Medikamente sind vorzuziehen, da sie die normale Mikroflora nicht beeinflussen.

Wie Antibiotika der neuen Generation wirken

Das medizinische Personal setzt erfolgreich antibakterielle Mittel ein, da sich die laufenden Vitalprozesse in den Zellen des menschlichen Körpers von ähnlichen Prozessen einer Bakterienzelle unterscheiden. Diese Medikamente der neuen Generation wirken selektiv und betreffen nur die Zelle des pathogenen Mikroorganismus, ohne den Menschen zu beeinflussen. Die Klassifizierung hängt davon ab, wie sich Mikroorganismen auf die Vitalaktivität auswirken.

Einige Medikamente hemmen die Synthese der äußeren Zellmembran eines Bakteriums, das im menschlichen Körper fehlt. Dazu gehören Cephalosporine, Penicillin-Antibiotika usw. Die andere Gruppe hemmt die Proteinsynthese in Bakterienzellen fast vollständig. Letztere umfassen Makrolide, Tetracyclin-Antibiotika. Die Liste der Wirkstoffe mit breiter Wirkung ist nach dem Prinzip der antibakteriellen Aktivität unterteilt. Die Anweisungen müssen den Wirkungsbereich der Tabletten angeben.

Einige Medikamente haben ein breites Wirkungsspektrum und zeigen Wirksamkeit gegen viele Bakterien, während andere einen engen Fokus auf eine bestimmte Gruppe von Bakterien haben können. Warum passiert es? Tatsache ist, dass Viren, Bakterien durch eine andere Struktur und Funktion gekennzeichnet sind, sodass das, woran Bakterien sterben, die Viren nicht beeinflusst. Breitbandantibiotika werden eingesetzt, wenn:

  • Erreger der Krankheit sind resistent gegen den Einfluss eines eng zielgerichteten Arzneimittels;
  • Es wurde eine Superinfektion identifiziert, deren Schuldige verschiedene Arten von Bakterien sind.
  • Prävention von Infektionen nach chirurgischen Eingriffen;
  • Die Behandlung wird basierend auf klinischen Symptomen verschrieben, d. h. empirisch. In diesem Fall ist der spezifische Erreger nicht geklärt. Dies ist geeignet für häufige Infektionen, gefährliche vorübergehende Krankheiten..

Merkmale von Breitbandantibiotika

Präparate eines breiten Wirkungsspektrums der neuen Generation sind universelle Heilmittel, die Mittelohrentzündung, Entzündung der Lymphknoten, Erkältungen, begleitenden Husten, laufende Nase usw. bekämpfen können. Unabhängig davon, welcher Erreger die Krankheit verursacht, werden die Medikamente die Mikrobe überwinden. Jedes neu entwickelte Arzneimittel hat eine perfektere und verbesserte Wirkung gegen pathogene Mikroorganismen. Es wird angenommen, dass eine neue Generation von Antibiotika den menschlichen Körper nur minimal schädigt..

Breitbandliste von Antibiotika der nächsten Generation

Die Liste der vorhandenen Breitbandantibiotika der neuen Generation enthält viele Medikamente, sowohl billige als auch teurere. Die am häufigsten verwendeten Arzneimittelgruppen sind Penicilline, Makrolide, Fluorchinolone und Cephalosporine. Sie sind in Form von injizierbaren Lösungen, Tabletten usw. erhältlich. Arzneimittel der neuen Generation zeichnen sich im Vergleich zu älteren Arzneimitteln durch verbesserte pharmakologische Wirkungen aus. Die Liste lautet also:

  • Tetracyclin-Gruppe: "Tetracyclin";
  • Penicilline: Ampicillin, Amoxicillin, Ticarcicline, Bilmicin;
  • Fluorchinolone: ​​"Gatifloxacin", "Levofloxacin", "Ciprofloxacin", "Moxifloxacin";
  • Carbapeneme: "Meropenem", "Imipenem", "Ertapenem";
  • Amphenicol: Chloramphenicol;
  • Aminoglycoside: Streptomycin.

Namen von zielgerichteten Antibiotika

Eine neue Generation gezielter Medikamente wird eingesetzt, wenn der Erreger genau identifiziert ist. Jedes Medikament wirkt auf eine bestimmte Gruppe pathogener Mikroorganismen. Im Gegensatz zu Breitbandantibiotika tragen sie nicht zur Störung der normalen Darmflora bei, sie hemmen das Immunsystem nicht. Aufgrund eines tieferen Reinigungsgrades des Wirkstoffs weist das Arzneimittel eine geringere Toxizität auf.

Bronchitis

Bei Bronchitis wird in den meisten Fällen eine neue Generation von Breitbandantibiotika verschrieben, die Wahl des Arzneimittels sollte jedoch auf den Ergebnissen einer Laborstudie zum Sputum beruhen. Die beste Medizin ist eine, die sich direkt nachteilig auf das Bakterium auswirkt, das die Krankheit verursacht hat. Dieser Ansatz erklärt sich aus der Tatsache, dass die Studie 3 bis 5 Tage dauert und Bronchitis so früh wie möglich behandelt werden muss, damit keine Komplikationen auftreten. Folgende antibakterielle Medikamente werden häufig verschrieben:

  • Makrolide - werden bei individueller Unverträglichkeit gegenüber Penicillin verschrieben. Weit verbreitet "Clarithromycin", "Erythromycin".
  • Penicillin - wird seit langem in der Medizin eingesetzt, in Verbindung mit der einige Mikroorganismen eine Resistenz gegen den Wirkstoff entwickelt haben. Daher wurden die Präparate mit Additiven verstärkt, die die Wirkung von von Mikroorganismen produzierten Enzymen blockieren, um die Penicillinaktivität zu verringern. Am effektivsten sind Amoxiclav, Panklav, Augmentin.
  • Fluorchinolone - werden zur Behandlung der chronischen Bronchitis in der Zeit der Exazerbation eingesetzt. Levofloxacin, Moxifloxacin und Ciprofloxacin zeichnen sich durch eine hohe Wirksamkeit aus..
  • Cephalosporine - werden bei obstruktiven Formen der Krankheit verschrieben. "Cefuroxim", "Ceftriaxon" gelten als moderne Antibiotika.

Sinusitis

Bei Sinusitis werden Antibiotika der neuen Generation wie Cephalosporine und Makrolide eingesetzt. Dies sind die wirksamsten Arzneimittel gegen Sinusitis, die angewendet werden, wenn keine positive Dynamik der Behandlung von Penicillin vorliegt. Moderne Antibiotika "Cefuroxin", "Cetsefoxitin", "Cefachlor", "Cefotaxim", "Cefexim" strukturieren Penicillinpräparate, aber sie können die Entwicklung hemmen und Bakterien vollständig zerstören. Makrolide wie Macropen und Azithromycin sind in schweren Fällen hochwirksam..

Angina

Bis vor kurzem wurden orale Antibiotika der Penicillin-Reihe zur Behandlung von Angina eingesetzt, da sie die besten Ergebnisse zeigten. Jüngste pharmakologische Studien haben jedoch gezeigt, dass eine neue Generation von Cephalosporinen bei der Behandlung von bakteriellen Infektionen des Oropharynx wirksamer ist. Ihre Wirkung beruht auf der Hemmung der Synthese der Membran von Bakterienzellen und sie sind resistenter gegen Enzyme von Mikroorganismen, die auf die Zerstörung des Wirkstoffs abzielen.

Das Präparat „Cephalexin“, das sich durch eine hohe Resorption aus dem Magen-Darm-Trakt auszeichnet, weist wirksame Indikatoren auf. Makrolide gelten als die sichersten Antibiotika zur Behandlung von Tonsillenpathologien. Bei ihrer Anwendung treten keine Störungen des Verdauungstraktes sowie toxische Reaktionen des Zentralnervensystems auf. Makrolide umfassen: "Spiramycin", "Leukomycin", "Erythromycin", "Aziromycin", "Clarithromycin", "Dirithromycin", indisches "Azitral".

Erkältung und Grippe

Bei Erkältungen und Grippe sind die folgenden importierten und inländischen Antibiotika der neuen Generation hochwirksam:

  • "Sumamed" - bezieht sich auf eine Reihe von Makroliden. Bei der Behandlung von komplizierten Erkältungen wird es als alternatives Medikament der zweiten Wahl angesehen. Es hat ein breites antibakterielles Spektrum, verursacht selten Darm- und Magenbeschwerden und hält nach Einnahme der letzten Pille sieben Tage an. Für Kinder kann nicht verwendet werden.
  • "Cefaclor" ist ein Antibiotikum der zweiten Generation, das eine hohe Aktivität gegen die meisten Infektionen der Atemwege zeigt.
  • "Cefamandol" - die zweite Generation von Cephalosporinen, ein Antibiotikum bei Injektionen mit einem breiten Wirkungsspektrum, das durch eine starke bakterizide Wirkung gekennzeichnet ist, wird in Ampullen hergestellt, die intramuskulär verabreicht werden.
  • "Rulid" ist ein Makrolid-Antibiotikum mit einem engen Spektrum an antibakterieller Wirkung, das auf Krankheitserreger entzündlicher Prozesse von HNO-Organen und Infektionen der Atemwege beschränkt ist.
  • "Clarithromycin" ist ein halbsynthetisches Makrolid in Kapseln, das antibakteriell gegen die meisten pathogenen Mikroorganismen wirkt.
  • "Avelox" - ein starkes Tablettenantibiotikum der neuesten Generation von Fluorchinolonen - wirkt schnell bakterizid.

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Influenza-Medikamente für Kinder und Erwachsene auswählen..

Blasenentzündung

Bisher wurden Furadonin, Biseptol und 5-Knock traditionell zur Behandlung von Blasenentzündungen eingesetzt. Sie wurden jedoch durch Antibiotika der neuen Generation ersetzt, die stärker und wirksamer waren. Moderne Medikamente können den Zustand am ersten Tag verbessern und sich schnell von einer Krankheit erholen:

  • "Unidox Solutab" - bekämpft wirksam Blasenentzündungen und wirkt länger. Es wird einmal am Tag eingenommen..
  • "Monural" ist ein lang wirkendes Antibiotikum, das sich im Urin ansammelt und Bakterien schnell zerstört. Aufgrund der Fähigkeit, eine therapeutische Konzentration über einen langen Zeitraum aufrechtzuerhalten, ergibt sich eine kurze Behandlungsdauer.
  • "Norbactin" - wird seltener verschrieben als die beiden vorherigen, da es zweimal täglich eingenommen werden muss und viel Flüssigkeit getrunken werden muss, was für den Patienten nicht immer angenehm ist.

Antimykotische Tabletten

Vor der Verschreibung von Antimykotika sollte der Erreger ermittelt werden, da jede Art ihr eigenes wirksames Mittel und ihre eigene Dosierung hat. Moderne Medikamente sind in Generationen unterteilt: Wenn erstere gegen bestimmte Pilze wirksam waren, wurden unter Berücksichtigung vieler Arten von Pilzinfektionen die folgenden Medikamente entwickelt:

  • Polyenantibiotika der ersten Generation - Levorin, Nystatin, Amphotericin B. Zur Behandlung von Dermatomykose und Soor in der Gynäkologie.
  • Antibakterielle Mittel der zweiten Generation - Ketoconazol, Clotrimazol, Miconazol gegen Infektionen des Urogenitalsystems.
  • Die dritte Generation - "Terbinafin", "Antraconazol", "Naftifin", "Fluconazol".
  • Die Breitbandantibiotika der vierten Generation - "Posaconazol", "Voriconazol", "Ravukonazol", "Caspofungin".

Antibiotika für die Augen

In den letzten Jahren wurde eine Reihe wirksamer topischer antibakterieller Therapien wie Augentropfen und systemische Anwendung in die Praxis der Augenheilkunde eingeführt. Letztere umfassen Maksakvin, das zur Behandlung von Chlamydien-Konjunktivitis und bakterieller Keratitis verwendet wird. Für die lokale Anwendung werden neue Augensalben mit einem Breitbandantibiotikum und Tropfen von „Tobrex“, „Okatsin“, „Vitabakt“, „Eubetal“, „Kolbiocin“ verwendet..

Lungenentzündung

Bei Lungenentzündung zeigen Antibiotika der neuen Generation eine anhaltende bakterizide und bakteriostatische Wirkung in Bezug auf Streptokokken, Staphylokokken, Mykoplasmen, Chlamydien, coliforme Bakterien und andere Mikroorganismen:

  • Bei überwiegenden gramnegativen Bakterien werden „Cefotaxim“, „Ceftazidim“, „Ceftriaxon“ verschrieben.
  • Mit einem überwiegenden Anteil an grampositiven Kokken werden Cefuroxim, Cefazolin und Cefoxin verschrieben.
  • Mit einem atypischen Krankheitsverlauf - "Azithromycin", "Ceftriaxon", "Midecamycin", "Ceftazidim".
  • Bei überwiegender Pilzinfektion werden Cephalosporine der dritten Generation und verschreibungspflichtiges Fluconazol für Erwachsene verschrieben.
  • Anaerobe Infektion - Linkomycin, Metronidazol, Clindamycin.
  • Cytomegalovirus-Pneumonie - "Acyclovir", "Ganciclovir", "Cytotect".
  • Pneumocystis-Pneumonie - Makrolide und Cotrimoxazol.

Erfahren Sie mehr über die Auswahl von Antibiotika gegen Lungenentzündung..

Breitbandantibiotika

Breitbandantibiotika: TOP 20 am besten
Die Liste der Breitbandantibiotika umfasst Arzneimittel aus verschiedenen Gruppen. Besonders aktiv sind Arzneimittel aus einer Reihe von Fluorchinolonen, Nitroimidazolen, Glycopeptiden und aus der Gruppe der Phosphorsäuren..

Im Folgenden können Sie sich mit den Eigenschaften der besten Breitbandantibiotika und deren Verwendung vertraut machen. Antibiotika werden vom behandelnden Arzt unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit des Erregers anhand von Labordaten verschrieben. In einigen Fällen ist eine dringende Verabreichung von antibakteriellen Mitteln erforderlich, dann fällt die Wahl auf Breitbandantibiotika.

Bei längerer Behandlung ist die Entwicklung einer bakteriellen Resistenz gegen Antibiotika möglich. In dieser Situation ist es notwendig, Medikamente gegen andere auszutauschen oder einen Komplex aus mehreren Medikamenten zu verwenden. Die Dauer der Antibiotikatherapie wird durch die Schwere der Erkrankung, das Vorhandensein von Komplikationen und die damit verbundenen Pathologien bestimmt. Die Dosen moderner Breitbandantibiotika werden vom behandelnden Arzt unter Berücksichtigung des Alters des Patienten und möglicher Kontraindikationen individuell ausgewählt.

Wie Antibiotika der neuen Generation wirken?

Im Gegensatz zu Arzneimitteln aus der Gruppe der Antiseptika hat das Antibiotikum nicht nur nach äußerer Anwendung die richtige therapeutische Wirkung, sondern wirkt auch systemisch nach oraler, intravenöser und intramuskulärer Anwendung.

Antibiotika der neuen Generation können:

  1. Beeinflussung der Zellwandsynthese durch Unterbrechung der Produktion lebenswichtiger Peptidkomplexe.
  2. Störung der Funktion und Integrität der Zellmembran.
  3. Unterbrechen Sie die Proteinsynthese, die für das Wachstum und die lebenswichtige Aktivität eines pathogenen Pathogens erforderlich ist.
  4. Unterdrücken Sie die Nukleinsäuresynthese.

Aufgrund der Wirkung auf Bakterienzellen werden Antibiotika unterteilt in:

  1. Bakterizid - der Erreger stirbt ab und wird danach aus dem Körper entfernt.
  2. Bakteriostatisch - Die aktive Komponente tötet keine Bakterien ab, verletzt jedoch deren Fortpflanzungsfähigkeit.

Es ist wichtig zu bestimmen, wie aktiv die Substanz des Arzneimittels in Bezug auf den einen oder anderen Erreger ist. Dazu müssen Sie sich einer Reihe von Labortests unterziehen, die von einem Arzt verschrieben werden.

Regeln für die Verschreibung von Antibiotika

Damit Antibiotika so wirksam wie möglich und ohne schwerwiegende Nebenwirkungen sind, müssen bei der Auswahl und Verschreibung die Form der Krankheit und ihre Schwere berücksichtigt sowie die Ursache der Pathologie ermittelt werden (idealerweise durch Aussaat herausfinden, welche Mikrobe die Entzündung verursacht hat)..

Darüber hinaus ist es wichtig, die Empfindlichkeit von Bakterien gegenüber bestimmten Antibiotika zu bestimmen, deren Verwendung geplant ist. In der pädiatrischen Praxis ist dies natürlich schwierig, und es gibt Fälle, in denen eine Verzögerung von mehreren Tagen, die zur Aussaat und Bestimmung der Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika führt, tödlich werden kann.

Dies umfasst akute Mittelohrentzündung, Mandelentzündung oder Lungenentzündung, Pyelonephritis und einige andere Erkrankungen. In diesen Fällen wird die antimikrobielle Therapie sofort auf der Grundlage klinischer Empfehlungen und Behandlungsprotokolle verschrieben, die im Laufe der Behandlungsjahre entwickelt wurden. Falls erforderlich, wird die Therapie entsprechend der Ergebnisse der Aussaat bereits während der Behandlung mit ihrer Ineffizienz angepasst.

Krankheiten und Wirkungsspektrum von Antibiotika

Bereits im späten 19. Jahrhundert stellte der Bakteriologe Hans Gram fest, dass verschiedene Bakterien unterschiedlich auf Färbungen reagieren. Einige erhalten eine ausgeprägte Farbe, während andere im Gegenteil schnell verblassen. Diese einfache Erfahrung war aus praktischer Sicht von großer Bedeutung. Immerhin sprach eine andere Reaktion auf den Farbstoff über die Eigenschaften der Bakterienzellwand. Also schlug sie vor, wie genau Antibiotika den Mikroorganismus beeinflussen sollten.

Seitdem gibt es eine grundlegende Unterteilung in gramnegative (nicht färbende) und grampositive (färbende) Bakterien.

  1. Gramm (+) - die Erreger der meisten Infektionen der Atemwege, des Nasopharynx, des Ohrs und der Augen. Hierzu zählen insbesondere Staphylokokken und Streptokokken.
  2. Gram (-) - Bakterien in dieser Gruppe können schwere Krankheiten verursachen. Dies sind Escherichia coli, Kochs Zauberstab, Salmonellen, Shigellen (Diphtherie-Erreger), Gonokokken, Meningokokken.

Das Spektrum der antibiotischen Wirkung wird dadurch bestimmt, welche Bakterien gegenüber einem bestimmten Arzneimittel empfindlich sind. Und wenn Schmalspektrum-Antibiotika eher auf Gram (+) oder Gram (-) wirken, können Sie mit einem weiten Bereich beide treffen.

Breitbandantibiotika: Liste der Medikamente

Breitbandantibiotika sind universelle bakterizide Medikamente, die helfen, viele Krankheiten loszuwerden. Meist werden sie zur Behandlung verschiedener Infektionen verschrieben, deren Erreger unbekannt bleibt. Sie werden auch verschrieben, wenn sich eine Person mit einem sich schnell entwickelnden und gefährlichen Virus infiziert hat..

Die Liste der modernen Antibiotika ist in der folgenden Tabelle aufgeführt:

GruppeEine DrogeWirkmechanismus
TetracyclineDoxycyclin, TetracyclinTötet Bakterien ab, wirkt antiviral
ChloramphenicolMoxifloxacin, LevofloxycinAntimikrobiell, antimykotisch und antibakteriell
Semisynthetische PenicillineCarbenicillin, TicarcillinHemmt die Synthese der Zellwand des Erregers
CephalosporineCeftriaxonÄndert die Aktivität eines Virus, das in die RNA eingedrungen ist
RifampicinStreptomycin, AmphenicolVerhindert die Proteinproduktion
CarbapenemeMeropenem, Meropenem, Cyronem, ImipenemAntibakterielle und entzündungshemmende, verlängerte Wirkung

Solche Mittel können auch nach schwerwiegenden chirurgischen Eingriffen als Prophylaxe angezeigt sein. Denken Sie daran, dass nicht alle billigen Medikamente so schlecht sind.

Cephalosporine

Wirksam gegen Staphylokokkeninfektionen sowie gegen Proteus, Klebsiella, Escherichia coli, Erreger von Mandelentzündung und Lungenentzündung, Harnwegserkrankungen, Osteomyelitis, Meningitis.

Die Antibiotika dieser Gruppe umfassen:

Parenterale 3. Generation:

VertreterHandelsname und Verwendungsmethode
Cefotaxim

Claforan: Injektionspulver: 0,5-2,0 g. x 1 Mal pro Tag intramuskulär oder intravenös langsam.

Cefosin: Pulver zur Injektion: jeweils 1,0 g. alle 8-12 Stunden intramuskulär, intravenös langsam / tropfend.Cefoperazon

Cefobid: Pulver zur Injektion: 2,0-4,0 g. pro Tag für 2 intramuskuläre Injektionen.

Cefpar: Pulver zur Injektion: 2,0-4,0 gr. alle 12 Stunden intravenös / intramuskulär.Ceftriaxon

Ceftriaxon: Pulver zur Injektion: 1,0-2,0 g. x 1 mal täglich intramuskulär / intravenös.

Azaran: Pulver zur Injektion: 1,0 g. Löse dich in 3,5 ml einer 1% igen Lösung von Lidocainhydrochlorid, intramuskuläre Injektion 1 Mal pro Tag.Ceftazidim

Fortum: Pulver zur Injektion: 1,0-6,0 g. x 1 Mal pro Tag für 2-3 intravenöse / intramuskuläre Infusionen.

Ceftidin: Pulver zur Injektion: 1,0-6,0 g. x 1 mal täglich intravenös / intramuskulär.

Parenterale 3. Generation:

VertreterHandelsname und Verwendungsmethode
Cefditoren

Spectraceph: Tabletten: 0,2-0,4 g. x 2 mal am Tag.Ceftibuten

Zedex: Kapseln: jeweils 0,4 g. einmal am Tag.Cefixim

Supraks Solutab: Brausetabletten: je 0,4 g. x 1 Mal pro Tag oder 0,2 g. x 2 mal täglich im Voraus in einem Glas Wasser auflösen.

Suprax: Kapseln: jeweils 0,4 g. x 1 Mal pro Tag.

Pantsef: Tabletten: je 0,4 g. einmal täglich oder 0,2 g. zweimal am Tag.

5. Generation (parenteral):

VertreterHandelsname und Verwendungsmethode
Ceftaroline

Zinforo: Injektionspulver: 0,6 g. alle 12 Stunden eine Stunde lang intravenös.Ceftobiprol

Zeftera: Lyophilisat zur Injektion: in der Russischen Föderation nicht anwendbar.

Makrolide

Makrolide neigen dazu, sich wie andere Gruppen im Gewebe und nicht im Blutserum anzusammeln. Sie werden zur Behandlung von Bronchitis und ambulant erworbener Lungenentzündung als Monotherapie (bei Penicillin-Intoleranz), Pathologien von HNO-Organen (Pharyngitis, Sinusitis, Otitis, Laryngitis und andere) sexuell übertragbarer Krankheiten (Syphilis, Gonorrhoe, Blenorrhoe) eingesetzt..

Die Antibiotika dieser Gruppe umfassen:

14 Mitglieder:

VertreterHandelsname und Verwendungsmethode
Erythromycin
  • Tabletten: 0,2-0,4 gr. viermal täglich vor oder nach einer Mahlzeit mit Wasser trinken, 7-10 Tage verabreichen.
  • Lyophilisat zur Infusionslösung: 0,2 g, dreimal täglich mit Lösungsmittel verdünnt. Die maximale Zulassungsdauer beträgt 2 Wochen..
  • Augensalbe: dreimal täglich hinter das untere Augenlid auftragen, die Anwendung dauert 14 Tage.
  • äußere Salbe: 2-3 mal täglich in einer kleinen Schicht auf die betroffenen Hautstellen auftragen.
Oleandomycin

Oleandomycinphosphat: Pulversubstanz. Derzeit praktisch nicht anwendbar.Roxithromycin

RoxyHEXAL: Tabletten: jeweils 0,15 g. zweimal täglich oder 0,3 g. Nehmen Sie auf einmal 10 Tage.

Esparoxy: Tabletten: jeweils 0,15 g zweimal täglich 15 Minuten vor den Mahlzeiten oder 0,3 Gramm. einmal ein Kurs von 10 Tagen.

Rulid: Tabletten: jeweils 0,15 g. zweimal täglich, 10 Tage.Clarithromycin

Klacid: Tabletten: 0,5 gr. zweimal täglich, Empfang für 2 Wochen.

Fromilid: Tabletten: 0,5 g zweimal täglich, 2 Wochen lang eingenommen.

Claritrosin: Tabletten: jeweils 0,25 g. zweimal täglich, Empfang für 2 Wochen.

15 Mitglieder:

VertreterHandelsname und Verwendungsmethode
Azithromycin

Sumamed: Kapseln: je 0,5 g. x 1 Mal pro Tag vor oder 2 Stunden nach einer Mahlzeit.

Azitrox: Kapseln: 0,25-0,5 g. x 1 Mal pro Tag.

Azitral: Kapseln: 0,25-0,5 g. x 1 Mal täglich vor oder nach den Mahlzeiten.

16 Mitglieder:

VertreterHandelsname und Verwendungsmethode
Spiramycin

Spiramycin-Vero: Tabletten: 2-3 Tabletten (3 Millionen IE) für 2-3 Dosen pro Tag.

Rovamycin: Tabletten: 2-3 Tabletten (3 Millionen IE) oder 5-6 Tabletten (6-9 Millionen IE) für 2-3 Dosen pro Tag.Josamycin

Vilprafen: Tabletten: je 0,5 g. zweimal täglich, ohne zu kauen, mit Wasser abwaschen.

Vilprafen Solutab: Tabletten: jeweils 0,5 g. x zweimal täglich, ohne zu kauen oder sich in 20 ml Wasser aufzulösen.Midecamycin

Makropen: Tabletten: jeweils 0,4 g. dreimal täglich die Zulassungsdauer für 2 Wochen.

Aminoglycoside

Die erste Generation wird zur Behandlung von Pest und Tuberkulose nur in Kombination mit Tetracyclin eingesetzt. Die dritte und vierte mit Tuberkulose, Sepsis, schweren Krankenhausinfektionen wie Lungenentzündung.

Die Antibiotika dieser Gruppe umfassen:

1. Generation:

VertreterHandelsname und Verwendungsmethode
Neomycin

Neomycin: externes Aerosol: Auf den betroffenen Hautpartien gut schütteln und den Ballon in einem Abstand von 15 bis 20 cm positionieren. 3 Sekunden lang auftragen. Anwendung 1-3 mal täglich wiederholen.Streptomycin

Streptomycin: Pulver zur Injektion: 0,5-1,0 g. x 2 mal täglich intramuskulär. Zur Herstellung der Lösung mit sterilem Wasser / physiologischer Lösung / 0,25% Novocain. Berechnung: auf 1,0 gr. Arzneimittel - 4 ml Lösungsmittel.

Streptomycinsulfat. Pulversubstanz: zur intramuskulären Verabreichung - 0,5-1,0 gr. pro Tag. Zur intratrachealen / Aerosol-Verabreichung - 0,5-1,0 gr. x 2-3 mal in 7 Tagen.Kanamycin

Kanamycin: Pulver zur Injektion: 1,0-1,5 g. für 2-3 intravenöse Injektionen (eine Einzeldosis (0,5 g) wird in 200 ml 5% iger Dextroselösung gelöst).

Kanamycinsulfat: zur intramuskulären Verabreichung von 0,5 g / 1,0 g. in 2/4 ml sterilem Wasser oder in 0,25% * Novocain lösen. Zur intravenösen Verabreichung von 0,5 g. in 200 ml physiologischer Kochsalzlösung oder in 5% iger Glucoselösung lösen.

2. Generation:

VertreterHandelsname und Verwendungsmethode
Tobramycin

Tobrex: Augentropfen: 1-2 Tropfen, alle 4 Stunden am unteren Augenlid ziehen; bei schweren Augeninfektionen - 2 Tropfen pro Stunde.

Tobriss: Augentropfen: 1 Tropfen, zweimal täglich am Unterlid ziehen (morgens und abends); bei schweren Augeninfektionen - 1 Tropfen x 4 mal täglich.

Bramitob: Inhalationslösung: 1 Ampulle Medikament (0,3 g) Alle 12 Stunden, verabreicht durch Inhalation mit einem Vernebler, Verlauf 28 Tage.Gentamicin

Gentamicin: Injektion: 0,003-0,005 gr. pro 1 kg Masse für 2-4 Injektionen, intravenös / intramuskulär verabreicht. Tropfen für die Augen: 1-2 Tropfen alle 1-4 Stunden, wobei das untere Augenlid bewegt wird. Salbe: auf die betroffenen Hautpartien für 3-4 Anwendungen pro Tag.

Gentamicinsulfat: Pulver bis zu 1,2 mg pro 1 kg Masse pro Tag für 2-3 Injektionen (Harnwegsinfektionen);
2,4-3,3 mg pro 1 kg Körpergewicht pro Tag für 2-3 Injektionen (schwere Infektionen, Sepsis). Intramuskulär / intravenös injizieren.

3. Generation:

VertreterHandelsname und Verwendungsmethode
Framycetin

Isofra: Spray für die Nase: 1 Injektion in jeden Nasengang x 4-6 mal täglich, Kurs nicht länger als 10 Tage.Spectinomycin

Kirin: Suspensionspulver: 2,0 gr. (5 ml) / 4,0 g. (10 ml) tief intramuskulär im oberen äußeren Teil des Gesäßes.

Zur Herstellung der Suspension 3,2 ml steriles Wasser in die Flasche geben. Aussetzung für den einmaligen Gebrauch, Lagerung verboten.Amikacin

Amikacin: Infusionslösung: 0,01-0,015 gr. pro 1 kg Körpergewicht pro Tag für 2-3 Injektionen, intramuskulär / intravenös injiziert (Strom, Tropfen).

Amikacinsulfat: Pulversubstanz: jeweils 0,005 g. pro 1 kg Masse alle 8 Stunden oder 0,0075 g. pro 1 kg Masse alle 12 Stunden intramuskulär / intravenös injiziert.Netilmicin

Nettacin: Augentropfen: 1-2 Tropfen, dreimal täglich am unteren Augenlid ziehen.

Vero-Netilmicin: Injektion: 4-6 mg pro 1 kg Körpergewicht pro Tag intravenös / intramuskulär; Bei schweren Infektionen kann die Tagesdosis auf 7,5 mg pro 1 kg erhöht werden.

Carbapeneme

Wir begegnen Carbapenemen normalerweise sehr selten oder gar nicht. Und das ist wunderbar - schließlich sind diese Antibiotika zur Behandlung schwerer lebensbedrohlicher Krankenhausinfektionen indiziert. Der Wirkungsbereich von Carabapenemen umfasst die meisten vorhandenen pathologischen Stämme, einschließlich resistenter.

Die Antibiotika dieser Gruppe umfassen:

VertreterHandelsname und Verwendungsmethode
Doripenem

Doriprex: Pulver zur Injektion: jeweils 0,5 g. intravenös alle 8 Stunden.

Um eine Lösung herzustellen, muss das Pulver in 10 ml isotonischer Natriumchloridlösung gelöst werden. Die resultierende Mischung muss in einen Beutel mit 100 ml isotonischer Natriumchloridlösung oder 5% iger Glucoselösung gegeben werden.

Ertapenem

Invasion: Lyophilisat zur Injektion: jeweils 1,0 g. pro Tag für 1 Injektion intravenös / intramuskulär injizieren.
Meropenem

Meronem: Pulver zur Injektion:

  • 0,5 gr. alle 8 Stunden (Lungenentzündung, Urogenitalinfektionen, Hautinfektionen);
  • Jeweils 1,0 g alle 8 Stunden (nosokomiale Pneumonie, Sepsis);
  • 2,0 gr. alle 8 Stunden (Meningitis).

Das Arzneimittel wird intravenös langsam (innerhalb von 5 Minuten; die Lösung wird durch Zugabe von 5 ml sterilem Wasser pro 250 mg des Arzneimittels hergestellt) oder intravenös tropfenweise (innerhalb von 15 bis 30 Minuten; die Lösung wird durch Zugabe von 50 bis 200 ml isotonischem Natriumchlorid hergestellt) verabreicht..

Meropenem: Injektionspulver:

  • 0,5-2,0 gr. pro Tag zur intravenösen Verabreichung;
  • 0,5 gr. alle 8 Stunden zur intramuskulären Injektion.
Imipenem + Cilastatin

Tsilaspen: Pulver zur Injektion: Das Verfahren zur Herstellung der Lösung und Verwendung ist ähnlich wie oben.

Tiepenem: Injektionspulver: 1,0-2,0 g. Spritzen Sie pro Tag 3-4 Infusionen intravenös. Um die Lösung herzustellen, müssen Sie der Flasche isotonisches Natriumchlorid in einem Verhältnis von 100 ml Natriumchlorid pro 0,5 g hinzufügen. Schütteln Sie die Zubereitung, bis sie vollständig homogen ist.

Tsilapenem: Pulver zur Injektion: 1,0-2,0 g. Spritzen Sie pro Tag 3-4 Infusionen intravenös. Um die Lösung herzustellen, geben Sie 100 ml isotonisches Natriumchlorid in das Fläschchen und schütteln Sie es, bis es gleichmäßig ist..

Tienam: Pulver zur Injektion: 2,0 gr. pro Tag, verabreicht für 4 Injektionen intravenös / intramuskulär.

Penicilline

Mit der Entdeckung des Antibiotikums dieser speziellen Gruppe - Benzylpenicillin - erkannten die Ärzte, dass Keime besiegt werden konnten. Trotz seines ehrwürdigen Alters wird Benzylpenicillin immer noch verwendet und ist in einigen Fällen ein First-Line-Medikament. Andere neuere Penicillin-Antibiotika, die in mehrere Gruppen unterteilt werden können, gehören jedoch zu Breitbandwirkstoffen..

VertreterHandelsname und Verwendungsmethode
Ampicillin

  • Tabletten: 0,25-0,5 gr. alle 6 Stunden 30-60 Minuten vor den Mahlzeiten.
  • Pulver zur Suspension: 1,0-3,0 g. pro Tag für 4 Dosen; Um die Mischung herzustellen, geben Sie 62 ml Wasser in die Flasche. Die Dosierung der Mischung erfolgt mit dem mitgelieferten Messlöffel, der mit warmem Wasser eingenommen wird.
  • Pulversubstanz: 0,25-0,5 gr. alle 4-6 Stunden intravenös / intramuskulär.
Amoxicillin + Clavulansäure

Amoxiclav: Tabletten: 1 Tablette (250 + 125 mg) dreimal täglich oder 1 Tablette (500 + 125 mg) zweimal täglich; Mit dem Essen 2 Wochen lang verabreichen. Suspensionspulver: Verwenden Sie die beigefügten Tabellen, um die Medikamentendosis zu berechnen.

Augmentin: Tabletten: 1 Tablette (250 + 125 mg) dreimal täglich, eine Verabreichung über 2 Wochen. Pulver für die Suspension: 60 ml sauberes Wasser bei Raumtemperatur mit Pulver in die Flasche geben, 5 Minuten warten, das Wasservolumen bis zur Markierung auf der Flasche hinzufügen, mischen.

Flemoklav Solutab: Tabletten: 1 Tablette (500 + 125 mg) dreimal täglich oder 1 Tablette (875 + 125 mg) zweimal täglich; nicht kauen, zu Beginn der Mahlzeit den Verabreichungsverlauf für 2 Wochen einnehmen.

Amoxicillin

Flemoxin Solutab: Tabletten: jeweils 0,5 g. zweimal täglich die Zulassungsdauer für 2 Wochen.

Amoxicillin: Tabletten: jeweils 0,5 g. zweimal täglich die Zulassungsdauer für 2 Wochen.

Amosin: Kapseln: ein ähnliches Schema und eine ähnliche Verabreichungsdauer. Pulver zur Suspension: Pulver aus einem Beutel mit warmem, sauberem Wasser in ein Glas gießen, mischen.

Fluorchinolone

Wahrscheinlich kann sich kein Arzt ihre Arztpraxis ohne Fluorchinolon-Antibiotika vorstellen. Die ersten synthetisierten Vertreter dieser Gruppe zeichneten sich durch ein enges Wirkungsspektrum aus. Mit der Entwicklung von Arzneimitteln haben sich neue Generationen von Fluorchinolon-Antibiotika geöffnet und das Wirkungsspektrum erweitert.

Die Antibiotika dieser Gruppe umfassen:

VertreterHandelsname und Verwendungsmethode
Sparfloxacin

Sparflo: Tabletten: 0,1-0,4 gr. pro Tag (abhängig von Art und Schweregrad der Infektion).
Gatifloxacin

Gatispan: Tabletten: 0,4 g. x 1 Mal pro Tag, ohne zu kauen, Kurs 10 Tage.
Moxifloxacin

Moflaxie: Tabletten: 0,4 g. x einmal täglich, ohne zu kauen, 14 Tage.

Avelox: Tabletten: 0,4 g. x einmal täglich, ohne zu kauen, 14 Tage.

Levofloxacin

Tavanisch: Tabletten: 0,25 gr. (2 Tabletten) zweimal täglich oder 0,5 g. (1 Tablette) 1 Mal täglich mit Wasser, ein Kurs von 14 Tagen.

Floratsid: Tabletten: 0,5 gr. zweimal am Tag ohne zu kauen.

Antibiotika gegen Angina, Bronchitis und Husten

Entzündliche Erkrankungen der oberen Atemwege gehören zu den häufigsten in der klinischen Praxis. Krankheiten wie Mandelentzündung und Bronchitis sind sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen betroffen. Manchmal können diese pathologischen Zustände durch Viren verursacht werden, aber oft tritt auch eine bakterielle Infektion auf. In diesem Fall ist es notwendig, antibakterielle Medikamente (Antibiotika) zu verwenden. Es sei daran erinnert, dass eine Antibiotikatherapie erst nach vollständiger Untersuchung des Patienten, Diagnose und Überprüfung der Empfindlichkeit der Flora gegenüber einem bestimmten Antibiotikum durchgeführt werden sollte.

Die folgenden Medikamente können zur Behandlung dieser Krankheiten verschrieben werden:

Name und Gruppe der DrogeDosierung
Flemoxin Solutab.

Penicillin-Gruppe, Wirkstoff - Amoxicillin.

  • Erwachsene - 1 Tablette 500 mg 2 mal täglich.
  • Kinder über 10 Jahre - 2 Tabletten 250 mg 2 mal täglich.
  • Kinder über 3 Jahre - 1 Tablette 250 mg 3-mal täglich.
  • Kinder unter 3 Jahren - 1 Tablette 125 mg 3-mal täglich.
Sumamed.

Die Makrolidgruppe, der Wirkstoff, ist Azithromycin.

  • Erwachsene und Kinder über 12 Jahre - 1 Kapsel oder Tablette 500 mg pro Tag.
  • Kinder über 3 Jahre - 2 Tabletten 125 mg pro Tag.
  • Kinder unter 3 Jahren - 2,5 bis 5 ml Suspension pro Tag.
Gatispan.

Gruppe von Fluorchinolonen, Wirkstoff - Gatifloxacin.

1 Tablette 400 mg pro Tag.
Avelox.

Die Gruppe der Fluorchinolone, der Wirkstoff, ist Moxifloxacin.

1 Tablette 400 mg pro Tag.
Rulid.

Makrolidgruppe, Wirkstoff - Roxithromycin.

Erwachsene und Kinder mit einem Gewicht von über 40 kg - 2 Tabletten 150 mg 1-2 mal täglich.

In anderen Fällen wird die Dosierung individuell berechnet.

AzitRus.

Die Makrolidgruppe, der Wirkstoff, ist Azithromycin.

Erwachsene und Kinder über 12 Jahre - 1 Kapsel oder Tablette 500 mg pro Tag.

Kinder über 3 Jahre - 10 mg pro 1 kg Gewicht pro Tag.

Ein starker Anstieg der Körpertemperatur, ein Anstieg der Anzeichen einer allgemeinen Vergiftung (Schwäche, Kopfschmerzen und Muskelschmerzen, Schwindel), ein Husten mit Ausfluss von eitrigem Auswurf können auf eine bakterielle Infektion hinweisen;.

Die Prinzipien der Auswahl der besten Antibiotika für Kinder

Damit Antibiotika am wirksamsten und sichersten sind und keine Nebenwirkungen hervorrufen, ist es wichtig, bestimmte Grundsätze und Regeln bei der Verschreibung zu befolgen.

Dann sind die vom Arzt ausgewählten Antibiotika die besten für die Behandlung der Pathologie:

  • Antibiotika werden nur bei einer nachgewiesenen mikrobiellen Infektion oder mit hoher Wahrscheinlichkeit ihrer Entwicklung mit komplizierten Formen von Pathologien verschrieben, wenn das Risiko für unerwünschte Folgen der Krankheit hoch ist
  • Medikamente werden nach den wahrscheinlichsten Krankheitserregern in einer bestimmten Region und für ein bestimmtes Alter nach Daten über ihre Resistenz gegen bestimmte Wirkstoffe ausgewählt
  • Es ist wichtig, frühere Episoden der Antibiotikabehandlung zu berücksichtigen, wenn sie in den letzten drei Monaten durchgeführt wurden, um die Beförderung resistenter Stämme auszuschließen
  • Bei der Verschreibung von Medikamenten in der ambulanten Praxis sind nur orale Formen anwendbar, nur für spezielle Indikationen werden Injektionen verschrieben.

Es ist verboten, Arzneimittel mit potenziell toxischen Wirkungen unter häuslichen Behandlungsbedingungen einzunehmen - eine Gruppe von Aminoglykosiden, Chloramphenicol, Fluorchinolon-Arzneimitteln und Biseptol. Bei der Auswahl von Antibiotika für komplexe klinische Situationen ist es auch wichtig, Altersbeschränkungen zu berücksichtigen - beispielsweise für Tetracycline, die erst ab einem Alter von 12 Jahren akzeptabel sind, da frühere Verabreichungsperioden schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben.

Mögliche Komplikationen

Bei all den Vorteilen, die ein breites Spektrum an Antibiotika-Wirkungen bietet, können solche Arzneimittel nicht als Allheilmittel angesehen werden. Unkontrollierte Verwendung kann die Gesundheit beeinträchtigen..

Insbesondere treten folgende Komplikationen auf:

  1. Berichten zufolge entwickeln Kinder, die im ersten Lebensjahr Breitbandantibiotika eingenommen haben, eher Asthma.
  2. Ein unsachgemäßer Einsatz von Antibiotika kann zu einer Verringerung der Empfindlichkeit gegenüber Arzneimitteln führen. Dies wird häufig bei Personen beobachtet, die die Therapie noch nicht vollständig abgeschlossen haben, die Behandlung jedoch vor dem vom Arzt angegebenen Zeitraum abgebrochen haben. In diesem Fall gelang es dem Antibiotikum, nur schwache und empfindliche Bakterien abzutöten. Die verbleibenden beginnen sich zu vermehren, verursachen eine neue Runde der Krankheit, sprechen jedoch nicht mehr auf die Behandlung mit dem ursprünglichen Antibiotikum an.
  3. Der langfristige Gebrauch bestimmter Medikamente führt zu schwerwiegenden Komplikationen. Penicilline können eine toxische Wirkung auf das Zentralnervensystem haben, und Streptomycin kann den Hörnerv beeinflussen..
  4. Zerstörung der nützlichen Mikroflora und nachfolgende Probleme aus dem Magen-Darm-Trakt. Breitbandantibiotika zerstören alle Bakterien, auch die, die wir brauchen. Daher werden häufig Probiotika oder Präbiotika zusammen mit ihnen verschrieben, die zur Aufrechterhaltung eines normalen Darmzustands beitragen.

Daher ist das universelle Wirkungsspektrum von Antibiotika kein Grund, von ihnen selbst behandelt zu werden. Nur ein Arzt kann das richtige Medikament auswählen, Dosen verschreiben, die Dauer des Kurses verschreiben. Und natürlich ist es der Spezialist, der die Zweckmäßigkeit der Einnahme von Antibiotika als solche bestimmt.

Antibiotika sind starke Substanzen natürlichen, synthetischen oder halbsynthetischen Ursprungs, die zur Unterdrückung des Wachstums und der lebenswichtigen Aktivität pathogener Mikroorganismen beitragen..

Breitbandmedikamente wirken gleichzeitig gegen die meisten Bakterien und ihre neue Generation schädigt den Körper nur minimal..

Die Auswahl eines geeigneten Arzneimittels hängt in erster Linie von der Diagnose, dann vom Wirkungsmechanismus, dem Grad der toxischen Wirkungen und den pharmakokinetischen Eigenschaften ab. Die Selbstauswahl und Verwendung von Antibiotika ist gefährlich und inakzeptabel.

Eine neue Generation von Antibiotika in Tabletten: Anwendungsspektrum

Kein Medikament bietet eine solche therapeutische Wirkung wie Antibiotika. Bis zum Auftreten des ersten Antibiotikums in der medizinischen Praxis galten Krankheiten wie Ruhr, Typhus, Tuberkulose und Lungenentzündung als unheilbar.

Was ist dieses Medikament und was ist sein Nutzen? Dies sind Substanzen halbsynthetischen oder biologischen Ursprungs, die eine Vielzahl von Krankheitserregern aktiv zerstören. Schimmelpilze (Cephalosporium, Penicillium) wirken als natürliche Produzenten von Antibiotika; Actinomyceten (Streptomycin, Tetracyclin); Bakterien, zum Beispiel Gramicidin; höhere Pflanzen - flüchtig.

Antibiotika der neuen Generation: Warum sie einzigartig sind?

Die neueste Generation von Antibiotika ist ein universelles Arzneimittel, mit dem Sie viele Erkältungen, Viren, Infektionskrankheiten und andere Krankheiten überwinden können. Was ist ihre Vielseitigkeit? Tatsache ist, dass dies im Vergleich zu ähnlichen Vorgängern stärkere Antibiotika sind. Darüber hinaus hatten die Bakterien noch keine Zeit, sich an diese Generation anzupassen, die Mittel unterscheiden sich in anderen Indikatoren:

  • Medikamente sind sicherer, die Anzahl der Nebenwirkungen wird minimiert;
  • bequemer Empfangsplan. Wenn antibakterielle Medikamente der ersten Generation 3-4 Mal täglich eingenommen werden, sind moderne Breitbandantibiotika auf zwei oder sogar eine Dosis beschränkt.
  • Vielzahl von Formen. Bisher war die Liste der Arzneimittel nur auf Tabletten und Injektionen beschränkt, und durch innovative Pflaster und wirksame Sirupe wurde eine neue Generation von Spektren hinzugefügt..

Was sind Antibiotika??

Die Klassifizierung moderner antibakterieller Arzneimittel wurde vom State Center for Antibiotics entwickelt. Alle Fonds sind in bestimmten Gruppen zusammengefasst, die sich in ihrem Wirkungsspektrum und ihren Merkmalen unterscheiden..

Entsprechend dem Wirkungsmechanismus werden Gruppen von Antibiotika unterteilt in:

  • bakterizid, bei dessen Verwendung Krankheitserreger vollständig absterben: Cephalexin, Streptomycin, Polymyxin, Gentamicin und Penicillin-Antibiotika;
  • Bakteriostatisch hemmen durch ihre Wirkung das Wachstum von Mikroorganismen: Erythromycin, Lincomycin, Chloramphenicol, Makrolide, Tetracyclin.

Nach dem Wirkungsspektrum:

  • Breitbandantibiotika. Sie sind besonders wirksam bei ansteckenden Krankheiten. Ärzte verschreiben diesen Typ Patienten, bei denen die Ursache der Krankheit nicht eindeutig bekannt ist, da sie alle Arten pathogener Mikroorganismen aktiv zerstören.
  • Schmalspektrum-Antibiotika, deren Wirkung auf die Zerstörung von grampositiven Bakterien - Listerien, Staphylokokken, Streptokokken, Enterokokken und gramnegativen Krankheitserregern - Salmonellen, Protea, Escherichia coli, Legionellen, Shigellen abzielt. Antimykotika, Antitumormittel, Anti-Tuberkulose- und Anti-Protozoen-Medikamente gehören ebenfalls zu hoch zielgerichteten antibakteriellen Medikamenten..

Nach der chemischen Zusammensetzung werden Arzneimittel klassifiziert in:

  • Penicilline - die ersten antibakteriellen Medikamente zur medizinischen Behandlung;
  • Makrolide - hochwirksame und sicherste Mittel;
  • Cephalosporine - hochresistent gegen die zerstörerische Wirkung von Enzymen, die pathogene Bakterien absondern;
  • Tetracycline - zum größten Teil werden sie zur Behandlung von Harn- und Atemwegen verschrieben;
  • Fluorchinolone - bakterizide niedrigtoxische Arzneimittel;
  • Aminoglykoside - eine Art antibakterielles Mittel mit einem großen Anwendungsbereich.

Im Laufe der Generationen unterscheiden sich die Mittel untereinander. Heute gibt es bereits Antibiotika-Gruppen der 6. Generation. Sie sind bequem zu verwenden, hochwirksam und sicher für den menschlichen Körper. Je höher die Generation, desto breiter das Wirkungsspektrum der Medikamente. Wenn das erste Antibiotikum beispielsweise Penicillin natürlichen Ursprungs war, enthält die letzte Generation des Arzneimittels starke Inhibitoren, die seine Wirksamkeit signifikant erhöhen und die Wirkung verstärken.

Je nach Verwendungsmethode gibt es Medikamente:

  • Oral Dies sind Antibiotika in Tabletten, Kapseln, Suspensionen und Sirupen, die oral eingenommen werden.
  • parenteral. Sie werden intramuskulär, intravenös oder in das Rückenmark in den Körper eingeführt. Im Vergleich zu oralen sind sie viel effektiver und liefern schnelle Ergebnisse.
  • rektal oder in das Rektum eingeführt.

Welche Antibiotika gehören zu den stärksten?

Laut Statistiken aus Umfragen bei Ärzten und Patienten selbst gehören die folgenden Breitbandantibiotika zu den stärksten:

  • SUMAMED (Sumamed). Wirksam bei der Behandlung von Infektionen des Urogenitalsystems, der Weichteile und der Haut, des Magen-Darm-Trakts, der Atemwege (Lungenentzündung, Sinusitis, Bronchitis, Mandelentzündung). Das Medikament ist bei Patienten mit Nieren- und Lebererkrankungen sowie bei Patienten, die überempfindlich gegen Makrolide sind, kontraindiziert.
  • CEPHAMANDOL (Cefamandole). Das Medikament gehört zu einer der Gruppen der letzten Generation - Cypalosporine. Weisen Sie es zur Bekämpfung von gramnegativen und grampositiven Bakterien sowie Krankheitserregern von Genitalinfektionen zu. Wirksam bei Darminfektionen und Erkältungen sowie bei infektiösen Komplikationen nach der Operation;
  • UNIDOX SOLUTAB (Unidox Solutab). Bei diesem Breitbandantibiotikum handelt es sich bei der Gruppe um Tetracycline einer neuen Generation. Der Wirkstoff ist Doxycyclin. Ärzte verschreiben diese Art von Antibiotikum zur Behandlung von Prostatitis, Darminfektionen und allen Arten von Erkältungen. Dysbakteriose verursacht praktisch nicht;
  • RULID (Rulid). Das Medikament aus der Liste der Makrolide der vierten Generation. Die Hauptkomponente ist Roxithromycin. Darreichungsform - Tabletten mit 150 mg Wirkstoff. Wirksam bei odontologischen und Darminfektionen, Urogenitalerkrankungen und im Kampf gegen Infektionen der oberen Atemwege;
  • AMOKSIKLAV (Amoksiklav). Eine Gruppe von Aminopenicillinen. Das Aktionsspektrum ist breit. Aufgrund seiner milden Wirkung wird es sowohl zur Behandlung als auch zu prophylaktischen Zwecken eingesetzt. Es kann auch von stillenden und schwangeren Frauen angewendet werden, was das Medikament von Analoga der 4. Generation unterscheidet. Darreichungsformen sind unterschiedlich: Tabletten, Pulver zur oralen Verabreichung und Pulver zur Injektion;
  • LINCOMYCIN (Lincomycin). Dies ist ein antibakterielles Medikament mit einem breiten Anwendungsbereich. Es wird der Gruppe der günstigsten in der Preisklasse zugeordnet. Es wird in Kapseln und Ampullen zur intramuskulären und intravenösen Verabreichung hergestellt. Dies ist das erste Antibiotikum, das verschrieben wird, nachdem diejenigen, die aufgrund der entwickelten Resistenz ihre Wirksamkeit für den Körper verloren haben. Es ist zu beachten, dass die Liste der Kontraindikationen und Nebenwirkungen von Lincomycin sehr umfangreich ist und nicht ohne ärztliche Verschreibung eingenommen werden sollte.
  • CEFOPERAZON (Cefoperazon). Eine Gruppe von Cephalosporinen. Es wird zur Behandlung von Harn- und Atemwegsinfektionen, Prostatitis, Entzündungen der Beckenorgane sowie Darm- und Hautinfektionen verschrieben. Als Prophylaxe ist das Medikament nach orthopädischen, gynäkologischen und abdominalen Operationen relevant. Freigabeform - Injektionslösungen;
  • CEFOTAXIM (Cefotaxim). Die neue Generation der Cephalosporin-Gruppe. Zur Bekämpfung von urologischen, Erkältungs-, gynäkologischen und anderen entzündlichen und infektiösen Erkrankungen gilt das Medikament als das wirksamste und wirksamste. Freisetzungsform - Injektion, wird aktiv zur Behandlung und Vorbeugung eingesetzt;
  • CEFIXIM (Cefixim). Bakterizide Wirkung, das Anwendungsspektrum ist breit. Darreichungsform - Tabletten und Kapseln. Heilt effektiv Prostatitis, Erkältungen und Darminfektionen. Gleichzeitig wird das Medikament aufgrund der hohen Toxizität nicht für Leber- und Nierenerkrankungen empfohlen.
  • Avelox (Avelox). Das Medikament ist sehr stark, gehört zur neuesten Generation von Fluorchinolonen. Es kämpft gut mit atypischen und bakteriellen Krankheitserregern. Es schadet nicht dem Magen und den Nieren. Wird oft in der pädiatrischen Praxis eingesetzt..

Regeln für die Verwendung von antibakteriellen Arzneimitteln

Antibiotika sind Arzneimittel künstlichen oder natürlichen Ursprungs und unterdrücken das Wachstum oder die vollständige Zerstörung von Pilzen und Bakterien. Damit die Antibiotikabehandlung jedoch so effektiv wie möglich ist, sollten Sie sich an einige Regeln halten:

  • Nur ein erfahrener Spezialist kann die Diagnose richtig bestimmen. Bei den ersten Symptomen einer Krankheit müssen Sie daher immer einen Arzt konsultieren.
  • Verwenden Sie nur solche Medikamente, deren Wirkung auf eine störende Krankheit abzielt.
  • Nehmen Sie antibakterielle Medikamente streng nach dem vorgeschriebenen Kurs ein und brechen Sie die Einnahme nicht vorzeitig ab, da Sie sich gebessert fühlen.
  • Selbstmedikation droht mit irreparablen Folgen. Medikamente können nicht aufgrund ihrer eigenen Symptome eingenommen werden. Nach den Ergebnissen der Analysen kann nur ein Arzt einen korrekten und effektiven Termin vereinbaren.
  • Nehmen Sie keine Medikamente ein, die anderen Patienten mit ähnlichen Symptomen verschrieben werden. Dies kann Nebenwirkungen verursachen und den Zustand des Patienten weiter erschweren.
  • Mit besonderer Sorgfalt sollten Kindern antibakterielle Medikamente verabreicht werden. Es ist kategorisch unmöglich, ein Kind ohne ärztliche Verschreibung mit Antibiotika zu behandeln.

In diesen Fällen sind antibakterielle Mittel nicht wirksam?

Medikamente, die eine antibakterielle Wirkung haben, werden zur Bekämpfung von bakteriellen Bazillen verschrieben. In den folgenden Fällen bringen sie dem Körper keine Vorteile:

  • Es wird keine Erleichterung geben, wenn die Mittel gegen Viruserkrankungen eingesetzt werden, da die Wirkung der Medikamente auf die Zerstörung pathogener Bakterien abzielt.
  • Antibiotika sind keine Analgetika und Antipyretika, daher sind sie in diesen Bereichen nicht relevant.
  • Wenn die Ursache der Entzündung keine bakteriellen Infektionen sind, ist die Einnahme von antibakteriellen Mitteln überflüssig.
  • Eine durch das Virus verursachte Krankheit kann nicht mit antibakteriellen Medikamenten geheilt werden.

Literatur Zu Asthma